Fußgängerin (81) von Auto erfasst - sie liegt im Koma

Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Foto: Tom Thöne / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Königsallee ist eine 81 Jahre alte Fußgängerin lebensgefährlich verletzt worden.

Bochum.. Bei einem schweren Unfall auf der Königsallee ist am Donnerstagnachmittag eine 81-jährige Fußgängerin sehr schwer verletzt worden. Sie liegt im Koma.

Nach Angaben der Polizei wollte die Bochumerin um kurz vor 16 Uhr mit ihrem Rollator rund 100 Meter südlich der Kreuzung mit der Oskar-Hoffmann-Straße über die Straße gehen. Dazu benutzte sie eine Querungshilfe. Gleichzeitig näherten sich aus Richtung Süden kommend ein Autofahrer auf der linken Spur und neben ihm auf der rechten Spur ein 39-jähriger Essener mit seinem Kleintransporter.

Lebensgefährliche Verletzungen

Während der Autofahrer langsamer fuhr, um die 81-Jährigen über die Fahrbahn gehen zu lassen, bemerkte der Fahrer des Kleintransporters die Frau nicht. Sein Fahrzeug stieß mit ihr zusammen. Dabei erlitt die Rentnerin lebensgefährliche Verletzungen.

Sie wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte, sei ihr Zustand mittlerweile stabil.

An der Unfallstelle wurde der Verkehr über die Gegenfahrbahn wechselseitig geregelt. Es kam zu erheblichen Verkehrsstörungen.