Das aktuelle Wetter Bochum 13°C
Neues Logo

Aufgeschlagenes Buch soll Stadt Bochum neues Image geben

22.01.2015 | 18:00 Uhr
Benjamin Zdeb und Kirill Yudin (l-r) kleben den Siegerentwurf für das neuen Logo und das visuelle Erscheinungsbild der Stadt Bochumauf das Pflaster im Bochumer Bermuda3eck .Foto: Ingo Otto

Bochum.   Bochumer Gruppe von neun Marketing-Büros macht das Rennen. Erste Kampagne mit neuem Logo soll rund eine Millionen Euro kosten.

Die Katze ist aus dem Sack, das Buch liegt offen auf dem Tisch. Mit einer neuen Dachmarke, einem neuen Logo, will sich Bochum künftig präsentieren – nach innen und nach außen. Da trifft es sich gut, dass der VfL Bochum heute in ausverkaufter Bude den FC Bayern empfängt. Auf Bandenwerbung, Luftballons und der LED-Leinwand kommt es erstmals vor großer Kulisse zum Einsatz: Das aufgeschlagene Buch mit Unterstrich und dem Schriftzug „Bochum“, um ein „neues Kapitel der Stadtgeschichte zu schreiben“, so hoffen die Marketingstrategen jedenfalls.

Dazu haben sich die Gewinner der Ausschreibung, ein Zusammenschluss aus neun Bochumer Agenturen reichlich die Köpfe zerbrochen und schließlich das Naheliegende zum Vorbild genommen: Das Buch aus dem Bochumer Stadtwappen.

Umfrage
Mit einer neuen Dachmarke, einem neuen Aushängeschild, will sich die Stadt Bochum künftig präsentieren. Woran denken Sie bei dem Logo?

So haben unsere Leser abgestimmt:

An ein Buch.
24%
An ein Glas Pils.
10%
An eine Tulpe.
9%
An ein Katzengesicht.
1%
An einen Pfeil, der nach unten zeigt.
28%
An eine Gießpfanne aus dem Stahlwerk.
2%
An ein Rangabzeichen.
5%
An nichts.
21%
3012 abgegebene Stimmen
 

Bei der generalstabsmäßig vorbereiteten Vorstellung in der gediegenen Atmosphäre der Villa Nora am Stadtpark freute sich Mario Schiefelbein, Geschäftsführer der Bochum Marketing-GmbH: „Mit diesem Design spielen wir in der ersten Liga.“ Jetzt gehe es darum, mit dem Logo in den nächsten Wochen so viele Bochumer zu erreichen wie möglich.

„Wissen, Wandel, Wir-Gefühl“

Für das Konsortium der Bochumer Agenturen, erläuterte René Wynands von der Agentur Oktober die Beweggründe: Man habe getreu nach dem vorab definierten Bochumer Markenkern „Wissen, Wandel, Wir-Gefühl“ gearbeitet.

Kommentar
Von hier aus – von mir aus

Ein Logo ist die Fahne, um die sich alle versammeln können, das verbindende Etwas. In unserer Welt, die von Bildern mehr denn je geprägt wird, und in der die Sprache an vielen Punkten auf dem Rückzug zu sein scheint, macht es also Sinn, auf die Kraft des Symbols zu setzen.

 

Das aufgeschlagene Buch, das aber nur die als solches erkennen, die wissen, dass die Stadt den Buchdeckel im (Wappen-)Schilde führt, soll es nun also sein. Durchgestylt wird jetzt sozusagen von oben nach unten der städtische Apparat, ausgerichtet auf das neue Logo. Wenn es die gewünschte Identifikation anstößt und positiv wirkt, bitte sehr.

 

Vergleichsweise bescheiden kommt die zunächst angepeilte Summe von etwa einer Millionen Euro daher, die zunächst für eine auf mehrere Jahre angelegte Kampagne aufgewendet wird. Was ich mich frage: Ob sich die Bochumer tatsächlich – wie gewünscht – hinter solch’ ein Symbol stellen oder, ob sie ihre Zukunft in ganz anderen Bildern malen, entscheiden sie ganz allein.

„Schließlich steht für uns das Buch sowohl für Wissen, als auch den Wandel und es bedeutet Wir-Gefühl.“ Knapp hatten sich die Bochumer am Ende gegen eine Agentur aus Berlin durchgesetzt. Das Votum der Jury war einstimmig.

Als „Freie Marke“ für jedermann da

In den nächsten Jahren möchte die Stadt rund eine Millionen Euro in eine Kampagne investieren.

Ein erstes Riesenplakat mit der Schauspielerin Friederike Becht als Botschafterin und dem Spruch „Du Blume auf deiner Königsallee“ sollte am Donnerstagabend am Hauptbahnhof entrollt werden. Nein, es täuscht nicht, für diesen und andere Sprüche stand einmal mehr Grönemeyers Bochum-Hymne Pate. Am Abend hatte der Rat Gelegenheit, sich von neuem Logo und Kampagne aus erster Hand informieren zu lassen.

Das Freie-Marke Buch-Logo mit BO-Kürzel kann von jedermann für eigene Zwecke genutzt werden.

Video
Die Stadt Bochum will sich als Marke neu positionieren und zu neuen Ufern aufbrechen - zu sehen ist das in einem Image-Film.

Michael Weeke

Kommentare
28.06.2015
07:05
Aufgeschlagenes Buch soll Stadt Bochum neues Image geben
von Ike2002 | #40

Für neuen Straßenbelag und Radewege wäre das Geld besser angelegt.

Funktionen
Fotos und Videos
Schiffsmodelle kreuzen im Freibad
Bildgalerie
Hafenfest
Mini-Kicker in Gerthe
Bildgalerie
Kinderfußball
BSV Weitmar-Mark
Bildgalerie
Festumzug
article
10264053
Aufgeschlagenes Buch soll Stadt Bochum neues Image geben
Aufgeschlagenes Buch soll Stadt Bochum neues Image geben
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/bochum/aufgeschlagenes-buch-soll-bochum-neues-image-geben-id10264053.html
2015-01-22 18:00
Logo, Bochum, Stadt, Marketing, VfL Bochum, Buch, Universität
Bochum