Bunter Streik für mehr Geld und Urlaub

Bunt, laut und zahlreich. So sind die in Beamtenbund und Tarifunion (dbb) organisierten Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in NRW bei ihrer zentralen Warnstreik-Kundgebung in der Bochumer Innenstadt aufgetreten. 8000 Teilnehmer, doppelt so viele wie erwartet, zogen lautstark vom Kirmesplatz über die Castroper Straße bis zum Rathaus. „Nächste Woche müssen wir den Sack zumachen, sonst kommen heftige Zeiten auf das Land zu“, kündigte NRW’s Komba-Vorsitzender Uli Silberbach mit Blick auf die Gespräch am Montag in Potsdam an. Foto: Ingo Otto