Das aktuelle Wetter Bochum 15°C
Bundespolizei

Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich

04.01.2013 | 11:02 Uhr
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
Ein hungriger Bochumer hat die Schnellbremsung eines ICE in Wattenscheid ausgelöst.Foto: ddp

Bochum.  Schon wieder hat ein Bochumer die Schnellbremsung eines Zuges in Wattenscheid ausgelöst. Bundespolizisten suchten die Strecke ab und stellten einen 52-Jährigen im Gebüsch. Der Mann erklärte, er habe dort lediglich ein Brötchen essen und Züge beobachten wollen. Zehn Züge hatten dadurch Verspätung.

Nur zwei Tage, nachdem ein schaulustiger Bochumer die Vollbremsung einer Bahn in Wattenscheid provoziert hat, musste Donnerstagabend erneut ein Zug wegen eines neugierigen Bochumers stoppen. Das teilt die Bundespolizei mit.

Der Triebfahrzeugführer eines ICE war unterwegs auf der Fahrt von Essen Hauptbahnhof in Richtung Bochum Hauptbahnhof, als er in Wattenscheid einen Mann bemerkte, der über die Gleise lief. Da der Zugführer einen Schlag am Triebkopf bemerkte, fürchtete er, den Mann überfahren zu haben und stoppte den Zug.

Im Gebüsch versteckt

Bundespolizisten, Beamte der Polizei Bochum und der Notfallmanager der Bahn suchten daraufhin den Streckenabschnitt nach dem vermeintlich Verunglückten ab. In einem Gebüsch neben der Bahnstrecke, im Bereich der Ottostraße, entdeckten sie einen 52-jährigen Bochumer. Dieser erklärte, dass er in dem Gebüsch lediglich ein Brötchen gegessen habe und sich dabei die vorbeifahrenden Züge anschaue.

Als Ursache für den Schlag machten die Bundespolizisten einen durch den ICE erfassten Vogel im Drehgestell des Triebkopfes aus.

Den hungrigen "Eisenbahnfan" aus Bochum erwartet nun ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Durch den Vorfall hatten zehn Züge eine Verspätung von insgesamt 74 Minuten, ein Zug wurde umgeleitet.



Kommentare
05.01.2013
12:26
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von PantheraOnca | #11

Warum ist Brötchenessen im Gebüsch ein "gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr." ?
Weil der Bahnführer wegen eines Vogels gebremst hat ? Und das soll der jetzt bezahlen ? Sind die jetzt alle bekloppt oder was. Wenn er auf den Schienen gesessen hätte, wärs was Anderes.....

05.01.2013
02:50
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von IIDottore | #10

Ich will auch was von dem ,was der auf dem Brötchen hatte !!!

Der bahnhof Wattenscheid macht es solchen sehr einfach - mußte da oft umsteigen undhäufig sah ich da schon Menschen aus dem Gebüsch kommen , die über die Schienen flitzen und dann auf den einfach zu erreichenden Bahnsteig klettern - ist wohl eine beliebte Abkürzung .

04.01.2013
20:49
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von keawatfreuichmichaufnachemaloche | #9

Die DB sollte auf stromführende Gleise umstellen, da würde sich so manches Problem von selbst erledigen...

04.01.2013
17:46
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von kajoshima | #8

entweder ihr sperrt die Bahngleise an dieser Stelle ab,oder ich muss mir jede Woche die gleiche Nachricht mit andere Opfer immer wieder durchlesen.

04.01.2013
17:29
Brötchen essender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von Danzel | #7

hm früher haben sich die rotzigen doch an die züge gehängt.

vielleicht hats bis wattenscheid / bochum etwas gedauert und wurde falsch verstanden^^

04.01.2013
15:14
Mir scheint,.........
von hamicha | #6

daß gerade solch durchgeknallte Typen und auch Selbstmörder vom Bf Wattenscheid magisch angezogen werden . Aber warum nur , ein einschlägiger Szenetreff ?
Oder sind es einfach nur Neubürger in deren Heimatland sowas üblich ist ?
Watten scheit (.) ..............

