Das aktuelle Wetter Bochum 16°C
Opel

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter

12.10.2012 | 11:52 Uhr
Zum 50-jährigen Opel-Jubiläum in Bochum gab es pro Mitarbeiter eine Currywurst. Gezahlt hat der Werksleiter aus eigener Tasche.Foto: ThinkStock

Bochum.  Die Belegschaft des Opel-Werks Bochum ist tief enttäuscht. Zum 50. Jahrestag des Bestehens von Opel in Bochum gab es lediglich eine Currywurst in der Kantine. Werksleiter Manfred Gellrich zahlte das schlichte Mahl aus eigener Tasche. Dies wird von einigen Mitarbeitern als erniedrigend empfunden.

Eigentlich war der Opel-Vorstand in Rüsselsheim schon soweit, die Feier zum 50-jährigen Bestehen von Opel Bochum gänzlich ausfallen zu lassen. Dann - nach einem Schriftverkehr mit dem Bochumer Betriebsratsvorsitzenden Rainer Einenkel - wurde die Jubelfeier doch noch gerettet. Sie findet nun, dreimal verschoben, am 15. Dezember statt .

Am Mittwoch spendierte Werksleiter Manfred Gellrich Currywurst für alle und zahlte das aus eigener Tasche. War der 10. Oktober für die hiesigen Opelaner doch ein ganz besonderes Datum. 50 Jahre zuvor, am 10. Oktober 1962, waren in Bochum die ersten Wagen der Marke Kadett A vom Band gelaufen.

Opel
50 Jahre Opel in Bochum - Feierlichkeiten verschoben

Eigentlich sollten die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Opel-Werks in Bochum am 27. Oktober stattfinden. Ein Opel-Sprecher bestätigte nun gegenüber der WAZ Mediengruppe, dass die Veranstaltung auf Mitte Dezember verschoben wurde. Mit dem Sanierungskonzept habe dies aber nichts zu tun.

Großteil der Opel-Belegschaft boykottiert Einladung

Der Currywurst-Imbiss vom Werkschef scheint zwar nicht schlecht angekommen zu sein, doch gemeckert wurde trotzdem. So schrieb uns ein Opel-Mitarbeiter, der seinen Namen aus Angst vor Repressalien nicht nennen wollte:  „Am 9.10.12 haben wir in Form eines Flugblattes eine Einladung unseres Werksdirektors bekommen, in der es heißt, dass wir wegen der Feierlichkeiten zum Jubiläum zu einem Imbiss in die Kantine eingeladen werden. Oh, wie großzügig, haben wir gedacht, aber als einige Mitarbeiter die Information hatten, was es denn zu essen gäbe, liefen mir die Tränen aus den Augen: Es gab für jeden Mitarbeiter eine Currywurst. Das war ein Schlag ins Gesicht, so was von erniedrigend und beschämend.“

Ein „Großteil der Belegschaft“ habe daher die Einladung boykottiert. Man hätte sich gewünscht, „dass unsere Leistung und Engagement gewürdigt wird, zum Beispiel (durch) Prämie, Betriebsfeier etc. Leider ist dies nicht der Fall. Ein überwiegender Teil der Belegschaft ist immerhin ein halbes Leben bei Opel am schaffen.“

Video
Bochum, 21.05.2012: Zur Betriebsversammlung im Bochumer Opelwerk kamen außer den Mitarbeitern auch viele Menschen die Ihre Solidarität bekunden wollten.

Zukunft in Bochum ist weiterhin unklar

Ob die Opelaner auch nach 2016 noch im Bochumer Werk schaffen können, war am Donnerstag erneut Thema bei einer Verhandlungsrunde zwischen Betriebsrat, Vorstand und IG Metall in Rüsselsheim. Herausgekommen ist dabei offenbar nicht viel. Der Betriebsrat wiederholte seine Vorschläge, u.a. durch neue Märkte und neue Automarken für Weiterbeschäftigung auch im Werk zu sorgen.  Der Vorstand wurde aufgefordert, die nächsten Tage „konstruktiv zu nutzen“, denn allmählich läuft die Zeit weg: Ende Oktober läuft die Frist aus, innerhalb derer klar werden soll, wie die Produktionsverteilung in den Opel-Werken gehen soll. Kommt dies nicht zustande, muss Opel zahlen: Dann nämlich wird die seit Mai von der Belegschaft der Firma gestundete letzte Tariferhöhung fällig. In der nächsten Woche wird weiter verhandelt.


