Das aktuelle Wetter Bochum 4°C
Geburtstag

Ausrufezeichen im öffentlichen Raum

25.05.2012 | 15:44 Uhr
Ausrufezeichen im öffentlichen Raum
Der Bochumer Künstler Friedrich Gräsel (85). Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Bochum. Ein bedeutender Künstler feiert am Samstag, 26. Mai, Geburtstag: der Maler und Bildhauer Friedrich Gräsel, Mitglied des Bochumer Künstlerbundes, wird 85 Jahre alt.

Überall im Ruhrgebiet setzen seit 40 Jahren Kunstwerke des Bochumers Ausrufezeichen im öffentlichen Raum; auch hierzulande kommt keiner an Gräsels Kunst vorbei. Man denke an die bunten Figurinen aus massivem Stahl im Backstein-Colosseum am Westpark, an das „Tor aus Rohr“ an der Ruhr-Universität oder an die silbernen Wandreliefs entlang des Stahlwerks an der Essener Straße Richtung Höntrop.

Auch wenn er sich gelegentlich dem Druck der Öffentlichkeit ausgesetzt sah: provokant wie die rostige Kunst eines Serras waren und sind Gräsels zum Teil streng geometrischen Großplastiken, die er aus industriell gefertigten Stahlelementen erstellte, nie. Sein Verdienst ist es, dass er der Kunst einen neuen Impuls verleiht, der sich in dem Spannungsverhältnis zwischen industrieller Norm und den Gesetzen seiner eigenen Kreativität bewegt“, so Künstlerbund-Mitglied Werner Block.

Nach einem Herzinfarkt wurde das Herz als Organ und Metapher zum Thema in Gräsels bildhauerischer Arbeit. Die strenge Formensprache der Röhrenplastiken wich einer organischen Gestaltungsweise. Im letzten Jahr war im Schlieker-Haus eine Werkschau zu sehen, die einen ganz anderen Gräsel zeigte: den Maler von farbstarken, verspielten Formen, Zeichen und Schriften.

Friedrich Gräsel ist zur Zeit schwer erkrankt. An seinem Ehrentag die besten Wünsche und gute Genesung!

Jürgen Boebers-Süßmann

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bochums teure Suche nach Spitzenpersonal
Headhunter
65.000 Euro kostet es, einen Stadtbaurat zu finden. Binnen zwei Jahren gibt Bochum etwa 300.000 Euro aus, um Führungkräfte zu rekrutieren.
Erste Turnhalle mit Flüchtlingen belegt
Asylbewerber
Die Stadt hat Mühe, auf die sich weiter zuspitzende Situation durch immer mehr Flüchtlinge zu reagieren. Am Montag musste eine erste Turnhalle mit...
Kollegschüler arbeiten kreativ gegen Vorurteile
Bildung
Alice-Salomon Berufskolleg rückt mit dem Projekt „Mein Name ist Mensch“ die Begegnung von Kulturen in den Blickpunkt.
Sehenswerter Jahresauftakt im Museum Bochum
Kunst
Farbklang des Lebens: Die neue Ausstellung „Leben? oder Theater?“ erinnert an die fast vergessene jüdische Künstlerin Charlotte Salomon (1917-1943).
Fußball-Akademie sucht Super-Talent in Bochum
Sport-Förderung
Die Fußball-Akademie eines Sportartikel-Herstellers sucht neue Fußball-Talente. Am 15. März findet in Bochum ein bundesweites Auswahlverfahren statt.
Fotos und Videos
Hengst „Karlchen" hilft Mussa
Bildgalerie
Fotostrecke
"Bindfaden-Siedlung"
Bildgalerie
Serie Straßen in Bochum
Das ist der Leserbeirat der WAZ Bochum
Bildgalerie
Vorstellung
Manege frei an der Vels-Heide-Schule
Bildgalerie
Zirkusprojekt
article
6693717
Ausrufezeichen im öffentlichen Raum
Ausrufezeichen im öffentlichen Raum
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/ausrufezeichen-im-oeffentlichen-raum-id6693717.html
2012-05-25 15:44
Bochum