Fünf Tage Party im Bochumer Osten

Bei den einzelnen Festen (wie hier auf dem Lahariplatz in Laer) stehen die Hüpfburgen immer hoch im Kurs der kleinen Besucher.
Bei den einzelnen Festen (wie hier auf dem Lahariplatz in Laer) stehen die Hüpfburgen immer hoch im Kurs der kleinen Besucher.
Foto: WAZ
38. Bürgerwoche Ost beginnt am kommenden Dienstag. Bis Sonntag gibt es bunte Feste in allen Stadtteilen und am Ümminger See.

Bochum-Ost.. Am kommenden Dienstag geht es wieder rund. Dann steigt im Volkspark Langendreer die Auftaktveranstaltung zur Bürgerwoche Ost. Auch bei der 38. Auflage bleibt die Bezirksvertretung Ost als Veranstalter ihrem Motto treu: „Bürger begegnen sich – wir machen mit“.

Mit „Wir“ sind alle Stadtteile – neben Langendreer auch Laer und Werne – gemeint. Einzige Änderung zu den bisherigen Veranstaltungen: Das sonst zweitägige Ümminger Seefest wird auf den Samstag reduziert, dafür bildet das Stadtteilfest „Bänke raus“ am Alten Bahnhof in Langendreer erstmals den Abschluss der Bürgerwoche. „Eine Idee, die daraus geboren wurde, dass sowohl Bürgerwoche als auch ,Bänke raus’ den selben Grundgedanken verfolgen. Menschen zusammenbringen, Identifikation mit dem Stadtteil schaffen, sich vernetzen und natürlich gemeinsam feiern“, erklärt Bezirksbürgermeisterin Andrea Busche (SPD), die die Bürgerwoche am Dienstag, 9. Juni, um 16 Uhr offiziell eröffnet.

Da ist das um 14 Uhr beginnende Kinder- und Familienfest im Volkspark Langendreer schon im Gange. Für die kleinen Besucher, die hier traditionell im Mittelpunkt stehen, gibt es eine große Spielstraße. Zahlreiche Vereine beteiligen sich mit Ständen, dazu gibt es viel Live-Musik und Show. In diesen Programmpunkten ähneln sich die einzelnen Veranstaltungen. Und trotzdem hat jedes Stadtteilfest für sich einen eigenen Charme.

Jedes Stadtteilfest hat seinen eigenen Charme

Wie etwa die Party auf dem Lahariplatz in Laer, die am Mittwoch, 10. Juni, um 13 Uhr beginnt. Hier gibt es z.B. ein Karaoke-Angebot zum Mitmachen. Oder das Bürgerfest am Donnerstag, 11. Juni, ab 14 Uhr auf dem Werner Marktplatz, bei dem der Festumzug der Vereine zu den Höhepunkten zählt.

Am „freien“ Freitag, 12. Juni, feiert die Initiative „Langendreer/Werne gegen Nazis“ wie berichtet ein Begegnungsfest an den Übergangsheimen Krachtstraße (16-21 Uhr). Das Ümminger Seefest am Samstag, 13. Juni, beginnt um 10.30 Uhr mit dem Volkslauf; den Tag über folgt viel Programm mit Show und Live-Musik am Abend.

So wie auch am Abschlusstag, Sonntag, 14. Juni, wenn ab 10.30 Uhr entlang der Alte Bahnhofstraße Tische und Bänke rausgestellt werden und zu Tausenden gemeinsam gefeiert wird (wir berichteten).

Zahlreiche Einzel-Veranstaltungen in den Stadtteilen runden die Bürgerwoche wie immer ab.

Das komplette Programm liegt in den Stadtteilen aus und ist zudem auch auf der Stadt-Homepage zu finden: www.bochum.de.