Kommentare
23.10.2012
14:08
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Gerther | #49

#48 Erstens haben vor 22 Jahren und auch heute keine Analphabeten bei Opel Autos "zusammengeschraubt" sondern durchaus Facharbeiter und zweitens hat sich die Qualität in den letzten Jahren noch einmal bedeutend gesteigert. Wer selbst nicht rechtschreibsicher ist, der sollte sich nicht abfällig über angebliche Analphabeten auslassen sondern sich mal an die eigene Nase fassen.

2 Antworten
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Hastalamuertesiempre | #49-1

Gerther:

Man kann das Unvermeidliche nicht ewig hinauszögern. Opel ist am Ende.


Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #49-2

Opel Bochum .vielleicht ,Aber nicht Opel!

23.10.2012
08:24
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Hastalamuertesiempre | #48

Vor 22 Jahren unterhielt ich mich mal mit einem ehemaligen Opelaner der dort Autos zusammen schraubte. Sigi war laut eigenen Angaben Analphabet, konnte weder lesen noch schreiben aber erzählte stolz vom hohen Verdienst bei Opel.

Vor 2 Jahren kaufte ein anderer Bekannter von mir einen Opel. Schon nach 6 Monaten löste sich der Lack an der Heckklappe. Sofort darauf rostete die Heckklappe an den betroffenen Stellen. Mein Bekannter erreichte nach vielen Diskussionen, dass Opel aus Kulanz (wie die Vertragswerkstatt sagte) diese betroffene Heckklappe austauscht. Auch bei dieser ging der Lack nach 6 Monaten ab.

Opel kann einfach keine guten Autos bauen, so ist das. Und wer Leute schrauben lässt, die Analphabeten sind (Autos sind komplexe Gegenstände), nun ja, einem solchen Wagen vertraue ich nicht mein leben an.

3 Antworten
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #48-1

Hören sie mal, Ich lasse es nicht zu das sie hier Leute in einer derart Dreisstigkeit beleidigen!!!

Jeder Mensch verrichtet seine Arbeit , und niemand kann sich herrausnehmen jemanden in seiner körperlichen und geistigen Verfassung zu erniedrigen!

Nur weil sie ein Problem mit opel haben. Kaufen sie doch andere Autos, niemand hindert sie daran!! Und das hat hier nix mit dem thema Currywurst zu tun!

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Hastalamuertesiempre | #48-2

An opelaner63: Niemand erniedrigt hier andere... es geht lediglich um die Tatsache, dass solch ein Opel aus ca. 30.000 - 40.000 einzelnen Teilen besteht. Was ist denn z.B., wenn ein vom Werk an die Autoschrauber herausgegebene Anweisung vorschreibt, Teile auszutauschen weil sie defekt sind und jemand kann nicht lesen?

Dramatisieren Sie hier nicht und Dreistigkeit schreibt man so...

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #48-3

Mit Ihnen würde ich mich an keinem Tisch setzen, geschweige denn unterhalten!

15.10.2012
10:05
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von PeterHahn | #47

Schließt das Werk, schmeiß alle raus und lasst sie dann über Currywurst lamentieren. Trotz Krise seit Beginn der Zeitrechnung jährlich 6% Lohnerhöhung - während andere in die Röhre gucken - und trotzdem jammern.
Schickt diesen arroganten Arbeiterhaufen in Hartz 4, GM.

6 Antworten
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #47-1

was wissen Sie denn schon von unseren Lohnerhöhungen??? nix, wie haben schon mehrere Jahre keine Lohnerhöhung mehr bekommen, immer verzichtet!!
Und das geht Ihnen da draussen schon mal gar nix an!!! Oder sagen Sie mir mal was ie verdienen?? Also bevor sie hier mit reden schlau machen, oder Fr...e halten!

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von meine_meinung76 | #47-2

@Opelaner... genau mit dieser arroganten Art wird man sicher keine Sympathien gewinnen. Opelaner haben schon immer ÜBERdurschnittlich gut verdient. Wies sonst kommen wohl hohen 5-6stellige Abfindungen für die vorzeitigen Abgänger zustande?

