Das aktuelle Wetter Bochum 14°C
Prozessauftakt

Bochumer nach schwerer Messerattacke auf Freundin vor Gericht

05.07.2012 | 12:46 Uhr
Bochumer nach schwerer Messerattacke auf Freundin vor Gericht

Bochum.   Nach einer akut lebensgefährlichen Messerattacke auf seine damalige Freundin (38) steht jetzt ein 42-jähriger Bochumer vor dem Schwurgericht. Vorwurf: Versuchter Totschlag. Die Klinge war nur fünf Millimeter vor der Halsschlagader steckengeblieben.

Die 15 Zentimeter lange Messerklinge war nur fünf Millimeter vor der Halsschlagader steckengeblieben. Nur wegen dieses Zufalls konnte das Leben der 38-jährigen Frau aus Bochum-Querenburg in einer Not-OP gerettet werden . Der Mann, der das getan haben soll, ist ihr damaliger Freund. Seit Donnerstag steht der 42-jährige Bochumer vor dem Schwurgericht. Staatsanwalt Jochen Kodal wirft ihm einen versuchten Totschlag vor.

Es war ein Drama auf Leben und Tod. Am 7. Januar 2012 um 23 Uhr soll der Angeklagte dreimal mit einem Küchenmesser auf den Hals und den Kopf der Frau eingestochen haben. Tatort war ihre eigene Wohnung. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft die Trennungsabsicht der Frau. Der Mann soll gesagt haben: Wenn ich dich nicht haben kann, dann niemand. Zur Tatzeit hatte er wieder einmal schwer getrunken. Diesmal hatte er gut zwei Promille Alkohol intus gehabt.

Massiv vorbestraft

Die schwer verletzte Frau konnte damals zu einer Nachbarin flüchten. Diese Frau alarmierte sofort die Polizei, so dass die Rettungskräfte das Opfer schnell in einen OP-Saal bringen konnten. Die 38-Jährige hat zwei minderjährige Kinder; sie waren bei der Bluttat bei ihrem Vater.

Der Angeklagte war im Tathaus gefasst worden. Dort gab er die Attacke auch zu. Seitdem sitzt er in U-Haft . Hafterfahrung hat er reichlich: Bereits 2007 war er zu drei Jahren verurteilt worden, weil er zum Zwecke des Versicherungsbetruges seine kleine Bäckerei in Bochum angezündet hatte. 100.000 Euro hatte er erschwindeln wollen. Nach zwei Dritteln der Haftzeit kam er auf freien Fuß.

Erst am 19. Juli wird er sich zu den Vorwürfen äußern.

Bernd Kiesewetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Geschossen wird überall in Bochums Partnerstadt Donezk
Städtepartnerschaft
Die Lage in der Ukraine spitzt sich zu – auch in Bochums Partnerstadt Donezk. Banken und Geschäfte sind geschlossen, in allen Stadtteilen wird geschossen. Trotzdem arbeiten die sechs Mitarbeiterinnen der Sozialstation im „Bochumer Haus“ weiter.
Ärzte informieren über Therapie und Behandlung bei Schmerzen
WAZ-Medizinforum
Die akute Behandlung und Langzeittherapie von Schmerz steht im Mittelpunkt des WAZ-Nachtforums Medizin am 11. September in Langendreer. Ein 42-jähriger Patient hat mit einem „Schmerz-Schrittmacher“ gute Erfahrungen gemacht.
Steag-Kauf ist perfekt – Bochum mit 66 Millionen Euro dabei
Energiewirtschaft
Vom 5. September an sind die Stadtwerke Bochum gemeinsam mit den Versorgern aus fünf weiteren Ruhrgebietsstädten Alleininhaber des Energiekonzerns Steag. Für 570 Millionen Euro kauft das Konsortium KSBG die zweite, 49-prozentige Tranche. Nun wird ein strategischer Partner gesucht.
Projekt „Fury“ hilft jungen Erwachsenen ohne Arbeit
„Fury“
Das Gemeinschaftsprojekt vom Jugendamt, Jobcenter und Bobeq – einer Tochtergesellschaft der AWO – hilft Jugendlichen ohne Arbeit und führt sie langsam in die Arbeitswelt ein. Sie arbeiten auf einem Reiterhof und kümmern sich um Hof und Tier. Dabei sollen sie vor allem Sozialkompetenz erlernen.
BO-Geflüster - Mode-Designerin bittet zur Anprobe
Szene
Das Café Tucholsky bekommt nach 25 Jahren einen neuen Anstrich, die Modedesignerin Annette Wolter lädt am Montag zur Anprobe ein, und die weltweit grassierende Ice Water Challange sorgt für nasse Häupter auch von BO-Prominenten. Außer bei einer.
Umfrage
Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

Am 18. und am 19. September steigt im Bezirk des Bochumer Polizeipräsidiums die 7. Auflage des 24-Stunden-Blitzmarathons. Für die Polizei ist die Aktion längst eine Erfolgsgeschichte. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos