Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Literatur

Chinesin bringt deutsche Lyrik nach Fernost

31.12.2015 | 11:00 Uhr
Chinesin bringt deutsche Lyrik nach Fernost
Yue Yao zeigt das Originalbuch und das chinesische Exemplar. Es trägt den Titel „Leichter als Luft“.Foto: Dietmar Wäsche

Bochum.   Bochumerin Mathematiklehrerin Yue Yao übersetzte „Gedichte von 1950 bis 2010“ von Hans Magnus Enzensberger in ihre Muttersprache.

Deutschsprachige Literatur ist in China durchaus beliebt, und Klassiker etwa von Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller oder auch Thomas Bernhard gehören dort schon lange zu der Lektüre von Literaturgelehrten und Intellektuellen. Viele Werke sind auf Chinesisch übersetzt, doch eine ungleich größere Anzahl deutscher Autoren und Werke findet bislang allenfalls auf Englisch das Interesse der Leser.

Auch für die Texte des deutschen Intellektuellen und Dichters Hans Magnus Enzensberger ist bisher kaum eine Lizenz zur Übersetzung nach China vergeben worden.

Ein Zufall spielte Enzensbergers „Gedichte von 1950 bis 2010“ in die Hände der Bochumer Mathematiklehrerin Yue Yao (53). Sie bekam das Buch 2014 als Geburtstagsgeschenk von ihrem Mann. Aus einer Laune heraus fing Yao an, die Texte ins Chinesische zu übersetzen. Das Gedicht „Probleme“ reizte sie. „Es hat mit Mathe zu tun: Es gibt lösbare Probleme und nicht lösbare, es gibt bewiesen lösbare und nicht bewiesen lösbare.“ Als sie ihre Arbeit in einem sozialen Netzwerk in China teilen wollte, warnte ihre Tochter: „Sie sagte, das dürfe ich nicht einfach so, weil das etwas mit der Lizenz zu tun habe.“

Ein Anruf bei Enzensbergers Heimatverlag Suhrkamp brachte den Stein ins Rollen. Der Verlag habe ihr erläutert, dass sie zu nicht kommerziellen Zwecken das ein oder andere übersetzen könne, aber ansonsten nach einem Verlag suchen solle, der die Gedichte auf Chinesisch herausbringen möchte.

Wirtschaftliches Risiko

Genau das tat Yue Yao direkt in China. „Ich habe noch viele Freunde aus meiner Zeit an der Uni in Shanghai. Ich habe dann jemanden gefunden.“ Dieser jemand war Xiaobo Zhang, Vorsitzender des Unternehmens Beijing Fonghong Media Co. Ltd. Der einflussreiche Mann, selbst Dichter und Literaturliebhaber, nahm das wirtschaftliche Risiko auf sich und ließ Yao in etwa acht bis neun Monaten Gedicht für Gedicht übersetzen. Um die Gegenwartssprache der seit den 80er Jahren in Deutschland lebenden Yao zu überprüfen, las der gemeinsame Freund Rongjian Yu die Übersetzungen.

3000 Exemplare sind in China erschienen

Ihre Arbeitsweise beschreibt die 53-Jährige als Prozess, in dem sie die Gedichte, deren Sinn und Charakter, ins Chinesische überträgt. „Seine Lyrik ist sehr logisch, fast mathematisch“, so Yao. Um ihre Übersetzungen zu prüfen, rezitiert sie die Texte laut auf Deutsch und Chinesisch, lässt Mimik und Gestik mitarbeiten. „Wenn es sich in beiden Sprachen gleich anfühlt, dann bin ich zufrieden“, sagt sie.

Obwohl die klare Sprache Enzensbergers der Übersetzung entgegenkommt, gibt es Hürden, die nicht überwunden werden konnten. Ein Beispiel: „Das Wörtchen ,es’ gibt es im Chinesischen im Sinne von ,er, sie und es’, aber nicht im Sinne von ,es regnet’“, schildert Yao. Vor dem Gedicht „Die Litanei vom ES“, in dem dieses Pronomen über siebzig Mal vorkommt, kapitulierte sie. Schließlich sind 143 der 147 Gedichte im November 2015 in einer Auflage von 3000 Exemplaren in China erschienen – dank Yue Yao und ihrer Liebe zur Lyrik.

Zweite Übersetzung soll im März erscheinen

Ein zweites Werk von Hans Magnus Enzensberger liegt bereits übersetzt bei Yao in der Schublade. „Hammerstein oder Eigensinn“ soll im März 2016 in China veröffentlicht werden. Yue Yao arbeitet seit vielen Jahren beim Studienkreis in Bochum. Sie reist nun auch als Übersetzerin nach China, um ihre Bücher bekannt zu machen.

Nadja Juskowiak

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Bochum von oben
Bildgalerie
aus der Luft
Abschluss 2016- Bochums Schulabgänger
Bildgalerie
Abschluss 2016
Nacht der Industriekultur
Bildgalerie
Extraschicht
article
11419022
Chinesin bringt deutsche Lyrik nach Fernost
Chinesin bringt deutsche Lyrik nach Fernost
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/chinesin-bringt-deutsche-lyrik-nach-fernost-id11419022.html
2015-12-31 11:00
Bochum, China, Lyrik, Yue Yao
Bochum