Das aktuelle Wetter Bochum 9°C
Prozessauftakt

Bochumer nach schwerer Messerattacke auf Freundin vor Gericht

05.07.2012 | 12:46 Uhr
Bochumer nach schwerer Messerattacke auf Freundin vor Gericht

Bochum.   Nach einer akut lebensgefährlichen Messerattacke auf seine damalige Freundin (38) steht jetzt ein 42-jähriger Bochumer vor dem Schwurgericht. Vorwurf: Versuchter Totschlag. Die Klinge war nur fünf Millimeter vor der Halsschlagader steckengeblieben.

Die 15 Zentimeter lange Messerklinge war nur fünf Millimeter vor der Halsschlagader steckengeblieben. Nur wegen dieses Zufalls konnte das Leben der 38-jährigen Frau aus Bochum-Querenburg in einer Not-OP gerettet werden . Der Mann, der das getan haben soll, ist ihr damaliger Freund. Seit Donnerstag steht der 42-jährige Bochumer vor dem Schwurgericht. Staatsanwalt Jochen Kodal wirft ihm einen versuchten Totschlag vor.

Es war ein Drama auf Leben und Tod. Am 7. Januar 2012 um 23 Uhr soll der Angeklagte dreimal mit einem Küchenmesser auf den Hals und den Kopf der Frau eingestochen haben. Tatort war ihre eigene Wohnung. Als Motiv vermutet die Staatsanwaltschaft die Trennungsabsicht der Frau. Der Mann soll gesagt haben: Wenn ich dich nicht haben kann, dann niemand. Zur Tatzeit hatte er wieder einmal schwer getrunken. Diesmal hatte er gut zwei Promille Alkohol intus gehabt.

Massiv vorbestraft

Die schwer verletzte Frau konnte damals zu einer Nachbarin flüchten. Diese Frau alarmierte sofort die Polizei, so dass die Rettungskräfte das Opfer schnell in einen OP-Saal bringen konnten. Die 38-Jährige hat zwei minderjährige Kinder; sie waren bei der Bluttat bei ihrem Vater.

Der Angeklagte war im Tathaus gefasst worden. Dort gab er die Attacke auch zu. Seitdem sitzt er in U-Haft . Hafterfahrung hat er reichlich: Bereits 2007 war er zu drei Jahren verurteilt worden, weil er zum Zwecke des Versicherungsbetruges seine kleine Bäckerei in Bochum angezündet hatte. 100.000 Euro hatte er erschwindeln wollen. Nach zwei Dritteln der Haftzeit kam er auf freien Fuß.

Erst am 19. Juli wird er sich zu den Vorwürfen äußern.

Bernd Kiesewetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Klangwerker arbeitet auch mit Promis
Musik
Thomas Müskens hat sich in Linden neben seiner Wohnung ein Tonstudio eingerichtet. Der Klangwerker nimmt CD, Hörbücher und Theaterproduktionen auf. Mit dem Schauspieler Dietmar Bär nahm er ein Hörbuch auf, dabei raschelte das Hemd.
Andreas Ostendorf ist neuer Prorektor der Ruhr-Universität
Ruhr-Universität
Der Senat der Ruhr-Uni hat die Wahl der Prorektoren durch den Hochschulrat bestätigt. Prof. Uta Wilkens und Prof. Wilhelm Löwenstein bleiben im Amt, neuer Prorektor für Forschung und damit Nachfolger von Prof. Jörg Winter ist Prof. Andreas Ostendorf. Ihre neue Amtszeit beginnt am 1. Dezember.
Arztkosten für Flüchtlinge in Bochum steigen
Flüchtlinge
Die Kosten für medizinische Betreuung von Flüchtlingen wird sich Ende 2014 binnen drei Jahren mehr als verdoppelt haben. Sie beträgt dann 2,5 Millionen Euro. Ursache dafür sind die höheren Flüchtlingszahlen, teure Einzelfallbehandlungen und post-traumatische Schäden.
Geplanter Neovia-Verkauf beunruhigt Beschäftigte
Opel
Auf 700 Mitarbeiter soll das Warenverteilzentrum von Opel nächstes Jahr wachsen. Nun bahnt sich an, dass der Betreiber Neovia Logistics einen neuen Eigentümer erhält. Beschäftigte und Betriebsrat von Opel fürchten nun, dass könnte Konsequenzen für den Standort Bochum haben.
Einmal den Idolen des FC Schalke 04 ganz nah sein
Kumpel-Karte
Der Bochumer Schalke-Fank David Babinski freut sich, dass er seine Idole sogar im Flieger mit zum Champions-League-Spiel begleiten durfte. Bei den Abstimmungen konnte er sich bisher super behaupten auch den Kumpel-Test bestand er locker. Jetzt muss er die Karte gegen zwei Herausforderer verteilen.
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Messe Handmade
Video
Video