Das ist das Programm von Bochum Total am Freitag

Im Bermudadreieck in Bochum findet am 2. Juli 2015 das Festival Bochum total statt.

Im Bild: Fans

Foto: Sebastian Konopka / FUNKE Foto Services
Im Bermudadreieck in Bochum findet am 2. Juli 2015 das Festival Bochum total statt. Im Bild: Fans Foto: Sebastian Konopka / FUNKE Foto Services
Tag zwei bei Bochum Total. Die Redaktion gibt einen Überblick über das Tagesprogramm und verrät, worauf sich die Fans besonders freuen können.

Bochum.. Freitag, 3. Juli, Tag zwei bei Bochum Total. Los geht es um 17 Uhr, Schluss ist gegen 23 Uhr.

Der Tipp - Trümmer: "Sie sind Anfang 20 und sie wollen die Revolution: Die drei Hamburger Jungs von „Trümmer“ legten im vergangenen Jahr mit gleichnamiger Platte ein musikgewordenes Reformprogramm vor, sehr hübsch verpackt in Tanzbarkeit und Gitarrengurren. Doch so eingängig sich dieser neue, halbwegs geheime Stern am Indie-Himmel auch geben mag, genau hinhören lohnt sich: Denn in und auf „Revolte“ reimt sich „Bin ich eigentlich der, der ich mal sein wollte?“. Alles oder nichts, jetzt oder nie – so lautet wohl die Essenz einer Stimmung, die uns durch lange Sommernächte trägt. Nächte, in denen wir die „gemäßigte Zone“ verlassen, uns fremd werden und gerade so (neu) finden. Vielleicht auch am Wochenende in Bochum. Fr., 3. Juli, 18.15 Uhr, 1Live-Bühne." Britta Heidemann

Der Tipp - Matteo Capreoli: "In beinahe jedem Jahr ist ein Künstler bei Bochum Total, von dem man später sagen wird: „Waaas? Der hat da auch gespielt?“ Glauben Sie nicht? Casper, Kraftclub, H-Blockx, Mia, Wir sind Helden, Seed, Silbermond und Oomph. Diesmal könnte es Matteo Capreoli sein, dessen empfindsame, deutsche Folksongs stimmlich entfernt an Phillip Poisel erinnern, der aber musikalisch ein wenig versponnener daherkommt. Den dunkelhaarigen, bärtigen Matteo könnte man durchaus auch mit Max Herre vergleichen oder in die Reihen der Söhne Mannheims stecken. Auf dem Debüt (erscheint Ende Juli) wird er unterstützt von Samy Deluxe. Hörtipp: „Frag mich“ oder „L.A.“ Fr., 3. Juli, 19.30 Uhr, 1Live-Bühne." Georg Howahl

Der Tipp - Friedemann Weise: "Dieser Mann ist böse. Und dafür muss man ihn einfach lieben: Friedemann Weise singt satirische Popsongs und plaudert über den Irrsinn des Lebens. Auch schon mal klampfend „Von der Bettkante“ aus, wie er eine seiner pointenreichen Internet-Video-Serien nennt. Der gelernte Grafiker nimmt alle und sich selbst auf den Arm. Seine ironischen Foto-Collagen werden durch die digitale Welt gereicht – und auch auf der Bühne gezeigt. Er ist „Der Typ ohne Song zur WM“ und der Mann, der sich über „Deine Mutter“(-Witze) lustig macht. Das ist politisch inkorrekt – und sehr komisch. Fr., 3. Juli, 22.15 Uhr, Sparkassen-Bühne." Maren Schürmann

Es spielen...

...auf der 1 Live Bühne:

17.00 - 17.45 Uhr: Marla Blumenblatt

18.15 - 19.00 Uhr: Trümmer

19.30 - 20.15 Uhr: Matteo Capreoli

19.30 - 20.15 Uhr: Susanne Blech

...auf der Ringbühne:

17.00 - 17.45 Uhr: Firkin

18.15 - 19.00 Uhr: InLegend

19.30 - 20.15 Uhr: The Beauty of Gemina

20.45 - 22.00 Uhr: Exilia

...auf der Sparkassen-Bühne:

17.00 - 17.45 Uhr: The Atrium

18.15 - 19.00 Uhr: Amsterdamn

19.30 - 20.15 Uhr: Ivan & die Kremlkrauts

20.45 - 22.00 Uhr: Banda Senderos

22.15 - 23.00 Uhr: Friedemann Weise

...auf der Trailer Wortschatz Bühne:

17.45 - 18.15 Uhr: Freie Radikale

19.00 - 19.30 Uhr: Marcus Jonas Jahn

20.15 - 20.45 Uhr: Ape und Feuerstein

22.00 - 23.00 Uhr: Dieselknecht

...auf der Riff-Coolibri-Bühne:

19.30 Uhr: Second District

20.30 Uhr: Gastone

21.30 Uhr: La Confianza

22.30 Uhr: Mr. Irish Bastard (für Adam Angst, abgesagt)

BO Total Offstage:

Three Sixty: 21 Uhr, Doris Klit & Blasorchester

Tucholsky: 21 Uhr; Tatort Jazz „Funky Stuff“

KAP: 23 Uhr, Kopfhörerparty