Das aktuelle Wetter Bochum °C
Bahnhof Langendreer

Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum wieder freigegeben

31.10.2012 | 13:28 Uhr
Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum wieder freigegeben
Am Bahnhof in Bochum Langendreer wurde bei Bauarbeiten versehentlich eine Leitung angebohrt.Foto: dapd

Langendreer.  Die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum ist aufgehoben. Wegen eines Zwischenfalls bei Bauarbeiten war die Bahnstrecke am Mittwochnachmittag gesperrt worden. Die Arbeiten an der Gasleitung verzögerten sich, so dass die Sperrung bis 18 Uhr andauerte. Es kam zu Behinderungen im Bahnverkehr.

Der Bahnverkehr der Züge RE 1 von Aachen nach Paderborn und RE 6 von Düsseldorf nach Minden läuft wieder. Am Mittwochnachmittag war die Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum gesperrt. Grund für die Sperrung war eine gekappte Gasleitung. Die S-Bahnen waren von der Sperrung aber nicht betroffen. Die Arbeiten verzögerten sich, so dass die Sperrung bis 18 Uhr andauerte.



Kommentare
05.11.2012
14:39
Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum wieder freigegeben
von Querdenker79 | #3

1.) Die Züge die 18:45 eintreffen sollten in Bochum wurden immer noch umgeleitet.

2.) Der Grund für die Verzögerungen war, dass man die falschen Leitungen reparierte, peinlicher gehts nimmer mehr. Schlimm genug, dass sowas überhaupt passiert.

02.11.2012
14:22
Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum wieder freigegeben
von wmaehler | #2

Die Schadensursache ist vermutlich dem Kanalvortrieb zuzuschreiben.
Nachdenklich stimmt, daß trotz jahrelanger Planung und trotz externer Gutachten die Verlegung eines Kanalrohres nicht ohne Schaden vonstatten geht.
Man kann sich des Eindruckes nicht erwehren, daß die Leistungen des Tiefbauamtes immer häufiger fehlerbelastet sind. Obwohl sich das Tiefbauamt eine teure, eigene Planungsabteilung leistet, werden fast schon regelmäßig Schäden produziert.
Z.B.
- Rückhaltebauwerk Agnesstr, das nach dem ersten Einsatz versagte
- Wohlfahrtstr., wo es gleich zu mehreren Gülleüberflutungen kam
- die erste Inanspruchnahme eines Rückhaltebecken in Höntrop endet in einer Hausdurchflutung ...
Banal erscheint da ein Kanal- Anschluß in Langendreer, der im Rahmen eines neuen Abwasserkanales einfach vergessen wurde ...
So etwas gibt zu denken

31.10.2012
18:50
Bahnstrecke zwischen Dortmund und Bochum wieder freigegeben
von dutsche | #1

Falsches Bild zum Anlass!!

Aus dem Ressort
Noch 83 Arbeitstage für die Mitarbeiter bei Opel in Bochum
Wirtschaft
Etwa 1200 interne Bewerbungen sind für die 265 zusätzlichen Stellen im Warenverteilzentrum von Opel eingegangen. Noch in diesem Monat sollen alle Stellen vergeben werden. Die Planungen zum Ausbau des Lagers in einem Umfang von etwa 60 Millionen Euro hat Opel derweil abgeschlossen.
Neuer EGR-Chef sieht sich nicht als wichtigsten Mann
Entwicklungsgesellschaft
Seit dem 1. August ist Prof. Dr. Heyer Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Ruhr-Bochum. Am Dienstag hat er sich zunächst einmal die Parkhäuser, die die EGR betreut, angesehen.
Tausende Musical Fans wollten ihren Stars ganz nah sein
Starlight Express
Beim Tag der offenen Tür bei Starlight wollten rund 11 000 Fans ihren Idolen ganz nah sein. Etliche Besucher verkleideten sich wie ihre Vorbilder. Vor allem die Kinder wunderten sich, wie viel Gewicht die Darsteller bei der Aufführung mit sich herumschleppen müssen.
Bochumer Richter will Nachbarn aus Notwehr geschlagen haben
Strafanzeige
Ein am Landgericht Bochum tätiger Richter räumt ein, dem Sohn der Nachbarn ins Gesicht geschlagen zu haben. Er habe allerdings aus Notwehr gehandelt, sagt der 64-Jährige. Gegen ihn läuft eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. Immer wieder musste die Polizei zu dem Nachbarschaftsstreit ausrücken.
Kutten-Verbot - Staatsanwaltschaft Bochum klagt Bandidos an
Prozess
Das Bochumer Landgericht wird sich voraussichtlich ab Oktober mit der Frage beschäftigen, ob zwei Mitglieder der Bandidos gegen das Vereinsgesetz verstoßen haben. Sie hatten in ihren - verbotenen - Kutten eine Selbstanzeige bei der Polizei gestellt. Dem Urteil könnte bundesweite Bedeutung zukommen.
Umfrage
Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

Die Bochumer Narren müssen in der kommenden Session wohl auf das 2010 etablierte Dreigestirn verzichten. Es gibt keine Kandidaten für das Markenzeichen des Karnevals in der Stadt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Starlight Express feiert
Bildgalerie
Starlight Express
I-Südstraße
Bildgalerie
Straßenserie
Traditionsfest
Bildgalerie
Dorffest Harpen
Demo der Jesiden
Bildgalerie
Gegen islamischen Terror