Das aktuelle Wetter Bochum 4°C
Brandserie

Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest

09.06.2012 | 17:25 Uhr
Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest
An der Fassade eines Mehrfamilienhauses an der Reichsstrasse 4 in Bochum kann man die Spuren mehrerer Brände sehen. Siebenmal hatte es innerhalb von vier Wochen in dem Haus gebrannt.Foto: Thomas Goedde / WAZ FotoPool

Bochum.  Sieben Mal hatte es in den vergangenen vier Wochen ein einem Mehrfamilienhaus in Bochum-Hamme gebrannt. Zuletzt am Freitag-Nachmittag. Am Samstag meldet die Polizei Erfolg bei den Ermittlungen: der mutmaßliche Brandstifter scheint gefasst. Es ist eine Bewohnerin.

Die unheimliche Brandserie in einem Mehrfamilienhaus in Bochum-Hamme - sie scheint geklärt. Das machte die Bochumer Polizei am Samstag bekannt: Wenige Stunden, nachdem am Freitag zum mittlerweile siebten Mal die Feuerwehr zu einem Löscheinsatz zu dem Haus an der Reichsstraße 4 ausrücken musste, nahmen die Ermittler eine 47-jährige Frau fest. Die Polizei ist sich sicher, dass die Frau die Brände gelegt hat.

"Uns fällt eine Last von den Schultern und den Bewohnern erst recht", sagt Polizei-Sprecher Axel Pütter am Samstag-Nachmittag im Gespräch mit der WAZ Mediengruppe. Seit Wochen hatte die Brandserie Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten. Zuletzt drang am Freitag dichter Rauch aus den Fenstern einer Wohnung in der zweiten Etage - es war das bisher stärkste Feuer in dem Haus. Die Wohnung brannte vollständig aus. Doch der Brand brachte die Ermittler auf die Spur der mutmaßlichen Täterin.

Frau legte Teilgeständnis ab

Schon einmal hatte es in der gleichen Wohnung gebrannt. Weshalb die Polizei anfangs den Wohnungsinhaber als Brandstifter verdächtigt hatte - in den Vernehmungen aber hatte sich der Verdacht nicht erhärtet. Nun wurde das familiäre Umfeld des Wohnungsbesitzers genauer betrachtet. Dabei stießen die Ermittler auf eine 47-jährige Frau, die ebenfalls in dem Haus lebt. "Als Verwandte hatte sie legalen Zutritt zu der Wohnung", erklärte Polizei-Sprecher Axel Pütter.

Bei der Vernehmung am Freitagabend habe die Frau dann ein Teilgeständnis abgelegt. Am Samstag-Nachmittag habe dann ein Amtsrichter Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen. "Die Frau ist jetzt in Untersuchungshaft", erklärt Polizeisprecher Pütter. "Zu ihrem Motiv können wir noch nichts sagen", die Frau schweige sich bis dato aus. Ein Familienstreit? Axel Pütter: "Wir vermuten, dass da mehr dahinter steckt".

Wie das jüngste Feuer gelegt wurde, wird noch ermittelt.

Dagobert Ernst



Kommentare
10.06.2012
14:14
Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest
von Bonnymama | #4

http://www.derwesten.de/staedte/bochum/der-unheimliche-brandstifter-von-der-bochumer-reichsstrasse-id6716922.html


dann wird es wohl die Dame von Foto gewesen sein,Frau P.

10.06.2012
12:09
Hausaufgaben
von Erbeck1 | #3

Es werden aufwendige Branduntersuchungen gemacht , damit Ursachen herausgefunden werden . Diesen Zusammenhang zwischen der Frau sowie der Bandwohnung würde ich da eher unter fehlende Hausaufgaben der Ermittler ansiedeln .

Unglaubliche Nummer auf der ganzen Linie dort in Bochum

10.06.2012
10:39
Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest
von buntspecht2 | #2

Gehört die Dame vielleicht irgentwo anders hin als in den Knast ?

1 Antwort
Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest
von MAYDAY | #2-1

Nicht wieder die Sache dass so ein Mensch in eine Anstalt gehört . Wer geistig dazu in der Lage ist Brandstiftungen zu planen und durchzuführen der kann auch im Gefängnis seine Strafe absitzen .

10.06.2012
08:39
Brandserie in Bochum - Polizei nimmt mutmaßliche Täterin fest
von ESteiger | #1

Messer Gabel Feuer Licht sind für kleine Kinder nicht!

Unglaublich

Aus dem Ressort
Kleinkind tot - Freund der Mutter unter Mordverdacht
Mordkommission
Nachdem eine Mutter ihr zweijähriges Kind leblos in ihrer Wohnung in Bochum gefunden hat, richten sich die Ermittlungen der Polizei nun gegen den Lebensgefährten der Frau. Der 39-Jährige sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Mordes. Die Anwohner sind geschockt.
Unfälle auf A 43 und A 40 sorgen für Staus im Ruhrgebiet
Autobahnpolizei
Zwei Unfälle auf der A 43 und der A 40 auf Bochumer Stadtgebiet haben am Freitagnachmittag für lange Staus im Ruhrgebiet gesorgt. Auf der A 43 fuhr ein Laster in ein Stauende, das der Fahrer offenbar zu spät bemerkt hatte. Eine Autofahrerin erlitt bei der folgenden Kollision schwerste Verletzungen.
Ärzte warnen: Rauchen bleibt der Killer Nummer 1
WAZ-Nachtforum
Das Rauchen bleibt bei Lungen- und Herzkrankheiten der Killer Nummer 1. Das bekräftigten Fachärzte des Knappschaftskrankenhauses Langendreer beim WAZ-Nachtforum. 200 Leser ließen sich über Atemnot informieren.
BO-Geflüster
Szene
Mit dem „Schreiner’s“ hat sich ein Restaurant an traditionreicher Stelle an der Hattinger Straße etabliert, die Coverband Drinkin’ Ovations rockte für den Kinderschutzbund, und auf dem Weihnachtsmarkt trifft man neuerdings einen „Heißen Opa“.
Claudius-Theater improvisiert wieder
Menschen mit Handicap
Inklusives Ensemble des Kulturvereins der Claudius-Höfe (KuKuC) wagt sich an neues Improvisationsstück heran: „Work-Life-Balla-Balla“. Es geht um Arbeit und Freizeit. Die Proben sollen im Januar beginnen. Theaterpädagoge ist wieder Jens Niemeier.
Fotos und Videos
Kurt Rehm zeigt neue Arbeiten
Bildgalerie
Kunstmuseum Bochum
Neue Quizreihe "Kopfball"
Bildgalerie
11-Freunde-Bar
Rombacher Hütte
Bildgalerie
Straßen in Bochum