Das aktuelle Wetter Bochum 17°C
Geburtstag

Ausrufezeichen im öffentlichen Raum

25.05.2012 | 15:44 Uhr
Ausrufezeichen im öffentlichen Raum
Der Bochumer Künstler Friedrich Gräsel (85). Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum. Ein bedeutender Künstler feiert am Samstag, 26. Mai, Geburtstag: der Maler und Bildhauer Friedrich Gräsel, Mitglied des Bochumer Künstlerbundes, wird 85 Jahre alt.

Überall im Ruhrgebiet setzen seit 40 Jahren Kunstwerke des Bochumers Ausrufezeichen im öffentlichen Raum; auch hierzulande kommt keiner an Gräsels Kunst vorbei. Man denke an die bunten Figurinen aus massivem Stahl im Backstein-Colosseum am Westpark, an das „Tor aus Rohr“ an der Ruhr-Universität oder an die silbernen Wandreliefs entlang des Stahlwerks an der Essener Straße Richtung Höntrop.

Auch wenn er sich gelegentlich dem Druck der Öffentlichkeit ausgesetzt sah: provokant wie die rostige Kunst eines Serras waren und sind Gräsels zum Teil streng geometrischen Großplastiken, die er aus industriell gefertigten Stahlelementen erstellte, nie. Sein Verdienst ist es, dass er der Kunst einen neuen Impuls verleiht, der sich in dem Spannungsverhältnis zwischen industrieller Norm und den Gesetzen seiner eigenen Kreativität bewegt“, so Künstlerbund-Mitglied Werner Block.

Nach einem Herzinfarkt wurde das Herz als Organ und Metapher zum Thema in Gräsels bildhauerischer Arbeit. Die strenge Formensprache der Röhrenplastiken wich einer organischen Gestaltungsweise. Im letzten Jahr war im Schlieker-Haus eine Werkschau zu sehen, die einen ganz anderen Gräsel zeigte: den Maler von farbstarken, verspielten Formen, Zeichen und Schriften.

Friedrich Gräsel ist zur Zeit schwer erkrankt. An seinem Ehrentag die besten Wünsche und gute Genesung!

Jürgen Boebers-Süßmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Woher stammt die Schlange von Bochum? – Peta zahlt Belohnung
Kurioses
Die Tierrechtsorganisation zahlt 500 Euro für Hinweise, wer die Schlange von Hordel ausgesetzt haben könnte. Der Python hält sich währenddessen weiter versteckt. Nun stellt die Feuerwehr ihm eine neue Falle: Ein Lebendköder soll das Reptil aus seinem Versteck locken.
Der Ernst des Lebens beginnt
Schule
i-Dötzchen Greta Koch besucht ab August die erste Klasse der Lina-Morgenstern-Schule. Einen Schulranzen hat sie bereits. Und auch jede Menge Vorfreude.
Erste Auszubildende starten in den Alltag im Arbeitsleben
Ausbildung
Am Freitag beginnen viele Jugendliche ihre Berufsausbildung. Doch noch immer gibt es viele Bewerber ohne Ausbildungsplatz und auch Ausbildungsplätze ohne passenden Bewerber. Gefragtester Beruf in Bochum ist der Sozialversicherungsangestellte.
Mehr Jugendliche in Bochum arbeitslos und mehr freie Stellen
Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote in Bochum ist im Juli auf 10,5 Prozent angestiegen, das meldet die Bundesagentur für Arbeit. Vor allem Jugendliche hätten sich neu arbeitslos gemeldet, was mit dem Schul- und Ausbildungsende zusammenhänge. Fachkräfte sind auch in Bochum verstärkt gefragt.
Idylle mitten in der Stadt auf dem Rhönplatz in Grumme
Bochums Straßen
Viel ist nicht los, beginnt man die Reise auf der Rhönstraße, jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Allein das Rauschen der Autos vom Castroper Hellweg ist durch die Schallmauer zu hören. Beim Schlendern durch die Siedlung Richtung Rhönplatz geht es vorbei an gepflegten Häusern, zur linken Hand...
Umfrage
Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus?

Wie zufrieden waren Sie bisher mit dem Essen im Krankenhaus?

 
Fotos und Videos
Kochen im Krankenhaus
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Trinkhallentour 2014
Video
Video
Rhönstraße und Rhönplatz
Bildgalerie
Straßenserie