Fußballhelden und Musical-Größen

Der Bochumer Ben Redelings ist nicht nur ein ausgewiesener Fußball-Experte, sondern vor allem auch ein total netter Kerl. Dass er mit seinen munteren
„Scudetto“-Abenden schon länger auch größere Hallen füllt, verfolge ich mit viel Freude. Mit seinem neuen Programm „Das Beste und mehr aus 10 Jahren Scudetto“ tourt Ben gerade durch Deutschland, zwei Halbzeiten lang erzählt er darin von launigen Anekdoten und zitiert manch grandiosen Fußballspruch. Am Samstag, 25. April, 19.30 Uhr, ist er in der St. Johannes Gemeinde an der Brenscheder Straße 43 zu Gast. Die Chancen auf einen gelungenen Abend stehen bei „70:50“ (Thorsten Legat).


Zugegeben: Der allergrößte Fan von Musicals bin ich nicht (mit Ausnahme vom „Starlight Express“ versteht sich). Doch dass die Britin Elaine Paige in dieser Glitzerwelt eine bedeutende Rolle spielt, weiß selbst ich. Kaum jemand hat öfter in den renommierten Häusern am Londoner West End und am New Yorker Broadway mitgewirkt. „Hair“, „Jesus Christ Superstar“, „Evita“ oder „Cats“: Elaine Paige spielte die Hauptrollen in nahezu allen großen Werken. Nächste Gelegenheit, die Grande Dame der Musical-Welt in Aktion zu erleben, bietet sich am Donnerstag, 23. April, 20.15 Uhr, im UCI (Ruhr-Park). Dann wird ihr aktueller Konzertfilm „I’m still here“ aus der Royal Albert Hall auf großer Leinwand gezeigt.