Bochumer Schüler will bester Vorleser Deutschlands werden

Er liest gut und gerne: Ben Luca Thetmeyer, Schüler der Klasse 6c der Pestalozzi-Realschule, möchte am Mittwoch Bundessieger beim Vorlesewettbewerb werden.
Er liest gut und gerne: Ben Luca Thetmeyer, Schüler der Klasse 6c der Pestalozzi-Realschule, möchte am Mittwoch Bundessieger beim Vorlesewettbewerb werden.
Foto: Haenisch / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Finale des Vorlese-Wettbewerbs findet am Mittwoch in Berlin statt. Jedes der 16 Lesetalente hat drei Minuten Zeit, die fünfköpfige Jury zu überzeugen.

Bochum.. 16 Lesetalente, je drei Minuten, ein Pokal. Am Mittwoch entscheidet sich, wer Deutschlands beste Vorleserin oder bester Vorleser wird. Jedes Bundesland schickt einen Kandidaten zum Bundesfinale des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels in Berlin. Für NRW liest Ben-Luca Thetmeyer von der Pestalozzi-Realschule aus Wattenscheid.

Den Sieger bestimmt eine fünfköpfige Jury. Sie besteht in diesem Jahr aus Luis Omer Džananović (Vorjahressieger), Kai Lüftner (Kinder-/ Jugendbuchautor und Musiker), Angelika Schaack (Hörbuch-Verlegerin), Felix Seibert-Daiker (KiKA-Moderator) und Maria Wedig (Schauspielerin). Die Siegerehrung begleitet Caren Marks, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

16 Teilnehmer beim Finale in Berlin

575.000 Schüler der sechsten Klassen aus 7200 Schulen haben am Vorlesewettbewerb teilgenommen und aus ihren Lieblingsbüchern vorgelesen. Nach den schulinternen Vorrunden fanden bis Ende Mai 675 Regionalwettbewerbe auf Stadt-, Kreis-, Bezirks- und Landesebene statt.

Bücher Die 16 Teilnehmer des Finales in Berlin sind: Jonas Budelmann, Bremen, Lea Gennari, Quedlinburg (Sachsen-Anhalt), James Gornall, Braunschweig (Niedersachsen), Joelle Koelle, Hamburg, Maria Krell, Grimma (Sachsen), Laurenz Kulig, Neumünster (Schleswig-Holstein), Alyssa Luck, St Ingbert (Saarland), Noah Ludwig, Meisenheim (Rheinland-Pfalz), Linus Müller, Brandenburg an der Havel (Brandenburg), Lorena Pavlovic, Lauterbach (Hessen), Leonie Reinhardt, Gotha (Thüringen), Paul Schappert, Amberg (Bayern), Leonie Smolenski, Berlin, Ben Luca Thetmeyer, Bochum (Nordrhein-Westfalen), Anorte Wendt, Zingst (Mecklenburg-Vorpommern), Niklas Wesch, Heidelberg (Baden-Württemberg).

Seit 1959 wird der Vorlesewettbewerb jährlich durchgeführt und ist die größte und erfolgreichste Leseförderungsinitiative Deutschlands. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundespräsident. Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und andere kulturelle Einrichtungen organisieren jeweils die lokalen und regionalen Vorentscheide. Im Mittelpunkt der Aktion stehen Leselust und die Beschäftigung mit Literatur. Kinder erfahren, dass Lesen durch Spannung, Unterhaltung oder Information die Augen für Neues öffnet. (we)