Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Szene

Das Bochum-Geflüster: Neuer „Grabowski“-Film soll bald kommen

19.02.2016 | 14:24 Uhr
Das Bochum-Geflüster: Neuer „Grabowski“-Film soll bald kommen
Die Bochumer Gang wieder vereint: (v.l.) Ralf Richter, Uwe Fellensiek, Anthony Arndt und Claude-Oliver Rudolph lassen’s auf der Berlinale krachen.Foto: Frank Dragun

Bochum.   Feucht-fröhliches Wiedersehen auf der Berlinale, neuer Film mit Kalle Gabrowski (Bang Boom Bang) und ausgebuchte Tellerduelle. Neues aus der Bochumer Szene:

Feucht-fröhliches Wiedersehen auf der Berlinale: Ralf „Ralle“ Richter (58), Claude-Oliver Rudolph (59), Uwe Fellensieck (60) und Anthony Arndt (63) feierten bei den Filmfestspielen in Berlin bis in die frühen Morgenstunden. Zunächst wurde der neue Film „Boogeyman“ des befreundeten Produzenten Frank Dragun (65, „Der Eisbär“) gezeigt, danach ging im „Ritz Carlton“ die lange Partynacht los. „Wir sind ja alle Bochumer Jungs und sehen uns nicht mehr so häufig, weil wir so weit verstreut wohnen“, erzählt Arndt. „Da hat die Party in Berlin echt Spaß gemacht.“ Organisiert wurde die Sause von Partykönig Michael Ammer (54).

Kalle kehrt zurück

Am Rande der Berlinale-Party verriet Ralf Richter, dass sein „Grabowski“-Film in den Startlöchern stehe. Darin schlüpft Richter erneut in die Rolle des Kalle Grabowski, Kult-Figur aus „Bang Boom Bang“ („Ich baller’ in dem Coupe mit 240 über die Bahn, dat ist meine Freiheit!“). Im vergangenen Jahr sammelte Richter für sein Herzensprojekt mittels Crowdfunding rund 128.000 Euro. Frohe Botschaft für alle Kalle-Fans: „Das Drehbuch ist fertig, im Frühsommer soll gedreht werden“, erzählt Anthony Arndt, der mitspielen wird.

Hauptgewinn im Ruhrcongress

3150 Gäste verfolgten im ausverkauften Ruhrcongress eine Show mit beliebten Musicalstars wie Roberta Valentini und Mark Seibert. Inmitten der Show wurden einige Zuschauer bei einer Sonderauslosung der Sparlotterie der Sparkasse beschenkt: Marianne Oehmke aus Altenbochumerin wurde stolze Besitzerin eines nagelneuen VW Golf.

Tellerduelle werden fortgesetzt

Stets ausgebuchte Erfolgsformate sind die „Tellerduelle“, bei denen Top-Gastronomen um die Gunst der Gäste wetteifern. Nach der jüngsten, kulinarisch erstklassigen Küchenschlacht zwischen Tucholsky und Strätlingshof stehen im Frühjahr die nächsten Duelle an. Am 19. April misst sich das Tucholsky mit dem Haus Kemnade. Zwei Tage später trittt der Strätlingshof bei Diergardt’s in Hattingen an. Der Vorverkauf soll in Kürze starten.

Bochumer Junge in Berlin

Während ihres Gastspiels 2012 im Variete et cetera brachte Chantall im St. Elisbeth-Krankenhaus ihren Sohn Mic zur Welt. Seit Herbst steht die Berlinerin erneut in Riemke auf der Bühne – und erhielt jetzt Besuch von dem süßen Dreijährigen. Der Bochumer Junge ist inzwischen zurück in Berlin. Mama ist noch bis 28. Februar im et cetera zu sehen.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Abschluss 2016- Bochums Schulabgänger
Bildgalerie
Abschluss 2016
Nacht der Industriekultur
Bildgalerie
Extraschicht
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Ferienaktion
Sönke Wortmann führt Regie
Bildgalerie
Kulur
article
11579914
Das Bochum-Geflüster: Neuer „Grabowski“-Film soll bald kommen
Das Bochum-Geflüster: Neuer „Grabowski“-Film soll bald kommen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/das-bochum-gefluester-neuer-grabowski-film-soll-bald-kommen-id11579914.html
2016-02-19 14:24
Bochum, Bang Boom Bang, VIP, Film , Szene, Ralf Richter, Berlinale
Bochum