Das aktuelle Wetter Bochum 1°C
Festival

Furioses Finale bei Bochum Total 2012 mit Frittenbude

08.07.2012 | 16:55 Uhr
Frittenbude am Sonntagabend auf der 1Live-Bühne. Foto: Arne Poll // WAZ FotoPool

Bochum.  Zum Endspurt bei Bochum Total 2012 haben Frittenbude und Susanne Blech mächtig aufgedreht. Hunderttausende feierten vier Tage lang in der Bochumer Innenstadt. Der Festival-Sonntag in der Chronik.

22.00 Uhr: Nach vier Tagen Bochum Total sind die Veranstalter begeistert: "Bochum kann feiern!", sagt Bochum-Total-Sprecher Björn Büttner und zieht ein durchweg positives Fazit. Rund 600.000 Besucher kamen an allen vier Tagen und feierten "sehr geile Bands", wie Büttner sagt.

Video
Knapp 500.000 Besucher, fast durchgehend gutes Wetter, das war Bochum Total 2012.

"Die Headliner haben alle abgeräumt, aber auch abseits der Hauptbühnen gab es viele tolle Bands und musikalische Perlen." Auch das Spätprogramm in der Rotunde habe sich mittlerweile fest etabliert. Ebenfalls positiv: "Wir haben nicht von einer einzigen Schnittverletzung gehört", so Büttner im Gespräch mit der WAZ Mediengruppe. Das Glasverbot sei angekommen. Das war's von Bochum Total 2012, ab Dienstag beginnen schon die Planungen für 2013. Einen festen Termin gibt es noch nicht, im Gespräch ist das erste Juli-Wochenende.

21.45 Uhr: "Schön, dass ihr da seid. Schön, dass ihr am Leben seid" - mit "Mindestens in 1000 Jahren" verabschieden sich Frittenbude vom Publikum. Und damit verabschieden auch wir uns nach vier Tagen Bochum Total. Es hat Spaß gemacht!

21.44 Uhr: Ein kleines Mädchen funktioniert eine umgedrehte Regentonne kurzerhand zur Trommel um. Beim Rhythmus von Doctor Krápula bleibt keiner ruhig. Begeistert feiert das Publikum die Kolumbianer, die bereits dreimal für den Grammy nominiert waren. Der Pottmob rockt. "Vamos Bochum!"

Fans bei Bochum Total

21.42 Uhr: Der kolumbianische Frontmann von Doctor Krápula kann sogar ein paar Brocken Deutsch. "Alles gut?", fragt er in die Menge. Lauter Jubel schlägt ihm entgegen. Die Bochum-Total-Patienten haben keine Beschwerden. Die lateinamerikanische Gitarren-Schlagzeug-Medizin wirkt.

21.39 Uhr: Frittenbude lassen Bochum beben - ein brettstarker Auftritt mit Elektro-Bounce, Techno und durchdachten deutschen Texten. Hits wie "Leinen los" und Stücke aus dem aktuellen Album "Delfinarium" (passend dazu tanzt ein blau-weißer Plüsch-Delfin mit der Katze im Kostüm um die Wette) stecken alle an. Auch ein Quartett auf dem Hochaus-Dach an der Ecke Südring/Viktoriastraße. "Passt gut auf euch auf da oben."

21.25 Uhr: Frittenbude rufen zur "Wall of Love" auf: "Ihr sucht euch jetzt auf der gegenüberliegenden Seite die Person aus, die euch am besten gefällt. Wenn der Beat einsetzt, rennt ihr auf sie zu und küsst sie." So viel Liebe!

21.11 Uhr: Ein Umsonst-und-draußen-Festival wie Bochum Total kann Anarchie(-Aufrufe) ertragen. Insofern sind Frittenbude der perfekte Abschluss nach vier Tagen. Dem Vorschlag, aus Protest gegen manche gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland den Stinkefinger hochzustrecken, kommen Tausende nach. Unterlegt mit fetten Beats und wummerndem Bass ein beeindruckendes Szenario. Allerdings geht in den ersten Reihen fast schon zu viel die Post ab, die Sicherheitsleute ziehen viele junge Fans aus der Menge.

Video
Frittenbude im Blitzinterview.

21.08 Uhr: "Boom! Boom!" - Lauter und krachender könnte das Finale auf der Pottmob-Bühne nicht sein. Doctor Krápula haben Spätdienst und lassen das Fieber im Publikum steigen. Die Kolumbianer haben eine Mischung aus Rock, Punk und Ska im Arztkoffer mitgebracht. Nach dieser Behandlung tun höchstens die Sprunggelenke weh: "Bochum, Jump!"

