Die „Widerspenstige“ gibt sich am 1. Mai die Ehre

Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Der 1. Mai ist nicht nur der Tag der Arbeit, sondern auch der „Shakespeare-Tag am KAP“. Dies, seit der Bochumer Künstler/Schauspieler Arne Nobel vor zwei Jahren die Shakespeare-Open-Air-Lesung erfand, die sich seitdem einiger Beliebtheit erfreut. Auch für 2015 waren die WAZ-Leser/innen aufgefordert, auszuwählen, welches Meisterwerk diesmal gelesen wird. Und der Gewinner ist...: „Der Widerspenstigen Zähmung“!

Unter den Einsendungen, die die Redaktion erreichten, bekam diese Komödie die meisten Stimmen. Arne Nobel ist sich sicher, dass er und sein Team auch dieses Shakespeare-Klassiker in bewährter Manier meistern werden. „Mal sehen, wen ich für die Rolle der widerspenstigen Katharina aufbieten kann“, sagt er, „ich hab’ da schon jemanden vor Augen...“ Man darf gespannt sein. Bekanntlich lesen ja beim Shakespeare-Open-Air ausschließlich Männer, neben Nobel werden u.a. Thomas Anzenhofer, Heiner Stadelmann, Patrick Joswig und Felix Lampert die Bühne entern.

Drei Klassiker standen zur Auswahl, „Macbeth“, „Die lustigen Weiber von Windsor“ und eben „Der Widerspenstigen Zähmung“, das Lustspiel um die kratzbürstige Katharina, die von Petrucchio „gezähmt“ wird und sich am Ende in unerwartetem Eheglück wiederfindet, obwohl die Verbindung nicht auf den ersten Blick eine Liebesheirat war.