Bibelwoche in Laer

Laer..  „Befremdliche Gottesbilder“ – unter diesem Titel findet vom 20. bis 24. April die 14. ökumenische Bibelwoche in Altenbochum und Laer statt. Ort ist jeweils das ev. Gemeindehaus an der Grimmestraße 4 in Laer. Dort gibt es von Montag bis Freitag – stets um 19.30 Uhr – wechselnde Vorträge von Theologen der Ruhr-Universität.

Den Auftakt macht am Montag, 20. April, Jürgen Ebach, der unter dem Titel „Wenn nicht Er, wer dann?“ über Reden von Gott und Gottes Reden im Hiobbuch spricht. Am Dienstag, 21. April, referiert Reinhard von Bendemann über „Erste Auferstehung und zweiter Tod“. Zum Sinn harter Gerichtsaussagen im Neuen Testament bezieht am Mittwoch, 22. April, Klaus Wengst Stellung. Titel: „Ein Strom von Blut, ein Schlachtfeld voller Leichen, ein Pfuhl von Feuer und Schwefel“. Mit „Gott der Rache, erscheine“, ist am Donnerstag, 23. April, der Vortrag von Katharina Pyschny überschrieben. Um Gott und Gewalt geht es am Freitag, 24. April, bei Christian Links „Texte des Terrors“.