Autobahndreieck Bochum-West wird offiziell freigegeben

Das Autobahndreieck Bochum-West wird offiziell freigegeben Archiv-Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Das Autobahndreieck Bochum-West wird offiziell freigegeben Archiv-Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Mit dem Autobahndreieck Bochum-West soll ein wichtiger Knotenpunkt der neuen West-Ost-Verbindung offiziell für den Verkehr freigegeben werden.

Bochum.. Der Verkehr am Südrand des Ruhrgebiets soll künftig besser fließen. Dafür wird seit Jahren ein neuer Bypass gebaut. Ein wichtiger Knotenpunkt in Bochum ist nun offiziell fertig. Die Arbeiten für die neue Tangente sollen insgesamt noch bis 2018 dauern.

Mit dem Autobahndreieck Bochum-West soll am Montag um 14 Uhr ein wichtiger Knotenpunkt der neuen West-Ost-Verbindung offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Der Landesbetrieb Straßen.NRW erwartet zu der Feier unter anderem Bundestagspräsidenten Norbert Lammert (CDU) und NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD).

Das Autobahndreieck verbindet die A40 mit der A448. Seine Freigabe für den Verkehr sei ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zum neuen "Ruhrgebiets-Bypass", hieß es. Dieser soll bis 2018 fertig werden. Der nun fertige Abschnitt ist laut dem Landesbetrieb mit Vorarbeiten seit 2010 im Bau. Das eigentliche Autobahndreieck entstand seit 2012 und kostete 90 Millionen Euro. (dpa)