Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Lokales

Bo-Geflüster

19.10.2013 | 00:21 Uhr

Kalt erwischt wurde die rustikale Hamburger-Bar Burgerado im Gerberviertel bei der Eröffnung am Dienstag. Die Kunden-Nachfrage war auf Anhieb so heftig, dass die Küche im Wortsinn heiß lief. Was dazu führte, dass die Wartezeit auf einen Cheeseburger und einen
Baconburger satte 1:10 Stunden betrug. Burgerado-Geschäftsführerin Delia Biehl löste die Startverzögerung allerdings charmant und auf entgegenkommende Art.
Tafelspitz, Wiener Schnitzel, Gulasch, Backhendl, Kaiserschmarren und auch der „Kleine Schwarze“ stehen im Franz Ferdinand auf der Speisekarte. Macher des gestern eröffneten Wiener Beisls im ehemaligen Tierpark’s (Klinikstraße ) sind zwei alte Bekannte: Seron Bahtijari und Lukas Rüger, die den Livingroom zum Gastro-Fixstern machten.

Mit von der Partie im Franz Ferdinand sind Mit-Inhaber und Geschäftsführer Alessandro Maceri (ebenfalls aus der Livingroom-Familie stammend), sowie Küchenchef Dirk Hüttenmeyr, der als Halb-Österreicher/Halb-Bochumer und gelernter Koch und Metzger als Bestbesetzung für diesen Posten gelten kann.

Zu einer Expedition ins Bierreich wird nächsten Samstag (26.10.) ins Haus Spitz, Kemnader Straße 138, eingeladen. Inhaberin Bettina Hoffstiepel und Bier-Sommelier Rainer Diekmann haben neben Wissenswertem rund um des Deutschen liebstes Kaltgetränk auch Verkostungen verschiedener Biere sowie ein „bieriges“ 6-Gang-Menü zu bieten (19 Uhr, 35 Euro p.p., Reservierung 0234/79 16 27).

Eine Weinprobe für Einsteiger steht am Donnerstag (24.10.) dem Strätlingshof, Altenbochumer Straße 64, ins Haus. Sommelière ist kein andere als die stadtbekannte Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert (alias Esther Münch). Mit Flipchart und fundiertem Fachwissen erschließt „Walli“ ihren Gästen die Welt der Weine auf vielfältige Weise, ob mit horizontaler oder vertikaler Weinprobe. Dazu wird ein Drei-Gänge-Menü gereicht (19.30 Uhr, 48,50 Euro p.p., Reservierung 0234 9350405).

Und sonst?! (Rilke)



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Fans tanzen mit Parov Stelar Band
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Dr.-C.-Otto-Straße
Bildgalerie
Straßenserie
Aus dem Ressort
Mit Sunnyboy Tim Bendzko kommt endlich die Sonne
Zeltfestival
Der Tag, als die Sonne kam: Nach fünf Regentagen jubeln die Macher und Besucher des Zeltfestivals Ruhr endlich über sommerliche Werte. Gut möglich, dass Sunnyboy Tim Bendzko den Wettergott bei seinem Konzert gnädig gestimmt hat.
Hitzige Debatte über Abriss zweier Uni-Gebäude in Bochum
Ruhr-Uni-Sanierung
Rund 120 Menschen kamen am Montagabend zu einer Info-Veranstaltung in die Ruhr-Universität. Mit Beginn des nächsten Jahres sollen zwei marode Gebäude der Ruhr-Universität nahezu komplett abgerissen werden. Die Anwohner fürchten eine enorme Belastung durch Lärm und Schadstoffen.
Autofahrer nach schwerem Ausraster in Bochum vor Gericht
Strafprozess
Nach einem schweren Ausraster im Straßenverkehr steht ein 39-jähriger Autofahrer vor dem Schöffengericht. Er soll einen anderen Autofahrer, der ihn angehupt hatte, bespuckt , beleidigt und dann sogar umgefahren haben. Im Grunde ist er geständig, macht aber eine erhebliche Einschränkung.
Saisonstart in Bochum mit antiker Tragödie
Prinz-Regent-Theater
Mit John van Düffels Adaption der antiken Tragödie „Orest“ wird die neue Spielzeit im Prinz Regent Theater am 17. September eröffnet. Es ist die letzte Saison der langjährigen Theaterchefin Sibylle Broll-Pape, die im Sommer 2015 als Intendantin ans E.T.A.-Hoffmann-Theater nach Bamberg wechseln wird.
Tote Hühner und toter Fuchs unter A 43 in Bochum entsorgt
Ermittlungen
In Bochum sind am Dienstagvormittag sieben tote Hühner und ein toter Fuchs „entsorgt“ worden. Eine Passantin entdeckte die Tiere vor Glascontainern unterhalb der A 43. Den Vögeln fehlte der Kopf. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und der Jagdwilderei.