Das aktuelle Wetter Bochum 12°C
Opel

Gnadenfrist für Opel-Werk Bochum - bis wann lohnt der Kampf?

13.06.2012 | 18:25 Uhr
Gnadenfrist für Opel-Werk Bochum - bis wann lohnt der Kampf?
Opel Bochum darf weitermachen. Vorerst.Foto: WAZ FotoPool

Essen.  Opel Bochum bleibt bestehen - zumindest noch ein paar Jahre. Das ist ein Erfolg von Rainer Einenkel, dem Betriebsratsvorsitzenden. Er kämpft unermüdlich seit Jahren um den Erhalt des Werks. Dabei steht er immer wieder vor dem gleichen Problem: Bis zu welchem Punkt lohnt der Kampf?

Wenn es denn so kommt, dass das Opel-Werk eine weitere Gnadenfrist bis Ende 2016 erhält, dann geht dieser zumindest vor­läufige Sieg auf das Konto des nimmermüden Bochumer Betriebsratsvorsitzenden Rainer Einenkel. Ohne seinen ständigen Kampf um jeden einzelnen Arbeitsplatz, ohne seine Drohungen mit Streik und Warnungen vor unabsehbaren Folgen für die Marke würden sich die Befehlshaber von General Motors nicht zum Kompromiss gezwungen sehen. Bravo!

Opel
Opel - das Aus für den Standort Bochum

Das deutsche Automobilunternehmen Opel feierte erst jüngst 150. Jubiläum. Doch 2008 begann für die Rüsselsheimer der Kampf gegen die Insolvenz. Nun macht der Konzern den Produktionsstandort Bochum dicht. Tausende Arbeitsplätze fallen weg.

Es hat sich wohl in der entrückten Detroiter Weltzentrale des „Generals“ die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine Schließung von Werken auf Biegen und Brechen das Unternehmen teurer kommt als ein ­Kompromiss. Ohne die starke Rolle der Gewerkschaft in Deutschland ein undenkbarer Umdenkprozess.

Wie viel Lohnverzicht kann den Bochumer Opelanern zugemutet werden?

Ohne einen tiefen Griff in den nicht besonders breiten Geldbeutel der Opelaner wird es jedoch kaum gehen. Hier liegt noch ein großes Konfliktpotenzial. „Wir zahlen nicht für unsere eigene Beerdigung“, hat Einenkel wieder und wieder erklärt. Wie viel Lohnverzicht kann den ­Mitarbeitern für den vorläufigen ­Erhalt ihrer Arbeitsplätze über die bisher bestehende Jobgarantie bis Ende 2014 zugemutet werden?

Und stirbt das Bochumer Werk dann zwei Jahre später? Gewiss ist nur, dass einer dagegen kämpfen wird bis zum letzten Tag.

Gerd Heidecke



Kommentare
14.06.2012
14:40
Gnadenfrist für Opel-Werk Bochum - bis wann lohnt der Kampf?
von ESteiger | #3

Glaubt mir !!!!!!

Es lohnt sich nicht zu kämpfen! Wenn es fest steht, dann steht es fest! Ich habe es bei der Ruhrkohle doch auch erlebt! Man verlängert nur die Hoffnzung auf eine Wende, die doch nicht kommt! Seht den Tatsachen lieber früh genug in die Augen! Und die wahrscheinlich kommende Wirtschaftskrise wird all das noch beschleunigen!

Der Ofen ist aus! Der Drop ist gelutscht!

14.06.2012
12:19
Gnadenfrist für Opel-Werk Bochum - bis wann lohnt der Kampf?
von drengler | #2

"Wer nicht kämpft hat schon verloren" - aber - auch das Ergebnis des Kampfes von Rainer Einenkel steht leider schon fest: Auf Dauer wird Opel-Bochum nicht bestehen bleiben. Es sei denn, dass sich die Strategie von GM grundlegend ändern würde.

Aber wer glaubt denn daran, dass sich der Kapitalismus selbst reformieren wird? Da ist es eher wahrscheinlich, dass sich die Völlker Europas von dem im Untergang befindlichen System trennen werden und neue Strukturen sich etablieren werden. Da könnte dann auch Opel-Bochum wieder eine Zukunft haben.

13.06.2012
19:23
Gnadenfrist für das Bochumer Werk
von AusBochum | #1

Tolle Hommage für einen tollen Kerl. Danke Rainer! Ohne dich hätten einige Wirrköpfe bestimmt schon einigen Schaden angerichtet.

Aus dem Ressort
Bochumerin flüchtete 1989 aus der DDR nach Westdeutschland
Mauerfall
Zwei Tage vor dem Fall der Mauer hatte Ursula Pinski genug von ihrer alten Heimat, die ihr längst fremd geworden war. Mit 40 Jahren flieht die Magdeburgerin in einer Nacht- und Nebel-Aktion aus der DDR. Im Ruhrgebiet ist sie angekommen. „Bochum“, sagt die 65-Jährige, „bedeutet für mich alles.“
Strafgelder füllen Kassen vieler Vereine in Bochum auf
Justiz
Der Fall von Bernie Ecclestone ist der bekannteste, aber eben nur einer von Tausenden: Gegen die Zahlung von 100 Millionen Dollar stellte das Landgericht München im Sommer das Bestechungsverfahren gegen den Formel-1-Boss ein. Praxis ist dieses Verfahren natürlich an allen deutschen Gerichten. Das so...
Lindener Kids messen sich bei Arschbomben-Meisterschaft
Arschbomben
Die DLRG setzt die Arschbombe zur Rettung im offenen Gewässer ein. Weniger ernst ist der Hintergrund im Südbad: Bei der Meisterschaft steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Ehrgeiz ist aber auch hier gefragt, immerhin gibt es etwas zu gewinnen. Umso erstaunlicher, dass nur wenige Kinder teilnehmen
Theater über die Lücke, die rund um Opel entsteht
Theater
Die Inszenierung „Die Kinder von Opel“ versammelt Lebensgeschichten rund um das Opel-Werk. Ein nicht eben leicht zu handhabender Theaterabend, der aber einlädt, erstaunliche Entdeckungen zu machen.
Selber machen ist weiter im Trend
Messe „Handmade“
Mehr als 130 Aussteller zeigen auf der Messe Handmade ihre Kreationen und Ideen zum Nähen, Basteln und Werkeln. Der aktuelle Trend liegt auf der Hand: Weihnachts- und Kinderstoffe sind besonders gefragt.
Fotos und Videos