Auf Kante genäht

Dass das Musikforum teurer werden würde als anfangs geplant, war eigentlich jedem klar. Man muss kein Gegner des Projekts sein, um das festzuhalten. Unvorhergesehene Kosten kommen immer dazu, das weiß jeder private Häuslebauer.

Deshalb gibt’s Baukredite auch nur für den, der über genug Reserven verfügt. Eben die haben beim Musikhaus-Projekt immer gefehlt. Alles war vom Start weg auf Kante genäht, einen Puffer gab es nie. Das hat Gründe. Etwa, dass am Ende rasch entschieden werden musste, um das Projekt überhaupt zu retten.

Die Kalkulation war und ist ambitioniert. Das ist das Eine. Ob es aber klug war von den Verantwortlichen, dauernd zu beschwören, der 33-Mio-Etat würde auf keinen Fall überschritten, ist die andere Frage. Jetzt werden sich gerade die Dauer-Skeptiker bestätigt sehen.

Jürgen Boebers-Süßmann