Bochum-Linden freut sich auf den Karnevalszug am Rosenmontag

Das wird schön bunt: Beim Rosenmontagszug sind ausgefallene Kostüme besonders gern gesehen.
Das wird schön bunt: Beim Rosenmontagszug sind ausgefallene Kostüme besonders gern gesehen.
Foto: Dietmar Wäsche / WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Zum großen Karnevalsumzug werden am 16. Februar 30.000 Narren und 32 bunt geschmückte Festwagen erwartet. An der Spitze fährt wie immer die Polizei.

Bochum-Linden.. „Hey, hey Linden!“ Mit dem neuen Motto (frei nach „Wickie und die starken Männer“) wollen die Narren aus dem Südwesten Schwung auf die Strecke bringen. Der traditionelle Rosenmontagszug setzt sich am 16. Februar um 14.11 Uhr an der Lindener Straße/ Hattinger Straße in Bewegung.

Bereits ab 13 Uhr ist die Meile von der Kreuzung Wuppertaler Straße/Hattinger Straße bis zum Kolkmannskamp in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt. Bis 12 Uhr versammeln sich die Festwagen und Fußtrupps auf der Lindener Straße von der Firma Kruse an aufwärts. Hier kümmern sich Julia Weitzel und Rüdiger Elias um den Stand der Wagen

Prinz Andreas II. fährt mit

Auf die 32 Festwagen im bunten Zug darf man sich schon heute freuen. An der Spitze fährt natürlich der Führungswagen der Polizei. Mit darin sitzt Zugleiter Werner Wiegand, der vor 31 Jahren mit Bollerwagen und einer kleinen Truppe das heutige Großspektakel gewissermaßen erfand.

Rund 30 000 Narren werden erwartet. Da ist die gute Stimmung vorprogrammiert. Die Polizeibeamten der Lindener Wache sowie eine komplette Hundertschaft wollen für die Sicherheit sorgen.

Danach geht die Party los

Der „Lindwurm“-Festwagen der Werbegemeinschaft prägt den Zug ebenso wie der Kolping-Prinzenwagen mit Andreas II., seinem Adjutanten Stefan Rodemann und seiner bunten Besatzung. Auch viele Sportvereine sind dabei. Die „110 Himmelsstürmer“ von Liebfrauen fehlen in keinem Jahr. Und die närrische Musik gehört natürlich auch dazu. Erstmals dabei ist übrigens der Fanfarenzug der „Spielleute Bochum 1912“, der Spielmannszug der Bochumer Maiabendgesellschaft 1388.

Oberbürgermeisterin feiert auf der VIP-Bühne

Der Fanfarenzug der Ruhrlandbühne unter Leitung von Dirk Schmieder gehört mit dem Fest- und Discowagen, dem Showballett, der Tanzgarde und der Kindertanzgruppe schon seit 15 Jahren zum Programm. Mit seinen 123 Aktiven in aufwändigen närrischen Kostümen trägt er viel zum Gelingen des Zuges bei.

Nach dem Umzug geht die Party auf dem Wilhelm-Hopmann-Platz bis 19 Uhr weiter. Auf der Bühne sind die Ruhrlandbühne mit ihren Sängern Fiete Adam und „Lulu“ Becker ebenso zu erleben wie die Tanzgarde und die „Schlappen Lappen“. Auch „Jack’s Partyzen-trale“ und DJ Bademeister geben dem Partygetümmel einen flotten Abschluss. Der MTV Südwest ist natürlich auch mit dabei.