Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Unfall

Fahrzeug regelrecht zerrissen - 18-jähriges Unfallopfer

14.10.2012 | 14:44 Uhr
Fahrzeug regelrecht zerrissen - 18-jähriges Unfallopfer
Regelrecht zerrissen wurde der Wagen des 18-Jährigen. Der Fahrer kam bei diesem Unfall auf der Königsallee ums Leben.Foto: Wiebold

Bochum.   Bei einem Verkehrsunfall ist in der Nacht zu Sonntag ein 18-jähriger Bochumer ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war offenbar gegen einen Baum geprallt und wurde regelrecht in zwei Teile zerrissen. Der Wagen war vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten.

Bei einem grausamen Verkehrsunfall auf der Königsallee kam in der Nacht zum Sonntag ein 18-jähriger Bochumer ums Leben. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit, so die Polizei, geriet der Wagen des Fahranfängers auf regennasser Fahrbahn in Höhe der Kreuzung mit der Markstraße ins Schleudern. Dabei prallte das Fahrzeug offenbar gegen einen Baum und wurde regelrecht in zwei Teile zerrissen.

Die Polizei wurde gegen 2.10 Uhr von einem Zeugen auf Fahrzeugteile, die auf der Fahrbahn der Königsallee liegen sollten, und ein beschädigtes Fahrzeug auf dem Gehweg der Straße aufmerksam gemacht. Als die Polizei eintraf, fanden sie den völlig zerstörten Wagen und eine leblose Person, die neben den Trümmern lag. Die Rettungskräfte wurden gegen 2.34 Uhr alarmiert.

Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Dabei soll es sich um den Fahrer des Pkw handeln. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der Man allein im Fahrzeug gesessen hat. Hinweise auf weitere Insassen seien nicht gefunden worden. Die Unfallursache bleibt bislang unklar. Völlig offen ist auch, wie lange der 18-Jährige bereits neben dem Wrack seines Autos gelegen hatte, bis der Zeuge auf den Unfall aufmerksam wurde. In Höhe der Unfallstelle ist eine Höchstgeschwindigkeit von 70 Stundenkilometern zugelassen.

Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Toten wurde die Königsallee zwischen Markstraße und der Straße Im Haarmannsbusch in beiden Richtungen gesperrt. Laut Polizei dauern die Ermittlungen zum Unfallhergang derzeit noch an. Etwaige Zeugen des Hergangs werden gebeten, sich umgehend bei der Polizei zu melden.

Michael Weeke



Aus dem Ressort
Geschossen wird überall in Bochums Partnerstadt Donezk
Städtepartnerschaft
Die Lage in der Ukraine spitzt sich zu – auch in Bochums Partnerstadt Donezk. Banken und Geschäfte sind geschlossen, in allen Stadtteilen wird geschossen. Trotzdem arbeiten die sechs Mitarbeiterinnen der Sozialstation im „Bochumer Haus“ weiter.
Ärzte informieren über Therapie und Behandlung bei Schmerzen
WAZ-Medizinforum
Die akute Behandlung und Langzeittherapie von Schmerz steht im Mittelpunkt des WAZ-Nachtforums Medizin am 11. September in Langendreer. Ein 42-jähriger Patient hat mit einem „Schmerz-Schrittmacher“ gute Erfahrungen gemacht.
Steag-Kauf ist perfekt – Bochum mit 66 Millionen Euro dabei
Energiewirtschaft
Vom 5. September an sind die Stadtwerke Bochum gemeinsam mit den Versorgern aus fünf weiteren Ruhrgebietsstädten Alleininhaber des Energiekonzerns Steag. Für 570 Millionen Euro kauft das Konsortium KSBG die zweite, 49-prozentige Tranche. Nun wird ein strategischer Partner gesucht.
Projekt „Fury“ hilft jungen Erwachsenen ohne Arbeit
„Fury“
Das Gemeinschaftsprojekt vom Jugendamt, Jobcenter und Bobeq – einer Tochtergesellschaft der AWO – hilft Jugendlichen ohne Arbeit und führt sie langsam in die Arbeitswelt ein. Sie arbeiten auf einem Reiterhof und kümmern sich um Hof und Tier. Dabei sollen sie vor allem Sozialkompetenz erlernen.
BO-Geflüster - Mode-Designerin bittet zur Anprobe
Szene
Das Café Tucholsky bekommt nach 25 Jahren einen neuen Anstrich, die Modedesignerin Annette Wolter lädt am Montag zur Anprobe ein, und die weltweit grassierende Ice Water Challange sorgt für nasse Häupter auch von BO-Prominenten. Außer bei einer.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos