Bochumer Ausflugsziel „Egge-Klause“ liegt mitten im EN-Kreis

Das Naturfreundehaus „Egge-Klause“ der Ortsgruppe Bochum-Mitte liegt mitten im Wald.
Das Naturfreundehaus „Egge-Klause“ der Ortsgruppe Bochum-Mitte liegt mitten im Wald.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Die „Naturfreunde Deutschland“, Ortsgruppe Bochum-Mitte, betreibt in einem herrlichen Waldgebiet in Wetter/Ruhr eine bewirtschaftete Herberge.

Bochum.. Mitten in einer der schönsten Waldgegenden des Ennepe-Ruhr-Kreises steht ein gutes Stück Bochum. Es ist das Kinder- und Jugendferienheim der „Naturfreunde Deutschland“, Ortsgruppe Bochum-Mitte, in Wetter an der Ruhr, im Ortsteil Wengern. 1953 hatten Mitglieder dieses Bochumer Vereins die „Egge-Klause“ großteils mit eigener Muskelkraft aufgebaut. Bis heute ist sie bewirtschaftet.

Das Haus mit seiner Landhausfassade an der Frontseite erinnert an eine Berghütte: Innen ist es äußerst schlicht im althergebrachten Jugendherbergsstil ausgestattet, ohne jeden Schnickschnack, draußen aber herrscht der Luxus weitläufiger Wälder und Wanderwege. Stundenlang kann der Besucher dort durch Feld und Flur spazieren. Allein das nahe Elbschebachtal ist ein Juwel. Auch der Ruhrtalradweg ist nicht fern.

43 Betten in 13 Zimmern

Betrieben wird die „Egge-Klause“, die von Bochum-Mitte rund 25 Kilometer entfernt liegt, von den Eheleuten Marion und Günter Grunert. Vor 15 Jahren zogen die gebürtigen Potsdamer dort ein. Geöffnet hat ihre Küche („Unser Linseneintopf ist unheimlich beliebt“) von Februar bis November. Für unangemeldete Tagesausflügler steht sie mit Hausmannskost nur sonntags und feiertags bereit (12 bis 17 Uhr), unter der Woche hingegen empfängt das Ehepaar auch angemeldete Gruppen, meist Grundschulklassen und Kindergärten. Auch aus Bochum kommen einige Gäste. Die Speisekarte kann abgestimmt werden. „Wir gehen auch auf Wünsche ein wie vegane Ernährung“, sagt Marion Grunert. Kartoffelsalat, Frikadellen, Pizza oder Streußelkuchen sind aber auch im Programm. Ab zwei Nächten kann jeder dort buchen. Die Auslastung schwankt stark. „Es gibt Monate, die könnten besser sein, und Monate, die hätten wir dreimal verkaufen können.“

Die 43 Betten in den 13 Zimmern sind reine Schlafplätze, aber sauber. Es gibt auch einen Saal mit 60 Sitzplätzen. Draußen stehen ein kleiner Bolzplatz, ein kleiner Spielplatz und eine Spielwiese bereit. „Es ist hier für Kinder schon schön“, sagt Marion Grunert. Am 16. August steigt dort ein Sommerfest mit Grillen und italienischem Eiswagen.

Die „Naturfreunde“ sind ein mehr als 100 Jahre alter Verband, der sich für Umweltschutz, sanften Tourismus, Sport, Kultur und Völkerverständigung engagiert. Die Ortsgruppe Bochum-Mitte hat 37 Mitglieder, davon viele ältere.