Deutschland-Stipendien

Tobias Manciavillano, Student der Ergotherapie im zweiten Semester an der Hochschule für Gesundheit (HSG) und Julia Bechtel, HSG-Studentin der Physiotherapie im zweiten Semester, werden seit dem Wintersemester 2014/2015 mit dem Deutschlandstipendium gefördert. Aktuell erhalten sechs Studierende an der Hochschule das Deutschlandstipendium.

Die Zusagen erhielten die beiden Stipendiaten Ende Januar. Die Bescheide gelten rückwirkend ab Oktober 2014. Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und richtet sich an Studienanfänger und begabte Studierende, die in ihrem bisherigen Werdegang besondere Leistungen in der Schule oder im Studium gezeigt haben und erwarten lassen sowie sich besonders bürgerschaftlich engagiert haben. Die beiden erhalten ein Jahr lang jeden Monat 300 Euro. Monatlich tragen private Förderer wie Unternehmen, Stiftungen oder Privatpersonen pro Stipendium 150 Euro. In diesem Fall wird ein Stipendium von Reha Pro Med und eins von Laerdal Medical GmbH übernommen. Die andere Hälfte finanziert der Bund.