Wieso sollte es niemanden was angehen was man bei Opel verdient? Immerhin war auch lange genug im Gespräch Opel von Steuergeldern zu retten.

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #47-3

Das geht keinem etwas an, dafür haben wir ja auch hart gearbeitet!!! Am Band!!!Was ein Arbeiter bei VW verdient , da kräht keiner nach ,aber bei Opel wird sofort angeprangert. aber davon haben sie ja auch keine Ahnung !! Was verdienen sie denn , und wo arbeiten Sie , dass intressiert mich nun aber auch mal.? Genau so arogante Art wie sie amTag legen , kann ich auch! Sie hätten Alle anfangen können bei Opel, damals. Ich weiß noch da sind viele mit der Hand über den Kopf, aus dem Werk gelaufen, weils denen zu viel Maloche war!

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von meine_meinung76 | #47-4

Wir ALLE hätten bei Opel anfangen können?
Seit Jahrzehnten kommt man bei Opel, VW und Co doch nur durch Vitamin B rein.
Malochen am Band? Sorry aber bei Nokia wurde auch viel am Band gearbeitet und da hat man zwar gut aber nicht ansatzweise so gut verdient wie bei Opel. Malocht hat man vielleicht auffe zeche damals, aber die Bandleute von Opel die ich kenne konnten danach noch genug andere arbeiten leisten und waren nicht kaputt vonne Schicht.
Wo hier jemand arbeitet und was er verdient, darum geht es hier aber auch nicht, sondern darum, dass den Herren eine Currywurst nicht gut genug ist. Scheinbar ist man nur Filet gewöhnt. Sicherlich steht zuhause der Honda oder Hyundai auf dem Parkplatz...

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #47-5

In den 70 -80 jahren haben sie Leutz gesucht.

Aber da hatten Sie bestimmt keine Ausblidung vor zu weisen!!

Ich frage mich nur wie man so verhasst auf Opel sein kann. Sie müssen ja wirklich ein armer Mensch sein. Ich bin doch auch nicht auf andere Leute neidisch die mehr als Ich verdienen. Wenns so is dann is es so! Hauptsache Arbeit! Und wie schon einmal gesagt: Es haben nicht alle die Currywurst abgelehnt! !!

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #47-6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.10.2012
12:21
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von DerEhrenfelder | #46

Als GESTE mag die currywurst als "Anerkennung" ok sein, nach meinem Empfinden ist das aber angesichts des Anlasses vollkommen daneben! Dann hätte man es auch gleich bleiben lassen sollen, auch die Jubiläumsfeier 3x zu verschieben, passt da nur ins Bild..

13.10.2012
22:36
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von meine_meinung76 | #45

lächerlich dieses Opelanervolk...

Kenne genug ehemalige Opelmitarbeiter, viele davon sind mit Abfindungen gegangen, von denen normale sterbliche nur träumen können.

Was gehört mehr zu Bochum als ne Currywurst und wenn das auch noch aus eigener Tasche der Werksleitung bezahlt wird, sollte man dies Angebot mal dankend annehmen.

Aber so sind sie die armen Opelaner, immer nur die armen Opfer. Vor gut 10 Jahren war der Werksparkplatz noch voller Opel, Da hat man seinen Arbeitsplatz noch selber mitgesichert. Heute fährt man lieber Konkurrenz, weil man weiß was für einen Dreck man da zusammen baut und wundert sich, dass das Werk mal wieder vor dem Aus steht.

Sorry alles bissel weit ausgeholt, aber musste mal raus.

5 Antworten
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #45-1

So unzufrieden mit Ihrem Leben????

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von meine_meinung76 | #45-2

Nein sogar sehr zufrieden, selbst wenn es vom Chef "nur" mal eine BOCHUMER Currywurst gibt. Aber kann man sich vielleicht nicht mehr mit identifizieren, wenn ein Großteil der Belegschaft nicht mehr aus Bochum kommt.

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #45-3

wissen sie was..... Es Waren genug Currywurst essen, und zufrieden damit!

Schwarze Schafe gibt es überall! Wenn denen das nicht passt können sie ja gehen.
Also nicht veralgemeinern, ja!!

