Das aktuelle Wetter Bochum 20°C
Trainingsunfall

Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer

18.05.2012 | 17:07 Uhr
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
Dieses Schwert bohrte sich durch den Sehschlitz des Ritterhelms, den der Bochumer trug. Foto: Polizei

Bochum.  Der Gesundheitszustand eines Bochumer Schwertkämpfers (37), der bei einem schlimmen Trainingsunfall sehr schwer verletzt worden war, bereitet offenbar weiterhin große Sorgen. Laut Polizei sei es möglich, dass er ein Pflegefall werde.

Auch zwei Monate nach dem schlimmen Trainingsunfall bei einem mittelalterlichen Schwertkampf gibt es offenbar große Sorgen um einen 37-jährigen Bochumer. Am 20. März hatte er im Gesellschaftsraum einer Gaststätte in Bochum-Hofstede mit einem 23-jährigen Dorstener einen Übungskampf ausgetragen.

Aus Versehen bohrte sich das 1,25 Meter lange Kunststoffschwert des Gegners tief in seine Augenpartie. Das Opfer trug einen Ritterhelm, doch die Klinge drang durch den kleinen Sehschlitz. Sie war vorn zwar abgerundet, dennoch waren die Verletzungen verheerend .

Polizeisprecher Guido Meng spricht von einem „ausgesprochen tragischen Unfall“. Der Schwertkämpfer, sagte er jetzt auf WAZ-Anfrage, schwebe zwar nicht mehr wie viele Tage nach dem Unfall in Lebensgefahr und sei bei Bewusstsein. Es sei aber möglich, dass er irreparable Schäden davongetragen habe und ein Pflegefall werde.

Bernd Kiesewetter

Kommentare
20.05.2012
16:54
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
von doddl2 | #2

Wir drücken alle Daumen!

Gruß vom Schatten

Funktionen
Aus dem Ressort
„Blitzgeschichten Bochum“ - Kalenderprojekt im Opel-Zeichen
Crowdfunding
„Blitzgeschichten“ heißt ein Kalenderprojekt von drei Fotografen, mit denen sie das alte Ruhrgebiet und eine Marke aufleben lassen wollen: Opel.
Senat erinnert an die Verabschiedung der ersten Verfassung
Ruhr-Uni
Vor 50 Jahren wurde sie an der RUB beschlossen. Erster Professor erzählt von der damaligen „Marathonsitzung“.
In Bochum erzählen Gesichter des Bergbaus Geschichten
Fotografie
Deutsches Bergbau-Museum zeigt sehenswerte Kabinettausstellung „Gesichter des Bergbaus“ mit Aufnahmen von Jürgen Post.
Genossen sehen „ein Dilemma“
Kinderbetreuung
SPD-Ratsherr und Jugendhilfe-Unternehmer Gerd Lichtenberger stellt sich SPD-Fraktion und dementiert Vorwürfe gegen seine Firma.
Uni-Klinik Düsseldorf: Bochumer nicht an Ebola erkrankt
Ebola-Verdacht
Der Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt: Ein 41-jähriger Bochumer ist nicht an Ebola erkrankt. Das teilte am Mittag die Uniklinik Düsseldorf mit.
Fotos und Videos
Dreihügelstraße
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Maibaum einpotten
Bildgalerie
Tradition
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
Jägerkohl - Wirsing mit Mett
Bildgalerie
Das isst der Pott
article
6670186
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
Große Sorgen um Bochumer Schwertkämpfer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/grosse-sorgen-um-bochumer-schwertkaempfer-id6670186.html
2012-05-18 17:07
Bochum, Bochum-Hofstede, Dorsten, Schwertkämpfer, Schwertkampf, Mittelalter, Polizei, Unglück, Unfall, Verletzung,
Bochum