CDU ist gegen Offensive der Stadtwerke

Klaus Franz, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Bochum, spricht sich gegen neuerliche Investitionen des Energieversorgers in Windkraftanlagen aus. „Die Stadtwerke wären schlecht beraten, wenn sie erneut eine Investitions-Offensive starten würden“, sagte Franz am Montag. Der Sprecher der CDU im Ausschuss für Beteiligungen und Controlling reagierte damit auf Aussagen von Stadtwerke-Chef Bernd Wilmert im Gespräch mit der WAZ.

Franz: „Jetzt müssen zunächst die großen Investitionsprojekte der Vergangenheit ihre Wirtschaftlichkeit erreichen und davon sind sie, außer bei Gelsenwasser, weit entfernt. Dies gilt für die Gasspeicher ebenso wie für die Windparkprojekte und die konventionellen Kraftwerksbeteiligungen.“ Die angekündigte Sonderabschreibung der RWE-Aktien indes begrüßt der Christdemokrat, der im September für das Oberbürgermeisteramt kandidiert, prinzipiell: „Diese Forderung von mir wurde aber immer wieder, auch in den parlamentarischen Gremien, als Schwarzmalerei und Opportunismus zurückgewiesen.“

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE