Bogestra-Bus stürzt in Bochum von Hebebühne - Schwerverletzter schwebt in Lebensgefahr

Foto: WR
Was wir bereits wissen
Ein Bus der Bogestra ist am Montagmorgen von einer Hebebühne gekippt und hat zwei Mitarbeiter schwer verletzt. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr.

Bochum.. Ein Bus des städtischen Busunternehmens Bogestra ist am Montagmorgen von einer Hebebühne gekippt und hat zwei Mitarbeiter schwer verletzt. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr, er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Der große, 18 Tonnen schwere Gelenkbus kippte bei Wartungsarbeiten von der Hebebühne auf die beiden 56 und 52 Jahre alten Männer. Einer lag bewegungsunfähig direkt unter dem Gelenkbereich. Es dauerte 40 Minuten, bis er befreit werden konnte. Die Unfallursache ist noch unklar.

Die Mitarbeiter auf dem Betriebsgelände stehen unter Schock. Ein Notfallseelsorger kümmert sich um die Augenzeugen des schlimmen Unfalls. Auch das Amt für Arbeitsschutz und der Vorstand der Bogestra sind vor Ort.

Weitere Informationen folgen in Kürze.