Bochumer Lokale liegen gut im Rennen

Das wird den heimischen Gastronomen gut schmecken: In der neuen Ausgabe des Magazins „Ruhrgebiet geht aus!“ erhalten Bochumer Lokale hervorragende Bewertungen.

Für die Ausgabe 2015/2016 des Gastro-Führers hat die Testerriege fast 200 gastronomische Betriebe im Revier besucht und beschrieben. Anonym natürlich. Hierbei konnten der Livingroom in der neuen Kategorie „Dining & Lounge“ und das Takeshi in Altenbochum in der Kategorie „Around the World“ gewinnen. Hinter dem Takeshi eroberte das Franz Ferdinand an der Klinikstraße den zweiten Platz als Neueinsteiger in die Rangliste.

Auch die zehn besten Burgerschmieden der Region wurden gesucht und gefunden. Zwei Bochumer Läden konnten sich platzieren: Auf dem sechsten Platz landete „Beef & Burger“ an der Viktoriastraße, Platz 8 geht an das „Burgerado“ an der Großen Beckstraße.

Weiteres Trendthema im Magazin (Überblick Medien, 208 Seiten, 8,90 Euro): Das Craft Beer als Menübegleitung wird in einer Reportage im Konzept-Restaurant „Five“ vorgestellt (neu auf Platz 9 in der Nobel-Kategorie „Sternverdächtig“).

Der Bochumer Chefredakteur der „geht aus!“-Reihe, der ehemalige WAZ-Mitarbeiter Tom Thelen, ermuntert die Leser, das Sofa zu verlassen und an die eingedeckten Tische der Region zu gehen – „oder auch ´mal einen Burger zu probieren“.