Dreimal gepflegte Rockmusik in einer Woche

Die Band Higgins' Dirty Work
Die Band Higgins' Dirty Work
Foto: Andreas Mangen
Was wir bereits wissen
Freunde und Freundinnen der gepflegten Rockmusik kommen mal wieder in Bochum auf ihre Kosten. Und das gleich drei Mal innerhalb einer Woche!

Bochum.. Los geht’s am 28. Februar mit dem nächsten „Vollmond“-Konzert im Ludwig-Steil-Haus, Anemonenweg 12, mit den Bands „Harry up“ (Südstaaten-Rock vom Feinsten) und Higgins Dirty Work (covern, was zu covern geht). Bei den „Vollmond“-Partyabenden treten immer zwei Bands auf, die jeweils eineinhalb Stunden dem Publikum einheizen. Beginn 19 Uhr, Eintritt frei, es wird um eine Spende für die Musiker und die Organisation gebeten.

Für Speis & Tank sorgen die ehrenamtlichen Helfer/innen des Ludwig-Steil-Haus-Vereins. Der Erlös der „Vollmond“-Konzerte ist für die Kultur- und Sozialarbeit des gemeinnützigen Ludwig-Steil-Haus-Vereins aus Werne bestimmt.

Für Speis & Trank ist gesorgt

Und dann gibt’s noch „Frauen-Power-Songs, die 2.“. Im letzten Jahr war das Live-Konzert „Frauensongs zum Frauentag“ erstmals eingetütet worden und hatte gleich eine gute Resonanz gezeitigt. Also folgt die Neuauflage, wieder im Ratskeller am Willy-Brand-Platz: Die Coverband „Behind blue eyes“ hat sich auch wieder Verstärkung dazu geholt, vor allem weibliche, und gibt erneut Vollgas. Los geht um 20 Uhr, ein weiteres Konzert folgt tags darauf am 7. März im „Charivari“, Fritz-Reuter-Straße 23 (Beginn 21 Uhr).

Karten für den Stein’s-im-Ratskeller-Abend gibt’s im Vorverkauf bei unter 0177/418 73 44, für das Charivari-Konzert direkt im Kult-Lokal am Wattenscheider Bahnhof. Eintritt jeweils 10 Euro.