Das aktuelle Wetter Bochum 14°C
Nichtraucherschutzgesetz

Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot

17.07.2013 | 18:08 Uhr
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
Die Kneipe Mandragora in Bochum: Der Betreiber beklagt einen massiven Umsatzrückgang seit Inkrafttreten des strikten Rauchverbots.Foto: WAZ FotoPool

Bochum.   Das Rauchverbot sei Schuld an heftigen Einbußen, beklagen Bochumer Wirte, darunter auch der Betreiber der Kneipe Mandragora. Ein Grünen-Mitglied bezweifelt das: Umsatzrückgänge lägen wohl eher an "Preiserhöhung und Verstümmelung der Speisekarte", kommentierte er online - und erhielt Hausverbot.

Er muss draußen bleiben: Christian Michalak, seit Jahren für die Grünen in Bochum aktiv, hat Hausverbot in der Bermuda-Kneipe Mandragora erhalten. „Und das nur, weil ich mich als Grüner seit 2008 für den Nichtraucherschutz in der Gastronomie einsetze“, sagt der 36-Jährige.

Auslöser war ein WAZ-Bericht im Juni. Seit Inkrafttreten des strikten Rauchverbots am 1. Mai sei die Hälfte der Einnahmen weggebrochen, klagte Dirk Steinbrecher, Betreiber der Bermuda-Urzelle Mandragora und Sprecher der Interessen-gemeinschaft. Leere Tresen gerade zu späterer Stunde würden verkürzte Öffnungszeiten nach sich ziehen; 600 Jobs könnten alsbald wegfallen.

Rauchverbot sei nicht Schuld am Umsatzrückgang

Grünen-Mitglied Christian Michalak hat nun Hausverbot in der Bochumer Kneipe Mandragora. Seit 2008 setzt er sich für den Nichtraucherschutz in der Gastronomie ein.Foto: WAZ

„Ich bin sehr oft im Mandragora. Sollte es tatsächlich einen Umsatzrückgang gegeben haben, dann eher wegen der heftigen Preiserhöhung und Verstümmelung der Speisekarte“, kommentierte Christian Michalak den Online-Bericht und äußerte massive Zweifel, dass die Kneipen unter dem Rauchverbot leiden.

Mit seinen Besuchen im Mandragora ist nun vorbei. Dirk Steinbrecher bestätigt auf WAZ-Anfrage, dass er Michalak Hausverbot erteilt habe, will zu dem Vorgang aber nichts weiter sagen. Michalak indes sucht die Öffentlichkeit: „Willkürliche Hausverbote nehmen zu. Mich will man seit etwa zwei Jahren auch in der Diskothek ,Stargate’ nicht mehr sehen.“ Das sei „undemokratisch und ein wenig kindisch“.

Jürgen Stahl


Kommentare
24.07.2013
17:44
Wirte schneiden sich ins eigene Fleisch
von EberhardF | #97

jeder Wirt, der sich so verhält, wird unweigerlich zugrunde gehen!
Man kann nur jeden Nichtraucher dazu aufrufen, derartige Kneipen zu meiden.

1 Antwort
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von exessener23 | #97-1

Eh? Anscheinend meiden die Nichtraucher ja Kneipen sowieso, sonst wären sie ja jetzt voll wo nicht mehr geraucht wird! Ist aber wohl gar nicht so?? Komisch.

22.07.2013
16:57
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Belicoso | #96

Als Ösi der viel in NRW unterwegs ist, frage ich mich wirklich was hier falsch gelaufen ist. In Ö klappt das mit den Raucher- u. Nichtraucherbereichen sehr gut. Wo gegessen wird, wird nicht geraucht und in der Bar wird geraucht außer wenn es eine Nichtraucherbar ist. Die individuellen Regelungen der Lokale sind von außen gut sichtbar gekennzeichnet. Jeder kann sich bevor er einen Laden betritt darüber informieren. Allerdings wäre eine Grüne Regierungsbeteiligung in unserem Bundesland auch undenkbar…

22.07.2013
13:27
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Rabatzliese | #95

Tja so kann dat gehn Herr Michalak. lol
Bei mir würdste auch Hausverbot kriegen!

21.07.2013
12:40
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von JohnCusack | #94

Das Mandragora war vor 30 Jahren noch eine gemütliche Studentenkneipe und hat
sich in der Zwischenzeit zu einem Moloch entwickelt, der mittlerweile den
gesamten Platz krakenartig belegt.

Wie wäre es wenn Herr Michalak zur Verdeutlichung mal einige Beispiele nennen
würde; mir fällt bei Kneipenbesuchen eigentlich spontan der Preis für ein Weizenbier
ein, der von 1,50€ in 2001 mittlerweile auf fast 4 € gestiegen ist.

#92 Bei Darmgasproblemen hilft eigentlich ein kleines brennendes Streichholz :-)))

1 Antwort
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von cockfosters | #94-1

Im Bermuda Dreieck gibt es 100 bessere Läden als dieses olle Mandragora. Sogar um die Ecke in der kleinen DAB Pinte wird man als Nichtraucher willkommen geheissen, ohne irgendwelche Hausverbotsdrohungen und ähnlichen Schwachsinn.

