Das aktuelle Wetter Bochum 11°C
Kino-Open-Air

Film-Vergnügen im Liegestuhl und Container

09.07.2011 | 08:00 Uhr

Bochum.  Ein USB-Container als Kuschelsofa: Beim Fiege-Kino-Open-Air machen es sich die Filmfans in sechs umgebauten Müllbehältern gemütlich.

Mit der großartigen Biographie „The King’s Speech “ startete am Donnerstagabend die 13. Auflage des Freiluftreigens im Innenhof der Fiege-Brauerei. Von „Kokowääh “ über „Almanya – Willkommen in Deutschland“ bis zur „Rocky Horror Picture Show“: Auf einer 14 x 9 Meter mächtigen Leinwand werden bis 6. August aktuelle Blockbuster und ewig junge Klassiker gezeigt.

Platz für 800 Besucher

Vor zwölf Jahren zählte das Fiege-Festival zu den ersten Open-Air-Kinos im Ruhrgebiet. Die Konkurrenz wächst seither stetig. Anlass für die Privatbrauerei und den Veranstalter Cooltour, den Wohlfühlfaktor zu erhöhen. Neben den Containern, die der USB mit gepolsterten Bänken ausgestattet hat, können die Kinogänger in 100 Liegestühlen entspannen oder sich in zehn Sitzsäcken flätzen. Mitsamt der herkömmlichen Bestuhlung finden 800 Besucher an der Scharnhorststraße Platz.

Fiege Open Air
Sieben Euro Eintritt

Der Eintritt beim Fiege-Open-Air kostet 7 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Ticket-Shop an der Huestraße 18 oder unter der Telefon-Hotline 0234 588 38 39. Alle Infos rund um das Filmfestival mit dem kompletten Spielplan auf www.fiege-kino.de

Zwar schreiten die Cineasten erstmals auf einem roten Teppich auf den Brauhof. Glamour kommt gleichwohl nicht auf. Soll auch nicht. Statt mit Hollywood-Flair überzeugt das Areal mit bodenständigem Charme. Ab und zu versinkt der Filmton im Rauschen eines Schnellzugs, der über die wenige Meter entfernte Bahntrasse brettert. Den wahren Ruhrie nötigt dies nur ein Achselzucken ab. „So ist das eben beim Fiege. Normal“, sagt Siegbert Pauli (38), Open-Air-Gast der ersten Stunde, und mampft genussvoll seine Nachos mit doppelt Käsesauce.

Start bei Einbruch der Dunkelheit

Mit Ausnahme des „Extraschicht “-Samstags ist das Open-Air-Lichtspielhaus allabendlich geöffnet. Einlass ist um 20 Uhr. Die Filme (am morgigen Sonntag „Das Schmuckstück“ mit Catherine Deneuve) starten bei Einbruch der Dunkelheit.

Ein besonderes Vergnügen verheißt der 3. August, wenn „Jede Menge Kohle“ über die Leinwand flimmert. Der 1981 entstandene Streifen gilt als einer der besten Ruhrpott-Filme. Motto: „Es kommt der Tag, da will die Säge sägen.“ In einer der Hauptrollen ist Tana Schanzara zu sehen. Regisseur Adolf Winkelmann wird als Ehrengast erwartet. Nur wer Glück hat, kann sich u.a. die Geschichte von Kumpel Katlewski im Kuschel-Container anschauen: Die Boxen-Plätze werden für jeden Abend nicht verkauft, sondern verlost. Alle Infos gibt's auf der Homepage.

Open Air Kino

Jürgen Stahl



Kommentare
Aus dem Ressort
Radsport-Pionier Günter Krautscheid organisiert Rennen
Sport
Im Kirchviertel steigt Sonntag, 24. August, das große Radrennen ,Rund um die Bruchstraße’. Ein französischer Weltstar der Fixie-Szene soll Zuschauer zur Strecke locken: Thibaut Lhenry gilt als einer der besten Fahrer seines Metiers. Auch in Bochum haben Ein-Gang-Räder Anhänger.
WAZ-Leserinnen erinnern sich an den eigenen ersten Schultag
Schule
Der erste Tag als i-Männchen bleibt vielen unvergesslich. WAZ-Leserinnen erzählen, wie für sie der Ernst des Lebens begann. Manchmal war die Scham über die einzige Schultüte groß, manchmal gab es einen holprigen Start.
Dracula trifft Nosferatu im Kulturhaus Thelozzi
Kultur
Doch nicht nur Untote bespielen die Bühne des Bochumer Kulturhauses. An der Pestalozzistraße gibt es auch Experiment, Improvisation und viel für Kinder zu sehen. Ein Überblick über die Spielzeit des umtriebigen Hauses.
Straßenräuber droht mit Messer - Polizei Bochum sucht Zeugen
Überfall
Ein Straßenräuber hat an einer U-Bahnhaltestelle in Bochum zwei Männer überfallen. Einem hatte er zuvor das Portemonnaie gestohlen. Einer der beiden Männer erhielt von dem unbekannten Täter einen Faustschlag ins Gesicht. Als er dem Räuber folgte, wurde er außerdem noch mit einem Messer bedroht.
Kleingärten in Bochum wollen weg vom Biedermann-Image
Freizeit
Spießigkeit und Gartenzwerg-Idylle waren gestern: Immer mehr Kleingarten-Vereine werben aktiv um junge Familien und Migranten. Um Nachwuchs in die Gärten zu locken, lassen viele bei den einst strengen Regeln Fünfe gerade sein.
Umfrage
Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Starlight Express feiert
Bildgalerie
Starlight Express
I-Südstraße
Bildgalerie
Straßenserie
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Demo der Jesiden
Bildgalerie
Gegen islamischen Terror