Anwohner vertreiben Einbrecher

Gleich dreimal an einem Tag ist es Anwohnern gelungen, Wohnungseinbrecher zu vertreiben. So versuchten zwei Unbekannte am Mittwoch (8. April) gegen 15.30 Uhr, die Terrassentür an einem Mehrfamilienhauses an der Straße In der Schornau aufzuhebeln. Ein Nachbar bekam das mit. Die Einbrecher, beide circa 25 Jahre alt, 1,80 Meter groß, rannten davon.

Um kurz vor 22 Uhr kletterten zwei Männer auf einen Balkon an der Natorpstraße. Ein Nachbar wurde aufmerksam und sprach die Männer an. Sie flüchteten.

Gegen 23 Uhr wurde ein junger Mann, der am Castroper Hellweg nahe der Weserstraße wohnt, unsanft aus dem Schlaf gerissen. Ein Unbekannter hatte seine Wohnungstür aufgehebelt und Krach gemacht. Als der Einbrecher bemerkte, dass er entdeckt worden war, nahm er Reißaus. Der Täter soll 1,80 Meter groß gewesen sein, eine Mütze und eine helle Jacke getragen haben.

Erfolgreich waren Einbrecher am Mittwoch an der Schulenburgstraße. Zwischen 14 und 19.30 Uhr hebelten sie die Wohnungstür im ersten Obergeschoss auf und erbeuteten Schmuck und Bargeld. Sie flohen unerkannt. Hinweise in allen Fällen an die Polizei unter 0234 / 909 41 42 oder -44 41.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE