Doppelt abgebucht - Fehler trifft Sparkassenkunden in Bochum

Beträge wurden von Kunden der Sparkasse in Bochum teilweise doppelt abgebucht.
Beträge wurden von Kunden der Sparkasse in Bochum teilweise doppelt abgebucht.
Foto: picture alliance / dpa
Was wir bereits wissen
Ein Fehler bei einem Dienstleister führte dazu, dass Konten von Kunden der Sparkasse Bochum, die mit EC-Karte gezahlt haben, doppelt belastet wurden.

Bochum.. Viele dürften es nach dem langen Wochenende noch gar nicht gemerkt haben, aber wer Kunde der Sparkasse in Bochum ist und vergangenen Dienstag (22. März) mit seiner EC-Karte gezahlt hat, könnte beim Blick auf seinen Kontoauszug einen Schreck bekommen. Denn wegen eines Buchungsfehlers bei der Firma TeleCash, die als Dienstleister das bargeldlose Zahlen für viele Unternehmen verwaltet, wurden Beträge doppelt abgebucht.

Sparkassen Wie viele Bochumer von diesem Fehler betroffen sind und wie es konkret dazu kommen konnte, verrät die Firma TeleCash nicht. Eine Sprecherin des Unternehmens teilt auf Nachfrage aber mit, dass "Zahlungsdateien versehentlich zwei Mal zwischen TeleCash und einer Bankengruppe verarbeitet wurden". Das habe zu einem doppelten Einzug von Zahlungen geführt. In den nächsten Tagen würden die Betroffenen automatisch eine entsprechende Gutschrift erhalten, die transparent auf dem Kontoauszug nachzuvollziehen sei.

Beträge werden bald zurückgebucht

Auch Sparkassen-Sprecherin Sabine Raupach-Strohmann erklärt auf Nachfrage, dass "in den kommenden Tagen die betroffenen Karteninhaber eine entsprechende Gutschrift erhalten werden". Wann genau das Geld wieder auf dem Konto des jeweiligen Sparkassenkunden sein wird, könne derzeit nicht gesagt werden. Es sei aber davon auszugehen, dass die Rückbuchungen bis zum Wochenende erfolgen, so Sabine Raupach-Strohmann. Vereinzelt hätten betroffene Personen bereits die Geschäfte aufgesucht, in denen sie am Mittwoch mit ihrer Karte gezahlt hatten. Die Rückbuchung der Beträge wird aber in Kooperation von Sparkasse Bochum und der Firma TeleCash durchgeführt.

"Wir als Sparkasse Bochum hatten noch nie einen solchen Fall. Wir wirken auf die Firma TeleCash ein, die Fehlbuchung schnellstens in diesen Tagen zu korrigieren. Unsere Kunden können wir nur bitten, sich solange in Geduld zu fassen", erklärt Sabine Raupach-Strohmann.