Bei uns gibt es keine Helikopter-Eltern

„Frau Müller muss weg.“ So heißt der aktuelle Film von Sönke Wortmann, in dem es darum geht, dass Eltern einiger Kinder aus einer vierten Klasse an einer Grundschule der Klassenlehrerin Frau Müller bei einem Elternabend das Vertrauen entziehen wollem. Wie viel Ernst in dieser Komödie steckt, sagt Mario Zappalà, Schulleiter der Sonnenschule.

1 Gibt es eine Frau Müller an ihrer Schule?

Mario Zappalà: Nein, und auch das Thema, um das es in diesem Film geht, ist keins bei uns.

2 Die Problematik die dahinter steckt aber ist doch auch an ihrer Schule bekannt.

Der Film zeigt ein Extrem. Aber natürlich weiß ich, dass es Bezirke in Bochum gibt, da sind die Eltern sehr engagiert, wollen sich in alles reinmischen, alles, sogar die Hausaufgaben bestimmen, am besten sogar den Unterricht selber gestalten. Und es gibt Bezirke, da leben Eltern, die sind dankbar für die Betreuung der Kinder in den Schulen. Das Spektrum ist sehr groß, beides gibt es in Bochum.

3 Helikopter-Eltern, die alles überwachen wollen, gibt es also an ihrer Schule nicht?

Ich kann mich nur wiederholen. Bei uns an der Schule ist das kein Thema. Die Eltern unserer Kinder sind sehr kooperativ und unsere Lehrerinnen werden noch als Respektspersonen gesehen.