Das aktuelle Wetter Bochum 4°C
Friseur

Die Uhr schlägt kurz vor Zwölf für Haarspitzen

15.08.2012 | 06:00 Uhr
Die Uhr schlägt kurz vor Zwölf für Haarspitzen
Bis 24 Uhr ist Friseur Torben Schwanke im Salon an der Brüderstraße im Dienst. Foto: Michael Korte

Witten. Lange Arbeitszeiten, gerne auch mit Überstunden, stehen heute in vielen Jobs auf der Tagesordnung. Bei gängigen Öffnungszeiten von neun bis maximal 20 Uhr ist der Friseurbesuch da für viele Arbeitnehmer an den meisten Wochentagen undenkbar. So erging es vor gut sieben Jahren auch Uli Köllner. Da entdeckte der Geschäftsmann die Marktlücke .

„Als meine Haus- und Hoffriseurin Claudia mir damals gesagt hat, dass sie mich um kurz vor sechs nicht mehr drannehmen kann, habe ich ihr kurzerhand gesagt: ,Weißte was, ich mache meinen eigenen Laden auf. Da kann man dann bis Mitternacht noch reingehen“, erinnert sich Uli Köllner.

Aus der spontanen „Trotzreaktion“ wurde eine feste Geschäftsidee. Das für seinen Zweck perfekte Ladenlokal fand er an der Hattinger Straße. Kurzerhand schloss er seine Eventagentur und eröffnete – „ganz ohne Vorwissen“ – seinen ersten eigenen Salon „Geht’s noch?!“.

Über 300 Friseure im Stadtgebiet

In Bochum gibt’s über 330 Friseure. Wenn man da als Fachfremder den 331. Laden aufmacht, muss man schon verrückt sein“, scherzt Uli Köllner. Doch der Sprung ins kalte Wasser zahlte sich aus: Heute besitzt der Bochumer zwei Filialen im Stadtgebiet. Von 12 bis 24 Uhr sorgen seine Mitarbeiter dafür, dass Kunden auch nach stressigen Arbeitstagen noch ausgiebig Zeit haben, um sich die Haare waschen, schneiden und föhnen zu lassen. Mit frischem Look auf der nächsten Morgenkonferenz auftauchen? „Jetzt kein Problem mehr“, sagt Köllner. Wenn Damen gleich nach der Arbeit kämen, bleibe auch genügend Zeit, um sogar längere Kreativeingriffe mit Farbe oder Extensions vorzunehmen.

  1. Seite 1: Die Uhr schlägt kurz vor Zwölf für Haarspitzen
    Seite 2: Die meisten Kunden sind zwischen 30 und 50

1 | 2


Kommentare
Aus dem Ressort
1800 Tuning-Fans beim "Car-Freitag" in Wattenscheid
Car-Freitag
Ob's an der A40-Sperrung lag: Der diesjährige "Car-Freitag" in Bochum-Wattenscheid war auffallend ruhiger als üblich. Für die Polizei war es dennoch ein Groß-Kampftag. Zahlreiche der aufgenotzten Autos wurden aus dem Verkehr gezogen.
Bochumer Künstler ist fasziniert von "schlechten Verstecken"
Fotoserie
Der Bochumer Matthias Schamp arbeitet seit 1998 an seiner Polaroid-Fotoserie "Schlechte Verstecke". Zwischen den Jahren 2000 und 2004 veröffentlichte die Satirezeitschrift Titanic monatlich die amüsierenden Selbstportraits, die den Aktionskünstler in Europa populär machten.
Bochum flaggt beim Maiabendfest an vier Tagen blau-weiß
Brauchtum
Bochum flaggt blau-weiß: Zum 626. Mal wird das älteste Brauchtumsfest unserer Stadt gefeiert. „Und das mit neuen Partnern und Höhepunkten“, kündigten Vorsitzender Karl-Heinz Böke und seine Maischützen vor der Presse in der Sparkasse (das Geldinstitut ist langjähriger Förderer) an.
Altenheim-Beirat in Bochum stellt sich vor Mitarbeiter
Soziales
Schwerwiegende Kritik äußerte ein Ehepaar Anfang April dem Altenheim an der Bayernstraße gegenüber. Das Heim sei nicht für Demenzkranke geeignet, da ihr erkrankter Vater in ihren Augen völlig falsch behandelt worden wäre. Andere Anwohner können die Kritik jedoch nicht verstehen.
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Diebstahl
Mehr als 300 Schmuckstücke hat ein 51-jähriger Gelsenkirchener bei Wohnungseinbrüchen gestohlen. Neben Ketten, Ringen und Armbanduhren ließ der Mann auch Kameras und Werkzeuge mitgehen. Das Diebesgut stammt wohl aus Gelsenkirchen und aus Nachbarstädten. Die Polizei sucht nun nach den Geschädigten.
Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

Wie gefällt Ihnen der Internetauftritt der Stadt Bochum ?

 
Fotos und Videos
Car-Freitag
Bildgalerie
Karfreitag
"Car-Freitag" 2014
Bildgalerie
Autotuning
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
Terrakotta-Armee in Bochum
Video
Ausstellung