21.04 Uhr: Bochum Total ohne Pamela Falcon? Das geeeht doch gar nicht! Die Lokalmatadorin darf natürlich auch 2012 nicht fehlen und zieht ihre Fans vor der WAZ-Bühne in ihren Bann. Dort ist kaum ein Durchkommen mehr. "Auf Wiedersehen", singt Pamela . Unbedingt!

21.00 Uhr: Sänger Johannes von Frittenbude ruft das Publikum auf, am 1. September in Dortmund auf die Straße zu gehen, um diesen "fucking Nazi-Aufmarsch zu verhindern".

20.59 Uhr: Nachricht des Tages: Die Gießkanne hat sich vermehrt, Frittenbude blickt auf zwei grüne Exemplare, die über den Köpfen der springenden Masse hin und her wiegen. Kanne's schöner sein?

20.47 Uhr: Frittenbude drehen mächtig auf. Die Fensterscheiben in der Nachbarschaft vibrieren!

20.43 Uhr: Kurz vor dem Auftritt von Frittenbude ist es brechend voll vor der 1Live-Bühne. Die Fans bekommen eine Bierdusche.

"Viel Liebe und ein kleines bisschen Hass"

Festival
Vier Tage lang Musik, Musik, Musik bei Bochum Total

Von Jupiter Jones über Blackmail und Thomas Godoj bis zu Pohlmann - mehr als 60 Bands treten bei der 28. Auflage von Bochum Total in der Bochumer Innenstadt auf. Die Riesenparty steigt vom 11. bis 14. Juli 2013 - wieder bei freiem Eintritt. In unserem Spezial gibt es viele Artikel, Fotos und Videos.

20.28 Uhr: In wenigen Minuten heizen Frittenbude dem Publikum auf der 1Live-Bühne ein. Vorher waren sie schon bei uns im Interview. "Warum heißt ihr Frittenbude? Wie esst ihr eure Pommes am liebsten?" - Von Interviewfragen wie diesen ist Johannes Rögner genervt. Wir haben mit dem Sänger lieber über heute Abend gequatscht. Was macht denn eigentlich mehr Spaß? Festival oder Clubkonzert? "Bei Konzerten sind die Leute wegen der Band da. Da tut man sich leichter", erzählt Johannes. "Aber ich finde, es gibt nichts Schöneres, als an der freien Luft zu spielen." In Clubs könne es richtig heiß werden. Da ist es draußen wesentlich angenehmer, sagt Johannes.

Video
Bochum Total von Oben

Heute Abend gibt es ein gekürztes Konzert. "Wir spielen eine Stunde und 15 Minuten. Normalerweise spielen wir zwei Stunden." Das Publikum kann sich trotzdem auf "viel Energie, viel Spaß, viel Liebe und ein kleines bisschen Hass" freuen. Hass? "Gegen die Dinge, die die Liebe töten", erklärt Johannes. Er freut sich darauf, die Songs vom neuen Album "Delfinarium" zu spielen. Aber auch alte Songs sind dabei. "Bilder mit Katze" spielt Johannes nicht mehr so gern. Besonders gern mag er hingegen "Mindestens in 1000 Jahren".

20.14 Uhr: Wer vier Tage die volle Dröhnung Bochum Total intus hat, muss nochmal nachfragen: Es sind doch Ferien, oder? Der Musik nach zu urteilen, liegt die Pottmob-Bühne gerade am Südsee-Strand. La Papa Verde bringen Vati, Mutti und Kinder zum Mitwippen. Lässige spanische Urlaubsmusik im Rock-Format für deutsche Ohren. Latino-Rhythmen, Bass und zwei Gitarren bringen uns mental nach Lateinamerika. Das Gute liegt halt doch so nah.

Die Gießkanne ist der Star

20.12 Uhr: La Papa Verde liefern sommerlichste Urlaubs-Musik mit Akkordeon und Gitarre. Die Pottmob-Bühne wird zum Ferienclub auf Teneriffa, Eltern tanzen Hand in Hand mit ihren Kindern. Kann vielleicht jemand eine bunte Lichterkette aufhängen? Ach ja: Und Sonne wär jetzt auch gut.

20.07 Uhr: Dialog zweier Pfandsammler. "Hast ja auch noch nicht viel drin in deiner Tasche." - "Nee, ist halt Sonntag..." Morgen ist für viele wieder ein Arbeitstag, dementsprechend weniger Alkohol wird heute aus Dosen und Bechern getrunken. Und auch die im Vergleich zu Freitag und Samstag geringere Anzahl der Leute bewirkt, dass es heute gemütlicher zugeht.

19.56 Uhr: So viel Liebe auf der 1Live-Bühne! Die Orsons sind die netten Rapper, die man auch seinen Eltern vorstellen kann. "Genießt jede Minute eures Lebens", lautet ihre Botschaft an die Fans. Derbe Beleidigungen sucht man hier vergebens. Im Gegenteil: Die Jungs entschuldigen sich sogar bei den Anwohnern für die Lautstärke ihres Auftritts. Gleich umarmen wir uns im Kollektiv.

