Die Bochumer Gesamtschulen bleiben beliebt und überlaufen

Die Gesamtschulen, hier die Erich-Kästner-Schule, bleiben beliebt.
Die Gesamtschulen, hier die Erich-Kästner-Schule, bleiben beliebt.
Foto: WAZ FotoPool
130 Kinder, die an eine Gesamt- oder Realschule wechseln wollten, müssen sich umorientieren. Im Vorjahr gab es ähnlichen Zahlen.

Bochum.. Etliche Kinder werden demnächst nicht mit ihren bekannten Kameraden weiter zur Schule gehen können. 2500 Anmeldungen an weiterführenden Schulen hat es gegeben. An die 130 Anmeldungen an Gesamt -und Realschulen konnten nicht bestätigt werden – eine ähnliche Zahl wie im Vorjahr. Stadtdirektor Michael Townsend muss daher konstatieren: „Dass mehr Kinder auf eine Gesamtschule wollen, scheint ein stabiler Trend zu sein. Wir werden uns mit diesem Thema beschäftigen müssen.“

Diese recht hohe Zahl von Abweisungen brachte bereits in den vergangenen Jahren die Politik auf den Plan. So forderten Grüne und Linke da schon eine weitere Gesamtschule. Plätze frei sind dagegen noch an der Gemeinschaftschule Bochum-Mitte und den beiden Sekundarschulen (Nelson-Mandela-Schule, Sekundarschule Bochum-Südwest). Beliebt bleiben auch die Gymnasien. Alle zehn haben stabile Anmeldezahlen.