Für Grönemeyer in Bochum gibt’s noch über 1000 Karten

Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Erzähl mir von morgen, Schiffsverkehr, Kreuz meinen Weg, Fernweh, Halt mich: Wenn sich Grönemeyer am Auftakt in Belgien orientiert, können sich die Fans in Bochum auf einen ebenso fulminanten wie sentimentalen Konzertbeginn freuen.

Bochum.. Mit einem Gastspiel in Lontzen startete Herbert Grönemeyer am Donnerstag seine verlängerte „Schiffsverkehr“-Tour 2012. 8000 Besucher bejubelten Herbert in Ostbelgien. Im Rewirpowerstadion werden es am kommenden Dienstag, 22. Mai, mehr als dreimal so viel Zuschauer sein.

„27 000 Plätze stehen zur Verfügung. Wir rechnen mit einem vollen Haus“, sagt Veranstalter Walter Goik (MLG Dortmund). Ausverkauft ist das Stadion aber noch nicht. 900 Stehplatzkarten (55,50 Euro) sind ebenso noch zu haben wie 150 Sitzplatztickets, die laut Goik kurzfristig frei geworden sind. Die Karten sind im Vorverkauf u.a. bei BO-Marketing an der Huestraße erhältlich. Die Tageskasse öffnet am Dienstag um 12 Uhr.

Der Aufbau im Stadion hat bereits begonnen. Am Freitag wurden die Bodenplatten verlegt. Am Wochenende entsteht vor der Ostkurve die Bühne, die mit rund 50 Metern die die gesamte Tribünenbreite einnimmt und bis zum Tribünendach in die Höhe ragt. Die Techniker haben lange Wege zurückzulegen: Sämtliche Bühnenteile müssen durch das Marathontor ins Stadioninnere gehievt werden (wir berichten noch ausführlich).

"Die Orsons" sollen die Stimmung anheizen

Bis Dienstagnachmittag muss alles fertig sein: Um 17 Uhr ist Einlass. Als Vorgruppe will um 19 Uhr die Stuttgarter HipHop-Band „Die Orsons“ die Stimmung anfachen. Grönemeyer soll mit seiner Band um 20.15 Uhr die Bühne betreten. Knapp drei Jahre nach seiner letzten Visite an der Castroper Straße (damals mit den Bochumer Symphonikern zugunsten des Konzerthauses, das inzwischen als Musikzentrum geplant ist) ist es ein Heimspiel für den bekennenden Bochumer.

Auf die Stadthymne müssen die Fans wohl nicht lange warten. In Belgien stand „Bochum“ auf Platz 6 der Setliste. Die letzte von drei Zugaben war „Vollmond“. Und auch die Wettervorhersage ist verheißungsvoll. 22 Grad, der Regen soll am Abend abziehen: Herbie kann kommen.