Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
RuhrUniversität

Forscher der Ruhr-Uni bekommen Geld aus Bill Gates Stiftung

31.10.2012 | 11:45 Uhr
Forscher der Ruhr-Uni bekommen Geld aus Bill Gates Stiftung
Forscher der Ruhr-Uni Bochum bekommen in den nächsten drei Jahren insgesamt 2,3 Millionen Dollar aus der Bill & Mellinda Gates Stiftung.

Bochum.  Die Bill & Mellinda Gates Stiftung stellen der Ruhr-Universität in den kommenden drei Jahren insgesamt 2,3 Millionen Dollar Fördermittel zur Verfügung. Die Forscher sind auf der Suche nach einem Impfstoff gegen das Hi- Virus.

Für die Suche nach einem Impfstoff gegen das HI-Virus erhalten Forscher um Prof. Dr. Klaus Überla von der Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität in den nächsten drei Jahren 2,3 Millionen Dollar Fördermittel von der Bill & Mellinda Gates Stiftung. Die Bochumer Wissenschaftler sind Teil eines Forschungsverbundes („Collaboration for AIDS Vaccine Discovery“), der durch intensiven Austausch von Informationen, Methoden und Reagenzien die HIV-Impfstoffentwicklung beschleunigen möchte.

Projekt beruht auf Beobachtung

„Das Projekt beruht auf unserer Beobachtung, dass bestimmte Immunantworten [ das ist die Reaktion des Immunsystems auf Organismen oder Substanzen, die es als fremd erkannt hat] das Risiko für eine HIV-Infektion zu erhöhen scheinen“, sagt Prof. Überla. „Es ist außerordentlich wichtig zu verstehen, warum ein Impfstoff diese Wirkung hatte“, so Überla.



Kommentare
31.10.2012
23:06
Forscher der Ruhr-Uni bekommen Geld aus Bill Gates Stiftung
von GandalfDERWestfale | #1

Was soll denn das Bild mit dem Iranischen Geld im Koffer?

1 Antwort
Was soll denn das Bild mit dem Iranischen Geld im Koffer?
von unfassbar | #1-1

Vielleicht ein Hinweis auf ne kommende Megainflation

Aus dem Ressort
Auf dem Gesundheitscampus werden zwei Neubauten errichtet
Wirtschaft
Nach über einjährigem Stillstand stehen auf den Freiflächen des Gesundheitscampus zwei Großinvestitionen bevor. Sowohl die Visus GmbH als auch die Aesculap-Akademie kündigen Neubauten für das nächste Jahr in Querenburg an.
Bochum-Sammler will Schwiegersohn auf die Sprünge helfen
Sammelalbum
Das Sammelfieber grassiert: Tausende Leser füllen ihre „Bochum sammelt Bochum“-Alben mit den lokalen Klebebildern. Bernhard Lohfink hat einen besonderen Antrieb: Er hat das Album für seinen künftigen Schwiegersohn angelegt.
Biotonne soll durch Gebührenanreiz beliebter werden
Abfallentsorgung
Die Stadt möchte durch einen Gebührenanreiz die Biotonne besser in Bochum verbreiten. Bislang werden in den rund 1700 freiwillig genutzten Biotonnen nur rund 550 Tonnen Bioabfall pro Jahr gesammelt. Vom nächsten Jahr an sollen Menschen, die Biotonnen aufstellen, deutlich Müllgebühren sparen können.
Neues Lehrerbild - Vom Einzelkämpfer zum Teamarbeiter
WAZ-Serie
Am Weg zur inklusiven Schule sind vor allem die Lehrerinnen und Lehrer beteiligt. Lars Lauterbach (46) ist Lehrer an der Nelson-Mandela-Schule (vormals Sekundarschule Bochum-Ost). Im Gespräch mit WAZ-Redakteur Markus Rensinghoff über Inklusion und was sie mit den Lehrerinnen und Lehrern macht, geht...
Jeder vierte Auszubildende in Bochum bricht die Lehre ab
Ausbildung
Auch für das nun abgelaufene Ausbildungsjahr 2014 gilt: Unternehmen finden nicht immer die gewünschten Bewerber und Bewerber entscheiden sich nicht immer für den richtigen Beruf. Die Anforderungen an die Jugendlichen sind gestiegen.
Fotos und Videos
Dorfidylle Auf dem Aspei
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kunst aus der Tiefe des Raumes
Bildgalerie
Kunst
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum