BO-Geflüster: Jubiläum in den Ziegelstuben und Jörg Bausch

Die Wirtsleute Bettina und Hans-Peter Schmidt feiern 10-Jähriges in den Ziegelstuben. Von Mitarbeiterin Marina Blaurock gab’s einen Korb voll Blumen.
Die Wirtsleute Bettina und Hans-Peter Schmidt feiern 10-Jähriges in den Ziegelstuben. Von Mitarbeiterin Marina Blaurock gab’s einen Korb voll Blumen.
Foto: Haenisch / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
„Ruhrgebiet geht aus 2015/2016“ wird präsentiert, die Schmidts feiern ihr Zehnjähriges in den Ziegelstuben und Jörg Bausch ist im Starlight Express zu Gast.

Bochum.. Im Restaurant „Heiner’s“ im Nordsternpark zu Gelsenkirchen gibt’s am Montag die kulinarische Heftpräsentation von „Ruhrgebiet geht aus 2015/2016“ . Aus Bochum stammt der neue Chefredakteur des Magazins Tom Thelen – ehedem Mitarbeiter der WAZ –, ferner sind auf kulinarischer Seite die BO-Gastronomien Franz Ferdinand und Schreiner‘s beteiligt. Ab Dienstag ist das 204-seitige Magazin (8,90 €) überall erhältlich. Etliche Bochumer Restaurants haben sich in den Top-Listen gut platziert. Neu ist eine Ruhrgebiets-Top 10 der Burgerläden.

Leise am KAP

„Still in den Mai“ gibt’s schon länger, diesmal aber an neuem Ort. Die beliebte Kopfhörerparty feiert am 30. April erstmals auf dem Konrad-Adenauer-Platz vorm Mandragora. Zum Saisonauftakt heißt es dann nicht nur „Stühle raus!“, sondern auch „Kopfhörer raus!“. Jeder Partygast erhält einen Funkopfhörer mit zwei Kanälen. Auf dem einen spielt das DJ-Team Indie-Rock- und Pophits, auf dem zweiten Chart-, Dance- und Schlagerhits und Lieblingslieder der vergangenen Jahre.

Nett, die Ziegelstuben

10-Jähriges in den Ziegelstuben feiert das Wirtsehepaar Tina und Peter Schmidt. Die beiden hatten die urige Gastronomie inklusive der zwei Kegelbahnen am 1. April 2005 von Peters Eltern Hans und Hannelore Schmidt übernommen – nachdem diese das seit den 60er Jahren an der Wittener Straße 73 heimische Lokal 25 Jahre geführt hatten. Die Speisen sind alle frisch, bürgerlich-rustikal zubereitet und preislich so kalkuliert, dass nach dem Genuss immer noch ein Absacker drin ist – gern auch ein Aufgesetzter aus eigener „Produktion“. Die Ziegelstuben erfreuen sich gerade wegen des freundlichen Services der beiden Schmidts allgemeiner Beliebtheit.

Verbauschter Starlight

Noch eine Weile hin, aber den Termin sollten sich Schlagerfans schon mal vormerken. Am 15. Februar 2016 wird Jörg Bausch wieder im Starlight Express zu Gast sein und das Theater mit „Großes Kino“, „Dieser Flug“ oder „Tornado“ bereits zum dritten Mal total verbauschen. Jörgs letzte Konzerte dort waren ausverkauft, also schnell reservieren: Tickets von 23,50 Euro bis 45,90 Euro unter 01806-9990000.

Forsthaus wieder auf

Alles neu macht der April: Im Weitmarer Holz hat ab dem 17. April das Forsthaus wieder regulär geöffnet. Die neuen Betreiber sind Anne und Christian Bickelbacher (Tucholsky, Three Sixty) und Ralph Curanz (Ex-Livingroom). Küchenchef ist Patrick Hoff. Mal gespannt, was da zukünftig so alles geht.

Und sonst?!

Der Kopf vom Mandragora, der jahrelang über der Tür am KAP hing und dann auf einmal „weg“ war, ist wieder da. Jetzt lächelt das große Gesicht im Innern des Mandra wohlwollend auf die Zecher hinab.