19.45 Uhr: Bochum Total 2012 kann nicht nur Deutsch-Pop, sondern auch international. Es kommt einem nur sprachlich Spanisch vor, was Papa Verde da bei den Pottmobern spielen. Die (übersetzt) grünen Kartoffeln aus Köln stecken mit ihrer guten Laune und ihrem Mestizo-Cumbia-Ton die Zuschauer an. Deutschland trifft Venezuela, Mexiko und Kolumbien auf einer Bühne - dazu scheint die Sonne.

Video
Der Singer-Songwriter Max Prosa im Blitzinterview auf dem Bochum-Total Stadtfest(ival) über Lampenfiber, seine Heimat Berlin und warum er keine Currywurst mag.

19.43 Uhr: "Hier sind das Chaos und die Ordnung", kündigen sich Die Orsons an. Die Jungs kommen frisch vom Summerjam nach Bochum und bringen überraschend herzlichen Deutsch-Rap und "ganz viel Liebe" mit.

19.15 Uhr: Bunte Abwechslung abseits der großen Bühnen bieten die Artisten, die gegenüber vom Intershop mit Feuerjonglage oder Clownerie die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich ziehen.

19.04 Uhr: Entspannt schlendern Polizisten in kleinen Gruppen über das Bochum-Total-Gelände. "Alles ruhig", so ihr Kommentar. Langsam wird es voller, die Fans freuen sich auf die Orsons, Frittenbude oder Pamela Falcon , die es heute Abend zum Abschluss noch mal richtig krachen lassen wollen.

18.37 Uhr: Bob Marley lebt! Das könnte man beim Anblick des Six-Nation-Frontmannes zumindest denken. Was beide verbindet ist die gute Laune, die sie verbreiten. Stylischer Reggae von acht Musikern aus sechs Nationen schicken "positive vibrations" in die Menge - die hat Lust auf mehr und lässt bunte Seifenblasen aufsteigen.

  1. Seite 1: Furioses Finale bei Bochum Total 2012 mit Frittenbude
    Seite 2: "Wer von euch hat Bock auf Disco?"
    Seite 3: Ratatouille - feinster Ska für die Regenpause

1 | 2 | 3



Kommentare
Aus dem Ressort
Pamela Falcon beendet "Bochum Total" mit dem Steigerlied
Bochum Total
Das Kult-Festival "Bochum Total" hat am Wochenende mehr als 600.000 Musikfans in die Innenstadt gelockt — trotz teils heftiger Regenschauer. Vor den Bühnen war es meist rappelvoll — und einige überfüllte Locations mussten sogar die Schotten schließen. Eine erste Bilanz.
Trotz WM und Regen - über 600.000 Fans bei Bochum Total
Bochum Total
Regen, Sonne, Regen. Beim letzten Tag von Bochum Total spielte das Wetter verrückt. Die Fans kamen am Sonntag trotzdem. Vor allem beim Konzert von Mark Forster auf der 1Live-Bühne wurde es richtig eng. Was sonst noch passiert ist, könnt ihr in unserer Chronik nachlesen.
200.000 Besucher trotzen bei Bochum Total dem Regen
Bochum Total
Fast eine halbe Million Besucher feierten an den ersten drei Tagen bei Bochum Total in der Bochumer City. Am Samstag kamen rund 200.000 Leute - trotz zeitweiligen Ussel-Wetters. Ein Highlight war der Auftritt von Jupiter Jones. Wie der Tag war, gibt's zum Nachlesen in unserer Chronik.
Bochum Total 2014 – das ist Jubel, Trubel, Heiserkeit
Festival
Das junge Bochum ist in Partylaune. Seine Gäste ebenso. Über 200 000 Besucher bevölkerten an den beiden ersten Bochum-Total-Tagen die Innenstadt. „Der Donnerstag war mit 120 000 Menschen einer der besten Starttage aller Zeiten. Und der große Ansturm steht noch bevor“, berichtet Festivalsprecher...
Bochum Total - Fans feiern DFB-Sieg auf dem Festival
BoTo-chronik
Fußball statt Festival. Auch Bochum Total konnte der Konkurrenz durch das WM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Frankreich nicht widerstehen. Doch nach dem Abpfiff wurde der deutsche Sieg bei dort umso mehr gefeiert. Am Samstag steht dann die deutsche Band Jupiter Jones auf der Bühne.
Fotos und Videos
Finale mit Mark Forster
Bildgalerie
Bochum Total
Fans bei Bochum Total - Tag 4
Bildgalerie
Bochum Total
The Outernational bei Bochum Total
Bildgalerie
Bochum Total
Weitere Nachrichten aus dem Ressort