BKK vor Ort heißt künftig „Viactiv“

Die BKK vor Ort gibt sich einen neuen Namen. Vom Herbst an heißt die Krankenkasse mit Hauptsitz an der Universitätsstraße „Viactiv“.

Als „Aufbruch in eine neue Ära einer traditionellen Betriebskrankenkasse im Wettbewerb“ bezeichnet Vorstandsvorsitzender Reinhard Brücker die Umfirmierung, die jetzt bei einer Personalversammlung in Oberhausen vorgestellt wurde.

Der neue Name soll von Oktober an gelten. „Viactiv“ stehe für Sport und Sportlichkeit. „Unter diesem Markennamen werden wir als sportlichste Krankenkasse Deutschlands auftreten. ‚Sportlich‘ beinhaltet Werte wie gesund, fit und lebendig – aber auch fair. Außerdem unterstreicht ‚sportlich‘ unseren besonderen Anspruch, dem wir uns verpflichtet fühlen“, erklärt der alternierende Verwaltungsratschef Ludger Hamers.

Die BKK vor Ort betreut mit 1500 Mitarbeitern bundesweit an mehr als 70 Standorten 780 000 Versicherte und 110 000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer. Damit gilt sie als eine der größten Krankenkassen in Deutschland.