Bundesweit einmalige Aktion

Welche Bedeutung das Handwerk „als Motor der Ruhrwirtschaft“ hat, so Kreishandwerksmeister Johann Phillips (O-Ton) hat, soll im Rahmen des Zeltfestivals im kommenden Herbst mit einer bundesweit bislang einmaligen Aktion dokumentiert werden. Am 5. September werden bei der traditionellen Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Ruhr, der Handwerksvereinigung für Bochum und den Ennepe-Ruhr-Kreis sowohl die neuen Gesellen wie auch die Ausbildungsanfänger aus der Region zusammen kommen. Bis zu etwa 1700 Personen können das sein. Phillips: „Das ist Handwerk, das würde Ausstrahlungskraft bringen.“ Er ermutigte im Rahmen des Jahresempfangs (Bericht auf der ersten Seite) die Präsidenten der NRW-Handwerkskammern, „über ihren Schatten zu springen“ und im Rahmen der Veranstaltung die Ehrungen der neuen Meister bei der Kulturveranstaltung vorzunehmen. Platz genug gäbe es in dem 3000 Besucher fassenden Zelt.