Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Wirtschaft

Commerzbank-Studie: Gute Aussichten für Geschäftskunden

14.01.2016 | 08:00 Uhr
Commerzbank-Studie: Gute Aussichten für Geschäftskunden
Erfreut sind Anja Rutkat und Jörg Middelhoff von der Commerzbank über die Ergebnisse der Marktstudie.Foto: Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services

Bochum.   Freiberufler, Gewerbetreibende und Handwerker signalisieren in einer Commerzbank-Studie eine gute wirtschaftliche Lage. Investitionen vor allem in IT und Marketing. Nachholbedarf auf dem Online-Sektor

Das kommt auch nicht alle Tage vor: Bochum steht besser da als der Bundesdurchschnitt – jedenfalls was die Einschätzung der wirtschaftlichen Entwicklung von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern betrifft. 80 Prozent dieser Gruppe aus Bochum beurteilt die Geschäftsentwicklung ihrer Branche als sehr gut oder stabil, das ist ein Plus von ein Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, zum Teil sogar noch besser als zwölf Monate zuvor. Bundesweit ist die positive Einschätzung der wirtschaftlichen Lage dagegen von 81 auf 75 Prozent geschrumpft. Das ist das Ergebnis der Geschäftskunden-Studie 2015/16 der Commerzbank.

Und auch die Prognose für das laufende Jahr ist vielversprechend. 82 Prozent der Befragten, 13 Prozentpunkte mehr als noch zwölf Monate zuvor, erwarten eine Stabilisierung der Lage. „Das ist eine schöne Botschaft“, sagt Anja Rutkat, als Niederlassungsleiterin für 28 Commerzbank-Filialen in Bochum, Gelsenkirchen und Herne mit insgesamt 180 Beschäftigen verantwortlich. Allerdings fürchte jeder dritte Geschäftskunde auch eine Auftragsflaute, jeder fünfte hat Angst vor Arbeitsunfähigkeit.

Es gibt erstaunliche Ergebnisse in der Studie, zu der im Juli/August 2015 bundesweit 3060 Geschäftskunden, davon 100 in Bochum, vom Meinungsforschungsinstitut Ipsos befragt wurden. So finanzieren 58 Prozent (+13 Prozentpunkte) der Geschäftskunden ihre Investitionen aus dem laufenden Geschäft und zu 13 Prozent aus eigenen Rücklagen, nur sieben Prozent nehmen dafür trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus einen Kredit in Anspruch. Lediglich 28 Prozent wickeln einen Großteil ihres Geschäfts online ab und sind auch bei der Nutzung sozialer Medien eher zurückhaltend. Den Zahlungsverkehr erledigen sie noch zu 70 Prozent über Rechnungen und nutzen Lastschriftverfahren oder Kreditkarte sehr selten. Gerade die Angst vor digitalen Angriffen ist groß.

Vorbehalte gegen das Internet

Allerdings hat auch die Abneigung gegen das Internet deutlich abgenommen. Nur noch 14 Prozent, halb so viele wie ein Jahr zuvor, sehen das Netz als Gefahr. „Es gibt Nachholbedarf, und dessen sind sich viele Geschäftskunden bewusst“, sagt Jörg Middelhoff, Filialdirektor der Commerzbank in Bochum. Das spiegelt sich auch in den Investitionsabsichten wider. Investiert werden soll in den nächsten Monaten vor allem in Sachen IT (50 Prozent) und Marketing (42). Auch das liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Gleichwohl bleibt abzuwarten, wie viele Maßnahmen auch tatsächlich umgesetzt werden. Von den 2014/15 beabsichtigten Investitionen wurden nur 26 vollständig und 44 Prozent zum Teil umgesetzt.

Andreas Rorowski

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Abschluss 2016- Bochums Schulabgänger
Bildgalerie
Abschluss 2016
Nacht der Industriekultur
Bildgalerie
Extraschicht
WAZ öffnet Pforten
Bildgalerie
Ferienaktion
Sönke Wortmann führt Regie
Bildgalerie
Kulur
article
11459636
Commerzbank-Studie: Gute Aussichten für Geschäftskunden
Commerzbank-Studie: Gute Aussichten für Geschäftskunden
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/commerzbank-studie-gute-aussichten-fuer-geschaeftskunden-id11459636.html
2016-01-14 08:00
Wirtschaft, Bochum,
Bochum