20.07.2013
21:09
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Kluti63 | #93

Das sollten alle Wirte in NRW konsequent so umsetzen....und nicht nur mit grünen Politikern!

Ich muss als GASTwirt niemanden bewirten, der meine unternehmerische Freiheit derart beschneidet und mein Geschäft schädigt!

Das ist Ausbaufähig!

1 Antwort
Hauptsache, der Wirt kommt auf seine Kosten.
von misterjones | #93-1

"...und nicht nur mit grünen Politikern."

Wenn alle dann noch verbliebenen Gäste entsprechend höhere Preise zahlen, dann ist das "Konzept Hausverbot" vielleicht wirklich "ausbaufähig"; wer weiß?

20.07.2013
18:56
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von derpferdefreund | #92

Hier geht es doch um das Hausverbot, das ein Gastwirt ausgesprochen hat. Man muß doch mal die Worte Gasthaus, Gastwirt usw. wörtlich nehmen. Es ist ein Gastgeber , welcher in seinem Hause Gäste bewirtet. Und als Gastgeber möchte ich schon selber und ohne Diskussion entscheiden können, wer mein Gast ist und wer nicht. Wenn ich nicht möchte, daß ein Gast, aus welchem Grund auch immer, in meinem Gasthaus verweilt, muß ich ihn doch wohl aus meinem Gasthaus verweisen können. Dieses Recht sollte jedem Gastgeber zugestanden werden, wenn er schon nicht selber entscheiden darf, ob im seinem Gasthaus geraucht werden darf oder nicht. Ich gehe seit Mai in kein Gasthaus mehr, mache es mir lieber zu Hause gemütlich und lade Freunde ein, die nicht rummoppern. Bei meinem letzten Restaurantbesuch lag unter dem Nebentisch ein Hund mit Darngasproblemen. Es war einfach nur ekelig und störender als Zigarettenqualm....

1 Antwort
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von misterjones | #92-1

Na, wenn Sie ohnehin "seit Mai in kein Gasthaus mehr" gehen, dann ist das Thema für Sie doch abgeschlossen.

20.07.2013
12:30
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von bb | #91

Richtig so!
Viel zu selten müssen die Verantwortlichen für politische Beschlüsse auch selbst die Folgen tragen. Ich finde es nur gerecht, wenn hier grüne, aber bitte auch sozialdemokratische Politiker Hausverbot bekommen. Das sollte flächendeckend erfolgen und auf andere Bereiche ausgedehnt werden.
Was soll das Gejammer der Grünen, das ist doch eine extreme Verwechslung von Ursache und Wirkung. Allerdings wundere ich mich darüber nicht, denn das ist für Aktive in dieser Partei die Normalität.
Übrigens bin ich Nichtraucher! Verstehe mich aber besser mit Rauchern als mit Leuten, die das ganze Leben regeln, reglementieren und bestimmen wollen.

2 Antworten
Klingt ja prickelnd, die Vorstellung...
von mellow | #91-1

Eine Gaststätte voller rauchender Konservativer. Zahlt man da seinen Steinhäger eigentlich mit der D-Mark?

Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von misterjones | #91-2

"Das sollte flächendeckend erfolgen und auf andere Bereiche ausgedehnt werden."

An welche "anderen Bereiche" haben Sie denn so gedacht? Bäckereien? Autowerkstätten? Kinos?

Im übrigen steht es doch jedem Wirt frei, Andersdenkende aus seiner Kneipe auszusperren - wenn er es sich finanziell leisten kann. Ich bin kein Grüner; aber wenn ich irgendwo unerwünscht bin, dann trinke und bezahle ich mein Bier eben woanders. In der Summe aller Kneipen ab 150.000 Euro Jahresumsatz hat ja das neue Gesetz keine Umsatzeinbußen gebracht. Wenn also Herr Steinbrecher solche massiven Verluste zu beklagen hat, muss es ja auch Wirte geben, die davon profitieren.

20.07.2013
06:46
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Bella74 | #90

Es sind wohl eher die Raucher Schuld am gesunkenem Umsatz, die seit der neuen Regelung warum auch immer nicht mehr in die Kneipe gehen. Der Weg zum kurzen Rauchen vor die Türe scheint wohl für viele unzumutbar, darum bleiben sie nun ganz weg und Schaden so ihren Kneipen doch nur noch mehr. Die Logik hinter dem Verhalten will mir nicht recht einleuchten.

1 Antwort
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Herbert_Hein | #90-1

Das ist die selbe "Logik", die Umsatzrückgänge durch Hausverbote kurieren will.

19.07.2013
23:39
Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von Bohrmaschine | #89

Meine Güte da regen sich ein paar Hardcor Suchtkranke auf, dass sie nicht nur zum Pinkeln aus Klo sondern auch zum Rauchen vor die Tür müssen und die WAZ gibt dieser bildungsfernen Minderheit ständig ein Forum um die privaten Suchtprobleme öffentlich zu diskutieren. Der Drops ist gelutscht. Die Gastronomie wird keine wirtschaftlichen Nachteile hinnehmen, wenn man von ein paar bornierten Wirten wie dem Steinbrecher absieht, der keinen Euro mehr an mir verdienen wird. Da muss aber mal gut sein. Also befolgt das Gesetz und nervt andere nicht mit Eurer todbringenden Suchkrankheit.

4 Antworten
Dann suchen Sie sich schonmal ein ruhiges Plätzchen,
von lospolloshermanos | #89-1

z.B. in einer Kneipe.

Ich für meinen Teil werde jede vom Gesetz erlaubte Gelegenheit und Örtlichkeit wahrnehmen um meinem Genuss, Ihrer Sucht, zu frönen.

Wir riechen uns später.

@kampfraucher | #89-1
von misterjones | #89-2

Well, a man needs a hobby.

Grüner erhält Hausverbot in Bochumer Bermuda-Kneipe wegen Rauchverbot
von RhetorischesWunderkind | #89-3

Finden Sie es angebracht, andere Menschen, nur weil diese eine andere Meinung vertreten, zu pauschalisieren und zu beleidigen? Euphemismus lässt Ihre Passage vielleicht schöner wirken, verändert aber in keinster Weise ihren Inhalt. Von der Richtigkeit mal ganz abgesehen, oder wie erklären sie sich, dass Leute, die eben Ihre Gegenteilige Meinung vertreten, eine bessere Rechtschreibung aufweisen als Sie selbst? Das soll natürlich Nichts heißen! Ich wollte nicht bezwecken das andere Leser Sie jetzt nur aufgrund Ihrer Rechtschreibung in eine bestimmte "Bildungsschicht" einordnen. Denn nur von Ihrer Rechtschreibung ausgehend, ohne den Inhalt Ihrer Aussage mit einzubeziehen, wäre dies eine völlige Fehleinschätzung.

Hey, Wunderkind...
von mellow | #89-4

Sie wollten das Thema ja unbedingt ansprechen... Was sagen uns denn jetzt Ihre 4 Rechtschreibfehler in IHREM Beitrag? Raucher oder Nichtraucher? Zustimmung oder Ablehnung des Hausverbotes? Kleinlich kann ich auch. Darauf eine Marlboro!

19.07.2013
19:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #88

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Danke, aber:
von mellow | #88-1

Mir gefiel es in der Sonne immer schon besser als als Trittbrettfahrer am Stammtisch.

Aus dem Ressort
Bombe im Schlosspark im Bochumer Stadtteil Weitmar vermutet
Weltkriegsbombe
Möglicherweise gibt es eine weitere Bombenentschärfung in Bochum. Es wird vermutet, dass im Schlosspark in Bochum-Weitmar eine Fliegerbombe liegt. Am morgigen Donnerstag will der Kampfmittelräumdienst nach der Bombe suchen. Die Feuerwehr rät, den Schlosspark am Donnerstag zu meiden.
Schüler-Gruppe aus Bochum findet Pferdefleisch im Döner
Schulprojekt
Gerade einmal ein Jahr ist der Pferdefleisch-Skandal her. Seitdem ist es still um das Thema geworden. Doch Schüler des Bochumer Schiller-Gymnasiums finden es nach wie vor aktuell. Bei ihrem Schülerprojekt haben sie nach Pferdefleisch im Döner geforscht und zeigen: Das Thema ist noch immer aktuell.
Toto und Harry als nutzlose Kult-Cops im Ausland
Kabel1
Auf geht’s, Attacke! Mit diesen Worten begannen die Bochumer Polizisten Toto und Harry ihr erstes Abenteuer in der Kabel1-Sendung „Die Kult-Cops im Ausland“. Doch was sie im Miami erlebten, war so langweilig, dass selbst die dramatisierende Musik nicht darüber hinwegtäuschen konnten.
Ruhr-Uni Bochum hat neues Restaurant auf dem Campus
Gastronomie
Auf dem Campus der RUB startet ein Experiment. Am Dienstag eröffnete das Q-West an der Ruhr-Universität. Das neue Ganztageskonzept wendet sich nicht nur an Studierende. Das neue Lokal bietet eine besondere Atmosphäre - nicht nur durch den Panorama-Blick über den Campus.
Arbeiten am Bochumer Westkreuz an der A 40 kommen gut voran
A 40
Die Asphaltierungsarbeiten auf der A 40 in Bochum haben in dieser Woche begonnen und gehen zügig voran. Die Ausfahrt auf den Donezk-Ring soll in den nächsten Tagen freigegeben werden. Die Anschlussstelle Stahlhausen in Richtung Dortmund ist am Mittwoch und Donnerstag allerdings gesperrt.
Umfrage
Wie sind Ihre Erfahrungen mit Bochumer Pflege- und Altenheimen ?
 
Fotos und Videos