Das aktuelle Wetter Bochum 22°C
Video-Überwachung

Bahnhof und Bermudadreieck - Mögliche Orte für Kameras

01.03.2016 | 14:09 Uhr
Bahnhof und Bermudadreieck - Mögliche Orte für Kameras
Rund um den Bochumer Hauptbahnhof und im Bermudadreieck könnte sich die Bochumer Polizei eine Video-Überwachung vorstellen.Foto: picture alliance / dpa

Bochum.  Das NRW-Innenministerium hat die Polizeipräsidenten nach Kriminalitäts-Brennpunkten gefragt. Die Video-Überwachung im Land soll ausgebaut werden.

Nach den massenhaften Übergriffen in der Silvesternacht in Köln hatte die Landesregierung einen Ausbau der Video-Überwachung in NRW angekündigt. In den letzten Wochen hat das Innenministerium nun die Polizeipräsidenten nach Straßen und Plätzen in ihrer Stadt gefragt, die für eine Video-Überwachung in Frage kämen.

Brennpunkt Ruhrgebiet
Brennpunkte im Ruhrgebiet: gescheiterte Stadtteile im Revier

Das Ende der Industrie war der Untergang etlicher Arbeiterviertel im Ruhrgebiet. Heute sind Orte wie Marxloh und Schalke Zentren der Kriminalität.

Auf Nachfrage bestätigte ein Sprecher der Bochumer Polizeibehörde, dass das Innenministerium „kurzfristig“ nach solchen Orten in der Stadt gefragt hat. Zwar gibt es in Bochum im Vergleich zu anderen NRW-Städten keine besonders gefährlichen Orte. Dennoch nannte die Polizei dem Innenministerium das Bermudadreieck, die Kurt-Schumacher-Straße und den Buddenbergplatz rund um den Bochumer Hauptbahnhof als Orte, an denen eine Kamera-Überwachung sinnvoll sein könnte. Kameras dürfen im öffentlichen Raum nur an nachweislichen Kriminalitäts-Brennpunkten installiert werden.

Video-Überwachung in Bochum eher unwahrscheinlich

Da das Innenministerium aber zunächst sieben bis neun Orte im Land auswählen werde, ist die Wahrscheinlichkeit aber nicht besonders groß, dass Bochum darunter ist.

Bochumer Grüne sind gegen Video-Überwachung

Am Dienstagnachmittag erklärte die Ratsfraktion der Grünen, dass sie eine Video-Überwachung auf öffentlichen Plätzen ablehnt. Dazu Manfred Preuß, Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Polizeibeirat: „Bochum ist laut Polizeistatistik eine der sichersten Städte in NRW. Sollte es an einzelnen Stellen weit überdurchschnittlich viele Straftaten geben, so sollten dort häufiger Streifen hinfahren. Eine personelle Verstärkung der Polizei wäre dann freilich notwendig. Das bringt nicht nur erwiesenermaßen mehr. Die Privatsphäre der Bürger würde so auch nicht beschädigt.“(sat)

Kommentare
01.03.2016
15:35
Bahnhof und Bermudadreieck - Mögliche Orte für Kameras
von Phelsuma88 | #3

Und dann ist die einzige Zuständige Person krank oder im Urlaub und die Videodatei
ist gelöscht.

Funktionen
Fotos und Videos
Großer Zulauf bei Fronleichnamnsprozession
Bildgalerie
Euchasteriefeier
Fußball-Kreispokal-Finale
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Dackel fliegen tief
Bildgalerie
Teckel-Rennen
article
11612196
Bahnhof und Bermudadreieck - Mögliche Orte für Kameras
Bahnhof und Bermudadreieck - Mögliche Orte für Kameras
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/bahnhof-und-bermudadreieck-moegliche-orte-fuer-kameras-id11612196.html
2016-03-01 14:09
Köln, Silvester, Video-Überwahung, Sicherheitskameras, Bermudadreieck, Bochum,
Bochum