Das erste Studierendenwohnheim und das erste Mensa-Essen

Am 9. Februar 1965 wurde das „Akademische Förderungswerk an der Ruhr-Universität Bochum e.V.“ gegründet.

Am 13. Juli 1965 nahm das Akafö das erste Studierendenwohnheim in der Laerholzstraße 80/84 in Betrieb.

Am 12. Oktober 1965 wurde in der damaligen Mensa das erste Essen an der RUB serviert: Bohnensuppe mit Würstchen.