Freies WLAN-Netz steht auch im Tierpark zur Verfügung

Nicht nur Passanten in der Innenstadt profitieren vom neuen Projekt „Freies WLAN für Bochum“, das am vergangenen Mittwoch gestartet ist. Auch im Tierpark ist das Netz kostenlos verfügbar. So soll nach Auskunft des Tierparks das Zooerlebnis noch attraktiver werden.

„Natürlich steht für uns die direkte Mensch-Tier-Begegnung im Vordergrund und kann auch gar nicht ersetzt werden“, sagt Zoodirektor Ralf Slabik. „Jedoch möchten wir unseren Besucherservice digital erweitern und die vielen Potenziale des WLAN-Netzes ausschöpfen.“ Für die nahe Zukunft sei eine App geplant, mit der Besucher eine digitale Rallye machen und so die Tiere des Tierparks entdecken können. Hinter QR-Codes an den Beschilderungen werden spannende Zusatzinformationen und Videos bereitstehen, die über das Smartphone abgerufen werden können und ein digitales Gästebuch soll zum Teilen der Zoobesuch-Höhepunkte einladen.

„Ziel unseres Tierparks ist es, so transparent wie möglich zu sein und unseren Besuchern Einblick in das Leben unserer Tiere zu geben. Jedoch gibt es immer noch viele Ereignisse wie die Häutung einer Schlange oder eine Tiergeburt, die nur wenige Besucher mitbekommen. Wir arbeiten daran, dass man schon bald solche Momente zu jeder Besuchszeit über das eigene Smartphone oder an Videostationen miterleben kann“, so Zoopädagogin Judith Becker über die neuen Möglichkeiten.

Auch Tierpflege und Zootechnik sollen vom neuen Netz profitieren. Mithilfe der drahtlosen Netzverbindung im gesamten Park sollen Messdaten von Tieranlagen, wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder pH-Werte direkt am Computer geschickt werden und so die Kontrollen und Dokumentation erleichtern.