Das aktuelle Wetter Bochum 24°C
Lokales

Bo-Geflüster

19.10.2013 | 00:21 Uhr

Kalt erwischt wurde die rustikale Hamburger-Bar Burgerado im Gerberviertel bei der Eröffnung am Dienstag. Die Kunden-Nachfrage war auf Anhieb so heftig, dass die Küche im Wortsinn heiß lief. Was dazu führte, dass die Wartezeit auf einen Cheeseburger und einen
Baconburger satte 1:10 Stunden betrug. Burgerado-Geschäftsführerin Delia Biehl löste die Startverzögerung allerdings charmant und auf entgegenkommende Art.
Tafelspitz, Wiener Schnitzel, Gulasch, Backhendl, Kaiserschmarren und auch der „Kleine Schwarze“ stehen im Franz Ferdinand auf der Speisekarte. Macher des gestern eröffneten Wiener Beisls im ehemaligen Tierpark’s (Klinikstraße ) sind zwei alte Bekannte: Seron Bahtijari und Lukas Rüger, die den Livingroom zum Gastro-Fixstern machten.

Mit von der Partie im Franz Ferdinand sind Mit-Inhaber und Geschäftsführer Alessandro Maceri (ebenfalls aus der Livingroom-Familie stammend), sowie Küchenchef Dirk Hüttenmeyr, der als Halb-Österreicher/Halb-Bochumer und gelernter Koch und Metzger als Bestbesetzung für diesen Posten gelten kann.

Zu einer Expedition ins Bierreich wird nächsten Samstag (26.10.) ins Haus Spitz, Kemnader Straße 138, eingeladen. Inhaberin Bettina Hoffstiepel und Bier-Sommelier Rainer Diekmann haben neben Wissenswertem rund um des Deutschen liebstes Kaltgetränk auch Verkostungen verschiedener Biere sowie ein „bieriges“ 6-Gang-Menü zu bieten (19 Uhr, 35 Euro p.p., Reservierung 0234/79 16 27).

Eine Weinprobe für Einsteiger steht am Donnerstag (24.10.) dem Strätlingshof, Altenbochumer Straße 64, ins Haus. Sommelière ist kein andere als die stadtbekannte Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert (alias Esther Münch). Mit Flipchart und fundiertem Fachwissen erschließt „Walli“ ihren Gästen die Welt der Weine auf vielfältige Weise, ob mit horizontaler oder vertikaler Weinprobe. Dazu wird ein Drei-Gänge-Menü gereicht (19.30 Uhr, 48,50 Euro p.p., Reservierung 0234 9350405).

Und sonst?! (Rilke)



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Umfrage
Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

Ab dem 1. Oktober stellt die Stadt Bochum 220 kostenfreie zusätzliche Park & Ride-Plätze auf dem Unger-Gelände zur Verfügung. Das soll die Herner Straße entlasten. Pendler sollen dort in den ÖPNV umsteigen. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Glockenausbau in der Marienkirche
Bildgalerie
Musikzentrum
Kuchen und Klimbim beim Alsenfest
Bildgalerie
Straßenfest
Friedrich-Koepe-Straße
Bildgalerie
Straßengeschichten
Polizei fahndet nach Trickbetrügern
Bildgalerie
Öffentlichkeitsfahndung
Aus dem Ressort
Bochumer Abiturient hofft nach Kiosk-Raub auf Bewährung
Landgericht
Nach einem brutalen Kiosk-Überfall in Langendreer mit einem Messer und einem Schlagstock hofft ein 20-jähriger Bochumer vor dem Landgericht auf eine Bewährungsstrafe. Er hat gerade das Abitur gemacht und will bald an der Universität studieren.
Vor mehr als 60 Jahren funkte es in der Backstube
Diamant-Hochzeit
Elvira und Rudolf Bode feiern Diamant-Hochzeit. Die beiden lernten sich vor über 60 Jahren in einer Backstube in Linden kennen und lieben. Das Geheimnis ihrer Ehe sei gegenseitiges Vertrauen und Rücksichtnahme. Der Alltag der beiden war nicht immer einfach.
Spritdiebe stehlen in Bochum rund 1000 Liter Diesel
Zeugensuche
Spritdiebe haben in Bochum und Wattenscheid am vergangenen Wochenende rund 1000 Liter Diesel gestohlen. Die unbekannten Täter schlugen auf dem Außengelände von Baumärkten und an einer Baustelle zu. Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den drei Vorfällen gibt.
Eine Stadt widmet sich der Umwelt
Elektromobilität
Der „Bochumer Elektromobilitätstag“ am 27. September gibt den Auftakt für eine Themenwoche rund um den Umweltschutz. Dabei blicken die Organisatoren auch über den Tellerrand hinaus. Denn: „Klimaschutz hört nicht an der Stadtgrenze auf“, so Philip Schuster, Klimaschutzmanager der Stadt Bochum.
Schönste Ecke in Hordel an der Köttelbecke
Bochums Straßen
Wer in die Friedrich-Koepe-Straße einbiegt (1), sieht zunächst einmal rundum Grün. Grün, das erst kürzlich zurückgeschnitten worden ist, obwohl der Pfingststurm ja doch schon eine ganze Weile zurückliegt. Die wenigen Anwohner der Friedrich-Koepe-Straße, die nun wieder die gesamte Breite der Strecke...