Sie wissen auch ganz genau woher die Arbeiter kommen ? Boah, was ein Hellseher, und warum sollte es schlimm sein nicht aus Bochum zu kommen???

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von meine_meinung76 | #45-4

die Zahlen hat letztens erst das Arbeitsamt bekannt gegeben wie viele Arbeiter in Bochum und direkter Umgebung von einer Werksschließung betroffen wären ;)
Man muss nicht Hellsehen können, lesen reicht

Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von opelaner63 | #45-5

Sie können bestimmt auch über Wasser gehen.....

13.10.2012
16:54
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Kadett1960 | #44

Auch wenn es eine Jubiläumszuwendung von 150€ als Einmalzahlung gegeben hätte, wären die damit auch nicht zu frieden. Das mit der Currywurst sieht zwar etwas unglücklich aus, sollte aber als Geste von der Werksletung gesehen werden.

13.10.2012
15:37
Was wollt Ihr denn ?
von Kompaktor | #43

Merkel kommt doch mit der Tour auch durch....
und keiner wehrt sich !

13.10.2012
09:08
jo
von LiftYourP | #42

neeisklargeworden

12.10.2012
22:19
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von Gerther | #41

Ich hätte mich als Werksleiter geschämt die Opelaner, die sich jahrzehntelang für dieses Unternehmen krumm gearbeitet haben, mit einer Currywurst und ein paar Redefloskeln abzuspeisen. Das ist charakterlos. Das haben die Kumpel nicht verdient!



1 Antwort
Currywurst für Mitarbeiter
von holgi26 | #41-1

Krumm gearbeitet.. ja nee is klar...

12.10.2012
19:48
Enttäuschung zum Opel-Jubiläum - Currywurst für Mitarbeiter
von SoftPlaner | #40

Wenn mein Werksleiter mir privat einen ausgibt dann finde ich das nett und bedanke mich.
Muss er nämlich nicht.

Aus dem Ressort
Urlaub von Herrchen
Tiere
In der Hundepension des Tierschutzvereins Bochum finden bis zu 15 Hunde ein vorübergehendes Zuhause, wenn ihre Besitzer im Urlaub sind.
Gemeinsam den Alltag meistern
Pflege
Die 77-jährige Hannelore Friedrich ist nach einem Schlaganfall auf Pflege angewiesen. Ihre Familie hat sich entschieden, sie zu Hause zu betreuen.
Bochums Bürger können Stadt jetzt elektronisch Mängel melden
Bürger-Service
Mit einem elekronischen Kummerkasten, einem sogenannten Mängel-Melder, können Bochumer Bürger ab sofort per Internet an die Stadt wenden, um über Probleme aus ganz verschiedenen Bereichen in der Stadt zu berichten. Die Stadt sichert zu, dass den Anregungen auch nachgegangen wird.
SPD-Abgeordneter Yüksel wettert auf Facebook gegen USA
Eklat
Die USA als "größte Bedrohung des Weltfriedens": Mit einem umstrittenen Posting hat der sozialdemokratische NRW-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel einen Eklat ausgelöst und seine Partei in Verlegenheit gebracht. Denn in der Ukraine-Krise kämpft die SPD ohnehin schon um einen erkennbaren Kurs.
Vermisster 87-Jähriger aus Wattenscheid ist wieder da
Vermisste Person
Seit Montagmittag suchte die Polizei Bochum nach einem 87-Jährigen aus Wattenscheid. Aufmerksame Anwohner, eine 37-jährige Wattenscheiderin mit ihrem 11-jährigen Sohn, fanden den Senior in einem Gebüsch, unweit des Zeppelindamms. Der Mann wurde in ein Krankenhaus in Wattenscheid gebracht.
Umfrage
Die Initiative „Industrie Mittleres Ruhrgebiet“ schlägt vor, zur Sanierung der Stadtfinanzen die Gewerbesteuer zu senken, um Firmen anzulocken . Bochums Kämmerer ist hingegen für eine Erhöhung dieser Steuer. Was meinen Sie?
 
Fotos und Videos
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie
"Pyro Games" in Bochum
Video
Feuerwerk
Farbenfrohes Holi-Festival
Bildgalerie
Westpark
Hundesport
Bildgalerie
Bulldoggen präsentieren...