Das aktuelle Wetter Bochum 8°C
Trainingsunfall

Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer

18.05.2012 | 17:07 Uhr
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
Dieses Schwert bohrte sich durch den Sehschlitz des Ritterhelms, den der Bochumer trug. Foto: Polizei

Bochum.  Der Gesundheitszustand eines Bochumer Schwertkämpfers (37), der bei einem schlimmen Trainingsunfall sehr schwer verletzt worden war, bereitet offenbar weiterhin große Sorgen. Laut Polizei sei es möglich, dass er ein Pflegefall werde.

Auch zwei Monate nach dem schlimmen Trainingsunfall bei einem mittelalterlichen Schwertkampf gibt es offenbar große Sorgen um einen 37-jährigen Bochumer. Am 20. März hatte er im Gesellschaftsraum einer Gaststätte in Bochum-Hofstede mit einem 23-jährigen Dorstener einen Übungskampf ausgetragen.

Aus Versehen bohrte sich das 1,25 Meter lange Kunststoffschwert des Gegners tief in seine Augenpartie. Das Opfer trug einen Ritterhelm, doch die Klinge drang durch den kleinen Sehschlitz. Sie war vorn zwar abgerundet, dennoch waren die Verletzungen verheerend .

Polizeisprecher Guido Meng spricht von einem „ausgesprochen tragischen Unfall“. Der Schwertkämpfer, sagte er jetzt auf WAZ-Anfrage, schwebe zwar nicht mehr wie viele Tage nach dem Unfall in Lebensgefahr und sei bei Bewusstsein. Es sei aber möglich, dass er irreparable Schäden davongetragen habe und ein Pflegefall werde.

Bernd Kiesewetter



Kommentare
20.05.2012
16:54
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
von doddl2 | #2

Wir drücken alle Daumen!

Gruß vom Schatten

19.05.2012
14:31
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
von sdicke | #1

Hoffen wir das Beste für ihn.

Aus dem Ressort
Graffiti mit hohem Ärgerpotenzial in Bochum
Sachbeschädigung
Graffiti-Schmierereien gibt es massenhaft in der Stadt. Seit etwa zwei Jahren aber kommt auffallend oft auch der Schriftzug „MLPT“ von einer Fußball-Gruppierung hinzu, außerdem entsprechende Aufkleber. Einer der Tatverdächtigen (20) steht zurzeit wegen Sachbeschädigung vor Gericht.
Moderner Tanz geht in die Schule und überzeugt
Neues Projekt Zahn-Räder
Die Zusammenarbeit zwischen der Willy-Brandt-Gesamtschule der Ruhr-Universität und Theater Total hat das Zeug für eine Vorbildfunktion. Alle Beteiligten können von dieser ambitionierten Idee profitieren.
Bochumer Theaterpreise und Minetti-Preis verliehen
Bühne
Jana Schulz (Arrivierte) und Friederike Becht (Nachwuchs) sind die Preisträgerinnen des vom Freundeskreis des Schauspielhauses gestifteten Theaterpreises 2014. Die bekannte TV- und Bühnenschauspielerin Hannelore Hoger erhielt den Bernhard-Minetti-Preis des Kemnader Kreises.
Opel baut in Bochum auf dem Gelände des Getriebswerks neu
Wirtschaft
Auf dem Gelände des Werks II errichtet die Adam Opel AG in Bochum bis 2016 den angekündigten 95 000 qm großen Erweiterungsbau seines Warenverteillagers. Das alte Lager wird modernisiert, alle Brachflächen werden der Stadt angeboten. 60 Millionen Euro werden in die gesamten Maßnahme investiert.
Abschied von Ferienvilla De Schulp im holländischen Nordwijk
De Schulp
Viele Bochumer machten in jungen Jahren Urlaub in der Herberge im holländischen Nordwijk. Deren Besitzer Ton Schalks ging jetzt in Rente, die Ferienvilla ist damit Geschichte. Der Kontakt nach Bochum aber bleibt, allein deshalb, weil Tons seit 26 Jahren mit Martina aus Altenbochum verheiratet ist.
Fotos und Videos
Minetti- und Theaterpreis 2014
Bildgalerie
Kammerspiele
Leben an der Castroper
Bildgalerie
Strassen Serie