Drei Raubüberfälle auf der Straße am Wochenende

Mit der Aufforderung „Give us your Money!“ (Gib uns dein Geld) haben unbekannte Täter am Montag einen 39-jährigen Bochumer überfallen. Laut Polizei stieg er gegen 1.45 Uhr auf dem Castroper Hellweg in Höhe Weserstraße aus der Straßenbahn aus und ging Richtung Harpener Hellweg. Da entrissen ihm die Räuber die Oberbekleidung mit persönlichen Gegenständen und Bargeld. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Eine weitere Raubtat passierte Montagnacht gegen 3 Uhr an der Dorstener Straße in Höhe Haus-Nr. 420. Dort wurde ein 21-jähriger Bochumer vor einem Imbiss in ein Gespräch verwickelt. Als er sich entfernte – allerdings im Beisein der Männer –, bemerkte er plötzlich, dass sein Handy weg war. Bei der Verfolgung der Männer trat ihm einer der beiden die Beine weg. Die Täter sind flüchtig.

Gefasst wurden allerdings zwei Bochumer (je 18) nach einem Raub am Hauptbahnhof. Laut Polizei hatte ein 23-jähriger Mann aus Herne gegenüber des Bahnhofs an einem Automaten Geld abgehoben. Als ihm zwei Männer Schläge androhten und sein Geld forderten, rückte er dieses heraus. Danach rief er die Polizei. An der Arndtstraße, nicht weit vom Tatort entfernt, wurden die beiden Tatverdächtigen gefasst.

Die Kripo bittet unter den Rufnummern 0234/909-8110 oder -4441 um Zeugenhinweise.