04.01.2013
13:21
Ich habs schon immer geahnt...
von andy_112 | #5

...Brötchen müssen verboten werden! Sie sind die Wurzel allen Übels!




;-)

04.01.2013
13:10
wenn überhaupt ein wattenscheider und kein bochumer Merkmal- öh...
von Heft | #4

ganz viele Durchreisende oder von außerhalb lassen dort oft ihren Dreck zurück [schmeißen auf die Gleise, Bahnsteige, etc.] oder toben ihre Langeweile in Form von Gewalttaten aus (dauernd Einbrüche in den Kiosk, obwohl stets erfolglose Beute, da alles Geld und Warenwert vom Betreiber mitgenommen wird)
Die Omas und Opas, die da wohnen müllen bestimmt nicht alles so zu.
Kann mir keiner erzählen. ...

04.01.2013
12:50
Brötchenessender Wattenscheider stoppt ICE - und versteckt sich
von N-Knatterton | #3

Nach dem bisher gezeigten Separatismus der Wattenscheider, bestehe ich als Bochumer im Gegenzug darauf, dass diese hirnrissige Verhaltenweise gleich zwei mal innerhalb weniger Tage, wenn überhaupt ein wattenscheider und kein bochumer Merkmal sein muss.

1 Antwort
Brötchenessender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von DerMerkerNRW | #3-1

Den Einwand kann ich verstehen!

04.01.2013
12:42
Brötchenessender Bochumer stoppt ICE - und versteckt sich
von DerMerkerNRW | #2

Die Bochumer lieben Züge, früher Märklin, jetzt Originale!

Aus dem Ressort
Der beste Pizzabäcker soll bald aus Deutschland kommen
German Pizza Trophy
Zumindest hätte das Herwig Niggemann gern. Der Chef des Feinkost-Unternehmens will die „German Pizza Trophy“ in Bochum etablieren. Er hat die Idee, dass bald der Weltmeister im Pizza backen aus Deutschland kommt . Bei der Premiere gewann ein Italiener, der in Bad Schwartau eine Pizzeria betreibt.
260 ehemalige Opelaner haben mittlerweile einen neuen Job
Opel
Am 12. Dezember ist Schluss, Opel beendet nach 50 Jahren seine Autoproduktion in Bochum. Bis dahin will der Konzern möglichst viele seiner Mitarbeiter bei anderen Unternehmen unterbringen. 800 Angebote sollen vorliegen. Verlassen haben das Werk bislang 260 Beschäftigte.
Comedy-Weltreise von Kaya Yanar endet mit brausendem Applaus
Ethno-Comedy
Der türkisch-deutsche Komiker und Fernsehmoderator gastierte im RuhrCongress und unterhielt die Zuschauer glänzend. Als Wegbereiter der Ethno-Comedy hat der 41-Jährige das Spiel mit den Mund- und Eigenarten der Erdenbürger perfektioniert. Ohne Maske, allein mit Mimik karikiert Kaya manche Nation.
Koreanischer Künstler zeigt Bilder zwischen Tanz und Malerei
Kunst
Der koreanische Künstler Kang Kyoung-Koo stellt in der Melanchthonkirche die Ausstellung „Stillestehen in der Bewegung“ vor. Gemalt hat er lange in Bochum. Seine Bilder bleiben unabgeschlossen und reflektieren den stetigen Malprozess.
Spaziergänger findet toten Lkw-Fahrer in Gebüsch in Bochum
Unglücksfall
Der Hund eines Spaziergängers hat in einem Gebüsch in Bochum einen Toten entdeckt. Dabei handelt sich um einen 59-Jährigen aus Bergkamen. Möglicherweise ist der Mann beim Joggen zusammengebrochen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht.
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Friedrich-Koepe-Straße
Bildgalerie
Straßengeschichten
Polizei fahndet nach Trickbetrügern
Bildgalerie
Öffentlichkeitsfahndung
Wattenscheid aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Vogelperspektive