Das aktuelle Wetter Bochum 23°C
Einbruch

Einbrecher plündert Schließfächer in Sparkasse Bochum

13.01.2016 | 01:57 Uhr
Einbrecher plündert Schließfächer in Sparkasse Bochum
In Bochum wurden Schließfächer der Sparkasse aufgebrochen.Foto: Winfried Labus / FUNKE Foto Services

Bochum.   Während der Silvesterknallerei ist ein unbekannter Täter in die Sparkasse Stiepel eingebrochen. Dort erbeutete er Sparbücher und viel Bargeld.

Während in Bochum zehntausende Menschen die Silvesterkracher zündeten, hat sich ein unbekannter Einbrecher ans Werk gemacht und massenhaft Schließfächer in der Sparkassen-Filiale Stiepel aufgebrochen. Die genaue Schadenshöhe ist zwar noch unbekannt, aber es fehlen zumindest einige Sparbücher und in einem Fall mehrere zehntausend Euro in bar.

Der ungewöhnliche Einbruch wurde erst am Dienstag bekannt – elf Tage später. Die Polizei hatte darüber erst auf WAZ-Anfrage informiert. Demnach hatte in der Zeit zwischen 23.55 und 0.10 Uhr ein vermummter Mann ein seitliches Fenster zum Eingangsbereich des Geldinstitutes an der Kemnader Straße 324 aufgehebelt und war dann eingestiegen. Im Inneren soll er zwei Platten weggebrochen haben und so Zugriff zu den wabenartig platzierten Schließfächern erhalten haben. Sofort ging ein Alarm los, aber bis ein Sicherheitsmitarbeiter in der Neujahrsnacht vor Ort erschien, war der Täter schon über alle Berge. Eine Videokamera der Sparkasse hatte ihn am Tatort gefilmt. Bisher gibt es aber keine Hinweise auf den Mann, sagte ein Polizeisprecher.

„Ich dachte, es liegt dort sicherer“

Die Schließfächer gehörten zu einer „Sparkassenbuch-Schließfachanlage“, die 200 Fächer umfasst. Davon waren nach Auskunft der Sparkasse 120 vermietet, zu je fünf Euro im Jahr. Gedacht sind die Mini-Tresore aber nur für Sparbücher, nicht für Bargeld. Zumindest ein Kunde hatte dort aber auch mehrere zehntausend Euro deponiert. Dieses Geld ist nun nicht versichert. „Ich dachte, es liegt dort sicherer“, sagte er gestern. Schon seit vielen Jahren nutzt er dieses Schließfach. Er hat jetzt Anzeige bei der Polizei erstattet.

Die Sparkasse hat Ende voriger Woche alle Mieter dieser Schließfachanlage über den Neujahrs-Einbruch informiert. „Bedauerlicherweise...“ so fing der Brief an. Die Kunden sollten zeitnah nachschauen, ob ihnen in ihrem Fach etwas fehle und es dann der Sparkasse mitteilen.

Sparbücher wurden gesperrt

Die Sparbücher, die im Gegensatz zu Geld versichert sind, wurden sofort gesperrt. Der Täter könnte also kein Geld mehr mit ihnen machen. Ohnehin kann man mit fast allen Sparbüchern am Schalter nur mit Kennwort oder passendem Ausweis Geld abheben. Auch ohne diese Regel könnte man höchstens 2000 Euro auf einmal mitnehmen.

Ungeklärt ist jedoch, in welchem Umfang dort entgegen der Bestimmungen auch Bargeldbeträge oder andere Wertsachen wie zum Beispiel Schmuck oder Gold aufbewahrt worden sind. Nicht jeder erstattet sofort eine Anzeige. Allerdings sind bei der Polizei bereits mehrere eingegangen.

Bernd Kiesewetter

Kommentare
14.01.2016
09:47
Einbrecher plündert Schließfächer in Sparkasse Bochum
von barchettaverde2 | #11

Völlig unverständlich das Menschen mit einer Spur Verstand in diesen Fächern ihre Wertgegenstände aufbewahren, sie hätten die Wertsachen genauso gut...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
Leben in einem Ballon
Video
Wohnexperiment
Das Ruhrgebiet geht baden
Bildgalerie
Aus der Luft
article
11457707
Einbrecher plündert Schließfächer in Sparkasse Bochum
Einbrecher plündert Schließfächer in Sparkasse Bochum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/einbrecher-pluendert-schliessfaecher-in-sparkasse-stiepel-id11457707.html
2016-01-13 01:57
Bankraub, Bank, Sparkasse, Bochum, Schließfach
Bochum