Autofahrer nach Unfall mit Hubschrauber in Spezialklinik

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Bei einem Unfall in Witten wurde ein Autofahrer aus Bochum in seinem Auto eingeklemmt. Ein Hubschrauber brachte ihn in eine Spezialklinik.

Witten/Bochum.. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Bochum hat bei einem Unfall in Witten schwerste Verletzungen erlitten. Der Mann musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden.

Der 54-Jährige wollte am Montagmorgen, 13. Juli, gegen 8.30 Uhr von der Hiddinghauser in die Bommerholzer Straße einbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem Wagen einen 62-jährigen Autofahrers aus Witten. Das Fahrzeug des Bochumers wurde herumgeschleudert, durchbrach den Zaun eines Firmengeländes und kam auf der Seite liegend zum Stehen. Der 54-Jährige wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus seinem PKW befreit werden.

Auch der Wittener wurde bei dem Unfall verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Beide Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die Bommerholzer Straße musste für knapp zwei Stunden gesperrt werden. Das Bochumer Verkehrskommissariat (VK 1) hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.